Ansprechpartner bei PR2
Petra Reinmöller

p.reinmoeller@pr2.de
+49 7531-369 37-10

Pressefach Arenenberg
Letzter Pressetext: 27.07.23
zum Pressefach
Pressemitteilung: 27.07.23, 2375 Zeichen, 6 Bilder
27. August 2023: Ganztägiges Fest rund um den Wein auf dem Arenenberg

«Wein im Park» macht Weinbau erlebbar

Die Reben des Weinguts rund um Schloss Arenenberg reifen an einem der schönsten Plätze am Bodensee. Am 27. August 2023 macht das ganztägige Fest «Wein im Park» den Weinbau auf dem Arenenberg mit Angeboten für die ganze Familie erlebbar. Ein Highlight ist das Mitmachprogramm «Wein-Erlebnis: Von der Traube bis ins Glas», bei dem Besucher in die Rolle des Weinbauers schlüpfen. Ganztägig kann der Arenenberger Wein degustiert werden. Eine geführte Weinwanderung, Themenführungen durch den Schlosspark, kleine Harfenkonzerte vor der Kapelle und ein Flohmarktstand mit Antiquitäten runden das Programm ab. Kinder dürfen sich auf Kutschenfahrten und einen Schminkstand freuen.

Mit «Wein im Park» macht der Arenenberg am 27. August 2023 den hiesigen Weinbau vielfältig erlebbar. So können die hier gekelterten Blauburgunder, geschmeidige Cuvées und fruchtige Weissweine degustiert werden – ausserdem der neue CASCADE, der erste Schaumwein des Weinguts Arenenberg.

Wer Weinbau aktiv erleben möchte, nimmt teil am «Wein-Erlebnis: Von der Traube bis ins Glas». Kellermeister Peter Mössner führt die Teilnehmenden zur Lese in den Weinberg. Anschliessend dürfen sie mit einer Handpresse wie zu Omas Zeiten Traubensaft pressen. Auch bei einer Weinwanderung durch die Rebhänge wird viel Wissenswertes vermittelt.

Für besondere Stimmung an diesem historischen Ort sorgen Kostümgruppen des Biedermeiervereins Heiden, die durch den Park flanieren. Auch die Themenführung «Zeitreise durch die Gärten» wird kostümiert begleitet und erzählt unterhaltsam von der 600-jährigen Gartentradition des Arenenbergs.

Regelmässig ertönen Kurzkonzerte des E-Harfenisten Tieni Stähli und den ganzen Tag kann am Flohmarkstand in Antiquitäten gestöbert werden. Kleine und große Besucher erleben bei Kutschenfahrten, wie Distanzen zu Kaisers Zeiten überbrückt wurden. Für Kinder ausserdem steht ein Schminkstand parat. All diese Erlebnisse sowie der Museumseintritt sind inkludiert in den Eintrittspreis von 23 Euro/Franken (bis 15 Jahre kostenfrei).

Kulinarische Leckerbissen gibt es am Grillstand mit Wurst- und Veggieangeboten sowie im Slow-Food-Bistro Louis Napoléon.

Die Veranstaltung findet nur bei guter Witterung statt.

Weitere Informationen: www.arenenberg.ch/wein-im-park

 

Programm «Wein im Park» am 27. August 2023  

Preis: Erwachsene 23 Euro/Franken* (exkl. Depot Degustations-Glas 5 Euro/Franken), Kinder bis 15 Jahre kostenlos

*Berechtigt zur Teilnahme am gesamten Programm (nach Verfügbarkeit) und beinhaltet den Museumseintritt, exkl. Konsumation im Bistro oder Grill.

Ab 10:00 Uhr:

  • Napoleonmuseum und Museumsshop öffnen
  • Freie Besichtigung der Arenenberger Gärten

Ab 11:00 Uhr:

  • Degustation und -Verkauf der Arenenberger Weine
  • Kaiserlicher Flohmarktstand mit Antiquitäten
  • Kutschenfahrten

11:00 bis 12:00 Uhr: Weinwanderung durch die Arenenberger Rebhänge

11:00 bis 12:30 Uhr: «Wein-Erlebnis: Von der Traube bis ins Glas»

  • 11:00 bis 11.45 Uhr: Ernten im Rebberg
  • 11:45 bis 12.30 Uhr: Saften

Ab 11:30 Uhr:

  • Kinderschminken
  • Harfenkonzerte: jeweils 45 Minuten, letztes Set ca. 16.00 Uhr
  • Der Biedermeierverein Heiden flaniert im Park

13.00 Uhr: Themenführung «Zeitreise durch die Gärten»

15.00 Uhr: Themenführung «Zeitreise durch die Gärten»

15:00 bis 16:30 Uhr: «Wein-Erlebnis: Von der Traube bis ins Glas»

  • 15:00 bis 15.45 Uhr: Ernten im Rebberg
  • 15:45 bis 16.30 Uhr: Saften

16.30 Uhr: Letze Kutschenfahrt

17.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Plätze für die Programmpunkte Weinwanderung, Wein-Erlebnis, Themenführung und Kutschenfahrten ohne Gewähr. Keine Voranmeldung möglich. Programmänderungen vorbehalten.

Die Veranstaltung findet nur bei guter Witterung statt.

 

Kontakt Arenenberg
Arenenberg 1
CH-8268 Salenstein
www.arenenberg.ch | www.napoleonmuseum.ch

Bistro Louis Napoléon I Hotel Arenenberg
Tel + 41 58 345 80 00
info@arenenberg.ch  

Napoleonmuseum
Tel + 41 58 34 574 10
napoleonmuseum@tg.ch   

Weingut Arenenberg in Kürze

An einer der schönsten Lagen am westlichen Bodensee gedeihen die Reben des Weinguts Arenenberg. Reb- und Kellermeister Peter Mössner keltert daraus exzellente Blauburgunder, geschmeidige Cuvées und fruchtige Weissweine. Sein Rebmannswissen gibt er gerne weiter. An sechs Nachmittagen im Jahr arbeiten beim «Kaiserlichen Weinseminar» Interessierte im Rebberg mit und erleben dabei den ganz realen Alltag des Weinbaus. Der Arenenberg bietet ausserdem Weinwanderungen mit Degustation und «Führungen im kaiserlichen Rebberg» an. Immer freitags zwischen 16.30 und 17.30 Uhr gibt es einen Direktverkauf im Weinkeller und auch im Arenenberger Shop sind die Weine erhältlich. Online können sie unkompliziert bestellt werden unter www.arenenberg.ch/webshop.

Ein Wein zu Ehren des «grünen Fürsten» Napoleon III.

CASCADE ist der Name der neuen Schaumwein-Kreation des Weinguts Arenenberg. Inspiriert ist er vom beeindruckenden Wasserfall unterhalb der Prinzen-Brücke am Parkeingang. Sie war einst von Louis, dem späteren Kaiser Napoleon III. nach dem Vorbild von Tivoli geplant und eigenhändig errichtet worden.

CASCADE ist der erste Schaumwein des Weinguts Arenenberg und wird aus Pinot Noir Trauben im traditionellen Champagnerverfahren mit der Geschmacksnote "brut" hergestellt.

Erhältlich ist CASCADE beim Weingut Arenenberg. Verkauf jeden Freitag (ausser feiertags) von 16.30 bis 17.30 Uhr, außerdem täglich im Shop des Museums. www.arenenberg.ch/weingut


Ausstellungsprojekt «Grüne Fürsten am Bodensee»

Die diesjährige Sonderausstellung des Napoleonmuseums Arenenberg «Die Gärten Kaiser Napoleons III.» sowie Parkinstallationen in Form von Holzsilhouetten sind eingebettet in das internationale Ausstellungsprojekt «Grüne Fürsten am Bodensee», initiiert von Napoleonmuseum und Insel Mainau. Im Mittelpunkt steht neben Kaiser Napoleon III. und seiner Mutter der schillernde österreichische Fürst Nikolaus II. Esterházy. Nach seiner Verbannung aus Wien hatte er 1827 die Insel Mainau gekauft. Er wandelte den barocken Park in einen englischen Landschaftsgarten um. Die Ausstellung «Il Magnifico – Fürst Nikolaus II. Esterházy empfängt im Schloss» widmet sich auf der Mainau seinem «grünen» und zugleich verschwenderisch-prachtvollen Lebensstil. Das Quartett voll macht der badische Markgraf Wilhelm, der an beiden Ausstellungsorten ebenfalls präsent ist. Ausstellungen im Naturmuseum Thurgau, im Museum für Archäologie Thurgau und im Ittinger Museum zeigen weitere Aspekte der Gestaltung und Nutzung von Landschaft im 19. Jahrhundert. Kooperationen mit europäischen Schlössern wie Salem, Malmaison und Eisenstadt, historischen Bodensee-Orten sowie dem Netzwerk Bodenseegärten runden das Bild ab. www.gruene-fuersten-bodensee.com


Das Napoleonmuseum Arenenberg in Kürze:

Das seit 1855 zu besichtigende Napoleonmuseum Arenenberg ist das einzige deutschsprachige Museum zur napoleonischen Geschichte. Sein Forschungsgebiet reicht von der französischen Revolution bis zum Ersten Weltkrieg. Zu diesem Zweck unterhält das Haus wertvolle Sammlungen verschiedener Genres sowie ein umfangreiches Archiv. Seine ca. 25'000 Bände umfassende Forschungsbibliothek wird laufend erweitert. Seit einigen Jahren unterzieht sich das Napoleonmuseum einem Wandel. Zusätzliche Räume des ehemaligen Schlossguts Arenenberg erlauben es, aus dem bestehenden Haus ein modernes Institut zur Erforschung, Bewahrung und Präsentation der napoleonischen Geschichte zu entwickeln. Die Sammlung umfasst weltweit begehrte Ausstellungsstücke.

Mit jährlich rund 30'000 Besuchern zählt das Museum darüber hinaus zu den Anziehungspunkten des Bodenseegebietes. Regelmässige Sonderausstellungen beschäftigen sich mit Facetten der napoleonischen Geschichte am Bodensee. Der umliegende Landschaftspark ist frei zugänglich. In der «Arenenberger Gartenwelt» können Besucher eine Gartenzeitreise en miniature erleben. Der Museumsshop besitzt den Charme einer Boutique und bietet neben Napoleonika auch regional- und landestypische Produkte an.

Aufgrund seiner Lage am internationalen Bodensee und seiner Geschichte versteht sich das Napoleonmuseum Arenenberg als Mittler zwischen den Staaten. Frankreich, die Schweiz, Deutschland, Italien, England, Polen, die USA: Es gibt praktisch kein Land zu dem die Familie Bonaparte von Schloss Arenenberg aus nicht in Verbindung stand. Dieser Tradition folgend unterhält das Napoleonmuseum umfangreiche internationale Kontakte.

Der Arenenberg in Kürze:

Der Arenenberg verbindet auf einzigartige Weise Landwirtschaft, Genuss, Kultur und Bildung. Er beherbergt nebst dem Hotel- und Gastronomieangebot das Napoleonmuseum mit Schloss und Park, das Ausbildungs-, Beratungs- und Dienstleistungszentrum für Landwirtschaft und ländliche Hauswirtschaft des Kantons Thurgau und das schweizerische Kompetenzzentrum für Musikinstrumentenbau.