Napoleonmuseum Thurgau, Aktuelle Pressemitteilung
18.05.2017, 1.153 Zeichen, 20 Bilder, Ticker

Ausstellung im Napoleonschloss am Schweizer Bodensee vom 23.5. bis zum 22.10.17

Eine Königin macht Dampf!

200 Jahre Bonapartes am Bodensee – dieses Jubiläum ist Anlass für die neue Ausstellung im Napoleonschloss auf dem Arenenberg. Hortense de Beauharnais, die Mutter des letzten Kaisers der Franzosen, steht dabei im Zentrum. Das Napoleonmuseum Thurgau präsentiert die Königin als Macherin mit besten Beziehungen und gutem Händchen für Investitionen. Hortense katapultierte mit der Wahl ihres Exilsitzes die Region vom Mittelalter in die Gegenwart. Unter anderem finanzierte sie den Beginn der Dampfschifffahrt am Bodensee mit und wusste auch sonst ihren Einfluss zu versilbern. «Eine Königin macht Dampf – Zeitenwende am Bodensee 1817-1837» wird vom 23. Mai bis zum 22. Oktober 2017 im Napoleonmuseum Thurgau gezeigt. Die Ausstellungsräume liegen in Hortenses ehemaligem Domizil unweit von Konstanz, das heute als schönstes Schloss am Bodensee bekannt ist.
Infos: www.napoleonmuseum.ch

Kontakt:
Napoleonmuseum Thurgau
Schloss und Park Arenenberg
CH-8268 Salenstein

Telefon: + 41 (0)58 345 74 10
Fax: + 41 (0)58 345 74 11

www.napoleonmuseum.ch
www.arenenberg.ch (Gastro)
napoleonmuseum@tg.ch


Nutzungsbedingungen

Die blaue Opalglastasse, aus der Hortense ihren letzten Schluck Tee trank

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 21x14cm, 300dpi
Bild herunterladen

Hier beginnt der Ausstellungsbesucher seine Erkundungstour auf Hortenses Spuren.

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 21x14cm, 300dpi
Bild herunterladen

Einer der schönsten Orte am Bodensee ist die Aussichtsterrasse vor dem Napoleonschloss

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Botschaften aus Hortenses Feder

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 21x14cm, 300dpi
Bild herunterladen

Hortenses Sterbebett mit Infos auf der Bettdecke

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 21x14cm, 300dpi
Bild herunterladen

Sterbebett von Hortense mit einem Brief an Amalie Zephyrine

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 21x14cm, 300dpi
Bild herunterladen

Blick neben der Schlosskapelle auf die Insel Reichenau

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Malutensilien, drapiert um eine von Hortense angefertigte Darstellung des Untersees

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 21x14cm, 300dpi
Bild herunterladen

Aussenaufnahme mit Zitronenbäumchen

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 17x11cm, 300dpi
Bild herunterladen

Nachtblaues Kleid, gefertigt nach einem Aquarell, das Hortense im Billardzimmer zeigt.

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 21x14cm, 300dpi
Bild herunterladen

Vollständig erhaltenes Bijouterie-Ensemble

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 21x14cm, 300dpi
Bild herunterladen

Eine so genannte Klecksographie, die Friedrich den Großen und seinen Stab zeigt

Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 21x14cm, 300dpi
Bild herunterladen

Hortense de Beauharnais in rotem Kleid

Bildnachweis: François Baron Gérard, Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 10x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Besucherin in der Ausstellung II

Bildnachweis: Katja Angermaier
Bildinfos: 13x20cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Besucherin in der Ausstellung I

Bildnachweis: Katja Angermaier
Bildinfos: 13x18cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Selbstportrait Hortense im nachtblauen Kleid

Bildnachweis: Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 16x11cm, 300dpi
Bild herunterladen

Schloss Arenenberg

Hortense erwirbt es am 10. Februar 1817 und findet hier eine Bleibe auf Dauer.
Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 20x30cm, 300dpi
Bild herunterladen

Esszimmer auf Schloss Arenenberg

An den Wänden des Esszimmers befinden sich Stiche nach Gemälden von Jacques-Louis David: «Die Kaiserkrönung» und «Der Ballhausschwur».
Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 30x20cm, 300dpi
Bild herunterladen

Impulse, auch für die Mode

200 Jahre Bonapartes am Bodensee – dieses Jubiläum ist Anlass für die Ausstellung im Napoleonschloss auf dem Arenenberg. Titel: «Eine Königin macht Dampf – Zeitenwende am Bodensee 1817-1837».
Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 20x30cm, 300dpi
Bild herunterladen

Champagnergläser auf dem Esszimmertisch

Auf den Gläsern ist eine Gravierung zu sehen: ein H für Hortense, darüber eine Krone, und darunter drei Buchstaben St L. für den Ort Saint-Leu, woher sie stammt.
Bildnachweis: Helmuth Scham
Bildinfos: 20x30cm, 300dpi
Bild herunterladen