INSPIRATION BODENSEE: Kirchen, Klöster, Weltkultur, Pressemitteilung
19.05.2020, 2.723 Zeichen, 3 Bilder, Langfassung

Tagung zum Verhältnis von Kirche und Kunst // Neuer Termin am 16./17.10.2020

Kunst und Spiritualität im Dialog

Kirche und Kunst, die beiden Begriffe gehörten jahrhundertelang zusammen wie das Amen zum Vaterunser. Doch wie ist das heute, in einer zunehmend säkularen Welt? Die ursprünglich für Juli in der Schweizer Bodenseeregion geplante Tagung „Kunst & Kirche heute“ befasst sich nun am 16. und 17. Oktober 2020 mit den vielfältigen Aspekten dieser Frage. Prominent besetzte Vorträge, kreative Workshops und Wanderungen zu den Kunstwerken des Projekts „Göttliche Landschaften“ beleuchten, wie der Dialog von Spiritualität und Kunst lebendig bleiben kann. Die Tagung findet in großzügigen Räumen des modernen Tagungshotels der Kartause Ittingen statt. Die Teilnehmerzahl wird so begrenzt, dass alle die Möglichkeit haben, ausreichend Abstand zu halten. www.bodensee-kloester.eu

Innovative Impulse für den sakralen Raum
Seit dem frühen Mittelalter war die Kirche zentrale Auftraggeberin für Kunst. In welcher Beziehung stehen Spiritualität und Kunst heute? Fragen wie dieser gehen namhafte Referenten auf den Grund oder laden in Workshops dazu ein, gemeinsam nach Antworten zu suchen. Etwa bei einer Leseübung in der „Verstummten Bibliothek“ von Joseph Kosuth. Oder beim Kreativ-Workshop zu einem Kirchen-Kunstprojekt mit der Künstlerin Judith Albert. Vielversprechend ist auch der öffentliche Vortrag von Dr. Marc Steinmann, stellvertretender Leiter der Kölner „Kolumba“: Er beleuchtet die Kontroverse um das Richter-Fenster im Kölner Dom.

„Göttliche Landschaften“: Landart als Denkanstoß
Ein weiteres Highlight sind die Vor-Ort-Begehungen der Kunstwerke im Rahmen des Projekts „Göttliche Landschaften“. In der Umgebung der Kartause Ittingen und dem Kloster Fischingen – zwei großen Klosteranlagen im Thurgau – setzen sich drei raumgreifende Installationen mit dem Verhältnis von Staat und Kirche auseinander. Die Fragestellung wird mit den Kunstwerken buchstäblich in den öffentlichen Raum gestellt. Zusammen mit den anwesenden Künstlern kann das Thema diskutiert werden.

Interdisziplinäre Schaffenskraft
Die Tagung, zu der das Interreg-Projekt „Inspiration Bodensee: Kirchen, Klöster, Weltkultur“ und das Kunstmuseum Thurgau einladen, will die Rolle der Kirche als Kulturstifter auch in der Moderne weiterdenken. Die Veranstaltung richtet sich an KirchenvertreterInnen, KünstlerInnen, ArchitektInnen und Kulturschaffende, Gemeindemitglieder und Kunstinteressierte. Programm und Anmeldungsformular (bis zum 15. Juli 2020) finden sich unter www.bodensee-kloester.eu.


Nutzungsbedingungen

Den Dialog zwischen Spiritualität und Kunst lebendig halten

In der Kartause Ittingen findet vom 16. bis 17. Oktober 2020 die Tagung „Kunst & Kirche heute“ statt. Prominent besetzte Vorträge, kreative Workshops und Kunstwanderungen stehen auf dem Programm. Gemeinsam mit dem Projekt „Göttliche Landschaften“, soll überlegt werden, wie der Dialog zwischen Spiritualität und Kunst auch heute lebendig gehalten werden kann.
Bildnachweis: Kartause Ittingen
Bildinfos: 14x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

„Göttliche Landschaften“ mit einzigartigen Kunstwerken

Das Projekt „Göttliche Landschaften“ bietet mit einzigartigen Kunstwerken im öffentlichen Raum den passenden Rahmen rund um die Frage nach der Beziehung zwischen Kunst und Spiritualität in der heutigen Zeit.
Bildnachweis: tecum
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Landart als Denkanstoß

In der Umgebung der Kartause Ittingen und dem Kloster Fischingen setzen sich raumgreifende Installationen mit dem Verhältnis von Staat und Kirche auseinander. Im Rahmen der Tagung "Kunst & Kirche heute" werden Vor-Ort-Begehungen der Kunstwerke mit ihren Künstlern angeboten.
Bildnachweis: tecum
Bildinfos: 16x12cm, 300dpi
Bild herunterladen