Arenenberg, Pressemitteilung
15.08.2022, 2825 Zeichen, 8 Bilder

27./28. August 2022: Parkfest auf dem Arenenberg mit majestätischem Ausblick

Kaiserliches Wein- und Gartenfest am Bodensee

Ein großes Parkfest findet am 27. und 28. August 2022 auf dem Arenenberg mit Prachtblick auf den Bodensee statt. Beim 2. Kaiserlichen Wein- und Gartenfest können am Samstag an den Ständen ausgewählter Weingüter die besten Weine der Region degustiert werden – auch die kaiserlichen Tropfen des Arenenbergs. Am Sonntag steht das Gartenerlebnis im Mittelpunkt: Im weitläufigen Schlosspark, durch den schon Kaiser Napoleon III. flanierte, erleben Gäste verschiedene Epochen der Gartenbaugeschichte – an diesem Tag stilecht ergänzt durch Kostümgruppen aus der Kaiserzeit, Themenführungen, Kutschenfahrten und ein unterhaltsames Kinderprogramm. Ausserdem macht Autorin Chris Inken Soppa bei einer Lesung ihres neuen Romans «Hortense de Beauharnais» die Vergangenheit der ehemaligen Schlossherrin erlebbar.

Entspannt startet am 27. August das 2. Kaiserliche Wein- und Gartenfest auf dem Arenenberg. Von 14 bis 21:30 Uhr können am Samstag auf dem Winzermarkt die besten Tropfen ausgewählter regionaler Weingüter probiert werden, darunter auch die des Arenenberger Weinguts. Bei einer Kurzführung, unter anderem im historischen Weinkeller, beleuchtet Dominik Gügel, Direktor des Arenenberger Napoleonmuseums, die bemerkenswerte Vergangenheit des hiesigen Weinbaus. Begleitet wird der Nachmittag vom Jazz-Duo «Harder & Schnell». Ein Flohmarkt des Museumsshops bietet tolle Gelegenheiten, günstig echte Schätze zu ergattern. Die Degustation an den Weinständen kostet inklusive Weinglas 10 Franken / 10 Euro.

Am Sonntag, 28. August, wird die Arenenberger Gartenwelt lebendig. Gäste gehen bei Themenführungen auf Zeitreise durch die Epochen der Gartenbaugeschichte und erkunden den weitläufigen Park, durch den Kostümgruppen des Biedermeiervereins Heiden flanieren. In der Schlosskapelle entführt Autorin Chris Inken Soppa um 10:30 Uhr mit einer Lesung aus ihrem neuen Roman «Hortense de Beauharnais. Ein Leben im Schatten Napoléons» in die damalige Zeit und fängt das Leben der faszinierenden Schlossherrin berührend ein. Von 11 bis 16:30 Uhr werden Kutschenfahren angeboten und für die Kleinsten gibt es einen Kinderparcour mit Spielen und Kinderschminken auf dem Pleasureground beim Schlossbrunnen. Begleitet wird das Gartenfest von modern interpretierten Harfenklängen. Am Sonntag kostet der Eintritt 18 Franken / 18 Euro (Kinder 5 Franken / 5 Euro) und berechtigt zur Teilnahme am gesamten Programm.

An beiden Tagen wird grilliert (Wurst und Vegi) und es gibt einen Glacéstand. Ausserdem sorgt die feine Slow-Food-Küche im Bistro Louis Napoléon für kulinarischen Genuss.

Weitere Informationen: +41 (0)58 345 80 00, info@arenenberg.ch, www.arenenberg.ch

 

Roman: «Hortense de Beauharnais. Ein Leben im Schatten Napoléons»

Die Konstanzer Autorin Chris Inken Soppa verarbeitet das bewegte Leben der Stieftochter Napoléon Bonapartes als sorgfältig recherchierte und detailreiche Romanbiografie.

Hortenses Vater stirbt durch die Schreckensherrschaft der Jakobiner während der französischen Revolution. Durch die Eheschliessung mit Napoléon Bonaparte wird ihre Mutter Kaiserin von Frankreich. Hortense muss Napoléons jüngeren Bruder Louis heiraten und steigt an dessen Seite zur Königin von Holland auf. Sie ist allerdings nicht glücklich und flüchtet sich in Kunst, Musik, Tanz. Nach Napoléons Verbannung muss auch Hortense Frankreich verlassen. Mit ihrem jüngsten Sohn, dem späteren Kaiser Napoléon III., flieht sie ins Schweizer Exil und erschafft auf dem Arenenberg ein Refugium, in dem die berühmtesten Musiker, Dichter und Denker der damaligen Zeit ein und aus gehen.

Ersterscheinung: 11.04.2022 / Seitenzahl: 400 / ISBN: 9783878001515

 

Programm

Samstag, 27. August 2022 (14:00 bis 21:30 Uhr)

Die Degustation an den Weinständen kostet inklusive Weinglas 10 Franken / 10 Euro

14:00 Uhr

  • Beginn Winzermarkt
  • Flohmarkstand des Museumsshops

15:00 Uhr

  • Kurzführung mit Dominik Gügel, Direktor Napoleonmuseum, zur Geschichte des Arenenberger Weinbaus (ca. 40 Minuten), Start beim Napoleonmuseum

Ab 16:00 Uhr

  • Jazzmusik Duo «Harder & Schnell»

 

Sonntag, 28. August 2022 (10:00 bis 17 Uhr)

Eintritt: Erwachsene 18 Franken / 18 Euro, Kinder (6-16 Jahre) 5 Franken / 5 Euro, berechtigt zur Teilnahme am gesamten Programm inkl. Eintritt in das Napoleonmuseum (keine Gewähr für Plätze bei Führungen und Kutschfahrten)

Ab 10:00 Uhr

  • Freie Besichtigung der Arenenberger Gartenwelt

10:30 Uhr

  • Buchvorstellung in der Schlosskapelle: Chris Inken Soppa liest aus ihrem Roman «Hortense de Beauharnais. Ein Leben im Schatten Napoléons». Das Buch kann vor Ort gekauft und von der Autorin signiert werden.

Ab 11 Uhr

  • Flohmarkstand des Museumsshops
  • Stand der Stiftung Napoleon III.
  • Kutschfahrten (bis 16:30 Uhr)
  • Kinderspiele
  • Kinderschminken

11:00 Uhr

  • Museumsführung
  • Harfenkonzert (45 Minuten)

Ab 11:30 Uhr

  • Der Biedermeierverein Heiden flaniert durch den Park

13:00 Uhr

  • Themenführung «Zeitreise durch die Gärten»
  • Harfenkonzert (45 Minuten)

14:00 Uhr

  • Parkführung

15:00 Uhr

  • Themenführung «Zeitreise durch die Gärten»
  • Harfenkonzert (45 Minuten)

 

Kontakt

Arenenberg
Napoleonmuseum

CH-8268 Salenstein
napoleonmuseum@tg.ch I www.napoleonmuseum.ch
Tel. +41 58 3457410

Arenenberg
Hotel / Bistro Louis Napoléon / Kultur

CH-8268 Salenstein
Tel. +41 58 345 80 00
info@arenenberg.ch I www.arenenberg.ch

 

Der Arenenberg in Kürze:

Spätestens seit 1855 ist das Schlossgut Arenenberg am westlichen Bodensee zu besichtigen. 1906 schenkte es die französische Kaiserin Eugénie dem Kanton Thurgau . Mit der Schenkung wurde die Einrichtung einer landwirtschaftlichen Schule und die Fortführung des napoleonischen Museums vereinbart.

Seither ist der Arenenberg ein Ort, an dem sich auf die Vergangenheit besonnen und zugleich «Zukunft gemacht wird».

Die Berufsfachschule, das Beratungszentrum und die Arenenberger Versuchsbetriebe stehen heute für die kompetente Vermittlung nachhaltiger Landwirtschaft. Zudem ist der Arenenberg inspirierender Lernort für unterschiedlichste Gruppierungen.

Das Napoleonmuseum präsentiert mit den originalen Interieurs seiner ehemaligen kaiserlichen Bewohner und dem grossen Landschaftspark rund ums Schloss einen wichtigen Teil der Arenenberger Geschichte. Das Bistro Louis Napoléon sowie das Hotel Arenenberg sorgen zudem für unvergessliche Genussmomente.

 

Das Napoleonmuseum Arenenberg in Kürze:

Das seit 1855 zu besichtigende Napoleonmuseum Arenenberg ist das einzige deutschsprachige Museum zur napoleonischen Geschichte. Sein Forschungsgebiet reicht von der französischen Revolution bis zum Ersten Weltkrieg. Zu diesem Zweck unterhält das Haus wertvolle Sammlungen verschiedener Genres sowie ein umfangreiches Archiv. Seine ca. 25'000 Bände umfassende Forschungsbibliothek wird laufend erweitert. Seit einigen Jahren unterzieht sich das Napoleonmuseum einem Wandel. Zusätzliche Räume des ehemaligen Schlossguts Arenenberg erlauben es, aus dem bestehenden Haus ein modernes Institut zur Erforschung, Bewahrung und Präsentation der napoleonischen Geschichte zu entwickeln. Die Sammlung umfasst weltweit begehrte Ausstellungsstücke.

Mit jährlich rund 30'000 Besuchern zählt das Museum darüber hinaus zu den Anziehungspunkten des Bodenseegebietes. Regelmässige Sonderausstellungen beschäftigen sich mit Facetten der napoleonischen Geschichte am Bodensee. Der umliegende Landschaftspark ist frei zugänglich. In der «Arenenberger Gartenwelt» können Besucher eine Gartenzeitreise en miniature erleben. Der Museumsshop besitzt den Charme einer Boutique und bietet neben Napoleonika auch regional- und landestypische Produkte an.

Aufgrund seiner Lage am internationalen Bodensee und seiner Geschichte versteht sich das Napoleonmuseum Arenenberg als Mittler zwischen den Staaten. Frankreich, die Schweiz, Deutschland, Italien, England, Polen, die USA: Es gibt praktisch kein Land zu dem die Familie Bonaparte von Schloss Arenenberg aus nicht in Verbindung stand. Dieser Tradition folgend unterhält das Napoleonmuseum umfangreiche internationale Kontakte.


Nutzungsbedingungen

Winzermarkt auf dem Arenenberg

Am Samstag, 27. August 2022, laden an den Ständen ausgewählter Weingüter, die besten Weine der Region zur Degustation.
Bildnachweis: manuelpaul.com
Bildinfos: 300dpi, 18x12cm
Bild herunterladen

Der kaiserliche Arenenberg

Der Arenenberg, auf dem Kaiser Napoleon III. einen Teil seiner Kindheit und Jugend verbrachte, thront majestätisch über dem westlichen Bodensee.
Bildnachweis: manuelpaul.com
Bildinfos: 300dpi, 18x12cm
Bild herunterladen

Die Arenenberger Gartenwelt wird lebendig

Beim Kaiserlichen Wein- und Gartenfest flanieren Kostümgruppen stilecht durch den Schlosspark - in diesem Jahr der Biedermeierverein Heiden.
Bildnachweis: Christof Sonderegger
Bildinfos: 300dpi, 18x12cm
Bild herunterladen

Auf Zeitreise gehen

Durch historische Kostümgruppen wird die Vergangenheit auf dem Arenenberg lebendig.
Bildnachweis: Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Stilechtes Gefährt

Huldvoll aus einer Kutsche winken kann man bei kleinen Rundfahrten über den Arenenberg.
Bildnachweis: Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Kaiserliche Tropfen vom Arenenberg

Über dem See thronend reifen die Reben des Areneberger Weinguts, die hier zu feinen kaiserlichen Tropfen gekeltert werden.
Bildnachweis: manuelpaul.com
Bildinfos: 300dpi, 18x12cm
Bild herunterladen

Autorin Chris Inken Soppa

Die Konstanzer Autorin Chris Inken Soppa auf dem Arenenberg. Ihr Roman "Hortense de Beauharnais. Ein Leben im Schatten Napoléons" erschien im April 2022.
Bildnachweis: Chris Inken Soppa
Bildinfos: 12x18cm, 300dpi
Bild herunterladen

Romancover "Hortense de Beauharnais. Ein Leben im Schatten Napoléons"

Im historischen Roman "Hortense de Beauharnais. Ein Leben im Schatten Napoléons" zeichnet die Autorin Chris Inken Soppa das bewegte Leben der Arenenberger Schlossherrin nach.
Bildnachweis: Chris Inken Soppa
Bildinfos: 11x18cm, 300dpi
Bild herunterladen