INSPIRATION BODENSEE: Kirchen, Klöster, Weltkultur, Pressemitteilung
16.11.2022, 2530 Zeichen, 6 Bilder

Broschüre „Weihnachtszeit ist Krippenzeit“: Wegweiser zu den schönsten Krippen der Bodenseeregion

Krippen schauen am Bodensee

Am Bodensee hat das „Krippeleschauen“ Tradition, das Ereignis rund um Maria, Josef und das Jesuskind wird hier in einzigartiger Fülle zelebriert. Die Broschüre „Weihnachtszeit ist Krippenzeit“ zeigt den Weg zu den schönsten Krippen in der Vierländerregion Bodensee, die vom 27. November 2022 bis 2. Februar 2023 zwischen Oberschwaben, dem österreichischen Vorarlberg, Liechtenstein und dem deutsch-schweizerischen Bodenseeraum zu sehen sind. www.bodensee-kloester.eu

Krippen haben für viele Menschen eine besondere Bedeutung. Die neue Broschüre „Weihnachtszeit ist Krippenzeit“ lädt Interessierte ein, die kleinen Wunderwelten bei einem Adventsausflug zu entdecken. So etwa die Neapolitanische Weihnachtskrippe in der Basilika Birnau. Vor lauter Figuren und Tieren weiß man fast gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll – Licht- und Bewegungseffekte machen das Erlebnis perfekt. Ebenfalls ein Mikrokosmos für Detailverliebte: die große Weihnachtskrippe in Meersburg aus dem 19. Jahrhundert. Sie ist gefüllt mit örtlichen Persönlichkeiten, die dem Jesuskind individuelle Gaben überbringen.

Krippenbau-Künstler aus der Region haben ihre Handschrift in so mancher Kirche hinterlassen. Am See ist zum Beispiel die Engener Krippenbaufamilie Scheller bekannt. Ihre szenischen Krippen in den Kirchen in Aach und in Engen zeigen das biblische Geschehen vor dem Hintergrund der Hegaulandschaft. Aus der Werkstatt der Familie Sohn kommt ein ganz besonders Werk: Die Zizenhauser Weihnachtskrippe im Stil des Biedermeier umfasst 150 Tonfiguren. Ausgestellt ist sie im Münster St. Nikolaus in Überlingen, wo zusätzlich eine umfangreiche Barockkrippe mit Szenen aus der Überlinger Geschichte zu sehen ist. Eine Besonderheit sind auch die Holzfiguren von Karl Uelliger im schweizerischen Kloster Fischingen: Mit ganz eigener Ausdruckskraft umfasst die Geburt Jesu hier den gesamten Kosmos.

Eines der bedeutendsten Krippenmuseen Europas ist im oberschwäbischen Oberstadion zu finden. In Stein am Rhein locken rund 600 Krippen aus über 80 Ländern in die KrippenWelt. Im Vorarlberger Landesmuseum werden Werke der Vorarlberger Krippenbauvereine gezeigt. Nicht weit davon, im Krippenmuseum in Dornbirn, findet sich eine 23 Meter lange Jahreskrippe. In St.Gallen und im österreichischen Hard führen jeweils Krippenwege zu den schönsten Krippen.

Über 54 Krippenorte mit 83 Krippenausstellungen samt ihren Besichtigungszeiten werden im Wegweiser „Weihnachtszeit ist Krippenzeit“ vorgestellt. Zu finden ist die Broschüre in den Tourist-Informationen der Region oder zum Download unter www.bodensee-kloester.eu.


Nutzungsbedingungen

Krippenwelt Stein am Rhein

Krippen aus aller Welt zeigt die Krippenwelt Stein am Rhein.
Bildnachweis: Krippenwelt
Bildinfos: 6x6cm, 300dpi
Bild herunterladen

Die Basilika Birnau am winterlichen Bodensee

Die Basilika Birnau ist einer der besonderen Orte, die zum "Krippeleschauen" an den Bodensee einladen.
Bildnachweis: Achim Mende
Bildinfos: 16x11cm, 300dpi
Bild herunterladen

Die Meersburger Krippe in der Stadtpfarrkirche Mariä Heimsuchung

Ein Mikrokosmos für Detailverliebte: die große Weihnachtskrippe in Meersburg aus dem 19. Jahrhundert. Sie ist gefüllt mit den Figuren von örtlichen Persönlichkeiten, die dem Jesuskind individuelle Gaben überbringen.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau / Helmut Fidler
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Krippenbau-Künstler aus der Region haben ihre Handschrift in so mancher Kirche hinterlassen

Am See ist zum Beispiel die Engener Krippenbaufamilie Scheller bekannt - im Bild ihre szenische Krippe, die in der Kirche in Aach ausgestellt ist.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau / Helmut Fidler
Bildinfos: 18x13cm, 300dpi
Bild herunterladen

Neapolitanische Krippe in der Wallfahrtskirche Birnau

Während des Barocks zeigten die Krippenschöpfer ihre Lust an der Fülle. Zeugnis davon ist etwa die Neapolitanische Weihnachtskrippe in der Basilika Birnau.
Bildnachweis: Birnau / Andrés Phillips
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Weihnachtszene im Überlinger Marienaltar von Jörg Zürn

Am Bodensee hat das „Krippeleschauen“ Tradition, das Ereignis rund um Maria, Josef und das Jesuskind wird hier in einer einzigartigen Fülle zelebriert.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau / Helmut Fidler
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen