Radolfzell am Bodensee, Pressemitteilung
16.08.2022, 4445 Zeichen, 7 Bilder, Langfassung

Die Radolfzeller Runden führen über die Halbinsel Bodanrück

Paradies für Wanderer am Bodensee

Eine herrliche Naturlandschaft umgibt Radolfzell am Bodensee. Die historische Stadt schmiegt sich ans Ufer des Untersees, etwas dahinter ragt der Bodanrück auf – mit seinen Wiesen und Wäldern, Ried- und Moorflächen. Durch dieses Naturparadies führen die „Radolfzeller Runden“. Die aussichtsreichen und in beide Richtungen gut beschilderten Rundwanderwege leiten Wanderer über den beeindruckenden Höhenzug, der den Untersee vom Überlinger See trennt. Sie führen durch unberührte Schutzgebiete zu den schönsten Plätzen und Ausblicken am westlichen Bodensee. Infos und Wanderkarte: www.radolfzell-tourismus.de

Idyllisch liegt Radolfzell zwischen blühenden Wiesen, Feldern, unberührten Naturschutzgebieten und dem Ufer des westlichen Bodensees. Von der Kernstadt aus ist man ruckzuck im Grünen und in ihren ländlichen Ortsteilen Markelfingen, Möggingen, Güttingen und Liggeringen. Diese sind Start- und Ausgangspunkt für die „Radolfzeller Runden“.

Vier der fünf aussichtsreichen Routen führen über den Bodanrück. Diese weit in den Bodensee ragende Halbinsel ist ein Relikt der Eiszeit. Zum Untersee hin fällt die von Streuobstwiesen, Wäldern, Mooren und Naturseen geprägte Landschaft sanft ab und bietet durch die unterschiedlichen Höhenlagen immer wieder neue Panoramen. Zum Überlinger See hin zeigt der Höhenzug hingegen seine raue Seite. Dort formten Gletscherverschiebungen bis zu 200 Meter hohe Steilhänge, die Wanderern herrliche Ausblicke zu Füßen legen.

Die knapp acht Kilometer lange Mühlsberg-Runde ist mit rund zweieinhalb Stunden Laufzeit die längste der Radolfzeller Runden. Sie startet im verträumten Liggeringen und führt bald zum ersten Aussichtspunkt, dem Mühlsberg. Der Weg verläuft abwechslungsreich durch schattige Wälder, sanft-hügelige Wiesen, entlang plätschernder Bachläufe und durch den Ortsteil Güttingen. Dort und in Liggeringen finden sich rustikale Einkehrmöglichkeiten. Zu einer erfrischenden Rast bei hausgemachtem Apfelsaft lädt auch der Sonnenhof. Von dort führt ein lohnenswerter Abstecher auf den Vogelherd-Hügel, der mit herrlichem Panoramablick über den Mindelsee, den Untersee mit Radolfzell und der Halbinsel Mettnau, Güttingen und die Hegau-Vulkane belohnt.

Die Bodanrück-Runde startet und endet beim Liggeringer Grillplatz „Brand“, dessen aussichtsreiche Feuerstellen einen entspannten Ausklang der Wanderung versprechen. Die erste Hälfte des rund acht Kilometer langen Weges teilt sich die Route mit dem Premiumwanderweg SeeGang, der seinem Namen alle Ehre macht. Der zertifizierte Wanderweg führt auf 53 Kilometern in vier Etappen von Konstanz nach Überlingen. Auf dem Bodanrück verläuft der hochgelegene Wanderweg über weite Teile unter angenehm schattigen Bäumen, die immer wieder herrliche Ausblicke über den See und die umliegende Naturlandschaft eröffnen. Am Hofgut Bodenwald lassen sich Selfies mit Bisons machen, außerdem erwartet Wanderer eine genüssliche Einkehrmöglichkeit. Hier zweigt die Bodanrück-Runde ab. Nun führt der Weg bergab nach Liggeringen und mit traumhafter Aussicht durch das Naturschutzgebiet Oberöschle.

Als leichte Alternative zur über zweistündigen Bodanrück-Runde bietet sich für Familien am Hofgut Bodenwald die nur drei Kilometer lange Muckeseckele-Runde an. Das alemannische Wort steht scherzhaft für etwas Kleines und beschreibt die wunderschöne Familien-Route perfekt: Am Hofgut finden sich Bisons sowie ein schöner Spielplatz und auf dem Weg traumhafte Ausblicke. So sind nach der knapp einstündigen Wanderung alle glücklich.

Das Herz von Naturschützern schlägt bei der leichten, zweistündigen Mindelsee-Runde höher. Sie führt durch das Naturschutzgebiet Mindelsee, das viele seltene Pflanzen beherbergt sowie zahllose Brutvögel, Libellen-, Käfer- und Schmetterlingsarten. Über diese Vielfalt informieren Infotafeln am Wegesrand sowie die im Herbst 2021 eröffnete multimediale Dauerausstellung mit Café im BUND-Naturschutzzentrum im Ortszentrum von Möggingen.

Übrigens: Ab Herbst 2022 werden die schönsten Aussichtpunkte der Radolfzeller Runden mit Panoramatafeln ausgestattet. Und durch 360-Grad-Aufnahmen können Neugierige bald auch auf virtuelle Panoramatour gehen.

Weitere Informationen: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kirchgasse 30, D-78315 Radolfzell, info@radolfzell-tourismus.de, +49 (0)7732 - 81-500, www.radolfzell-tourismus.de

  

SERVICE-INFORMATIONEN

Die Radolfzeller Runden in Stichworten

Mühlsberg-Runde

Dauer: 2:30 h / Kilometer: 8,7 / Höhenmeter: 260 / Kategorie: mittel

Start- und Endpunkt: Parkplatz Litzelhardhalle Liggeringen / Stadtbus Linie 6 bis Liggeringen Dorfmitte oder Güttingen Dorfplatz

Einkehrmöglichkeiten: Gasthof Kranz in Liggeringen / Landgasthof Adler in Güttingen

Bodanrück-Runde

Dauer: 2:20 h / Kilometer: 8,3 / Höhenmeter: 200 / Kategorie: mittel

Start- und Endpunkt: Parkplatz am Grillplatz „Brand“ oder Wanderparkplatz am Hofgut Bodenwald / Stadtbus Linie 6 bis Liggeringen Dorfmitte

Einkehrmöglichkeiten: Bisonstube Bodenwald / Gasthof Kranz in Liggeringen

Muckeseckele-Runde

Dauer: 0:50 h / Kilometer: 3,1 / Höhenmeter: 36 / Kategorie: leicht

Start- und Endpunkt: Wanderparkplatz am Hofgut Bodenwald

Einkehrmöglichkeit: Bisonstube Bodenwald

Mindelsee-Runde

Dauer: 2:00 h / Kilometer: 7,9 / Höhenmeter: 30 / Kategorie: leicht

Start- und Endpunkt: Parkplatz am Waldfriedhof Markelfingen oder Wanderparkplatz an der K6167 zwischen Radolfzell und Möggingen / Stadtbus Linie 6 bis Möggingen Rathaus oder Bahn bis Markelfingen, Stadtbus Linie 8 bis Markelfingen Markolfstraße

Einkehrmöglichkeiten: Selbstbedienungscafé Rosenstüble am Dürrenhof / Restaurant zur Kapelle, Café Diener, Einkehr am Gleis oder Naturfreundehaus Bodensee in Markelfingen / Café Mindelsee in Möggingen

Homburg-Steig

Wegen Erdrusch ist der Rundwanderweg bis auf weiteres leider nicht begehbar. Der Aufstieg von Stahringen zur Burgruine Homburg mit ihrer traumhaften Aussicht ist jedoch frei.

Weitere Informationen zu den Radolfzeller Runden: www.radolfzell-tourismus.de/de/entdecken-erleben/wandern/radolfzeller-runden 

 

Weitere Wanderwege

Life-Pfad Untersee

Rund um die Bucht des Markelfinger Winkels zwischen dem Naturfreundehaus Bodensee in Markelfingen und dem Mettnauturm verläuft der Naturerlebnispfad „Life-Pfad“. Er führt durch die beiden Naturschutzgebiete Bodenseeufer Markelfingen und Halbinsel Mettnau. 19 Lehrtafeln entlang der Strecke informieren über die Bodenseelebensräume und ihre Bewohner.

Dauer: 1:30 h / Kilometer: 6,2 / Höhenmeter: 10 / Kategorie: leicht

Startpunkt: Parkplatz des Naturfreundehaus Bodensee oder Parkplatz des Strandbad Mettnau / Stadtbus Linie 5 bis Strandbad Mettnau oder Bahn bis Markelfingen

Weitere Informationen: www.radolfzell-tourismus.de/en/tours/life-pfad-untersee

Premiumwanderweg SeeGang

Glitzernde Wellen auf dem Wasser, weiß-rosa leuchtende Obstbäume, weiße Berggipfel am Horizont – dazu barocke Prachtbauten mit Aussicht, bunte Fachwerkstädtchen, entspannte Menschen und gutes Essen, fertig ist das Bild vom Bodensee. Der Premiumwanderweg SeeGang erschließt diese einmalige Vielfalt der Landschaft so gelungen wie kein zweiter zertifizierter Wanderweg in Deutschland.

Zwischen den beiden Städten Konstanz und Überlingen bieten sich auf rund 53 Kilometern auf schönen Naturwegen und schmalen Pfaden immer wieder neue beeindruckende Ausblicke über den See. Wildromantische Tobel wechseln sich mit Streuobstwiesen und schattigen Waldpassagen ab. Burgruinen, historische Städte, malerische Dörfer und die Blumeninsel Mainau bilden den kulturellen Kontrast zum Naturerlebnis Bodensee. Dank zahlreicher Schiff-, Bus- und Bahnverbindungen, oft direkt am Weg oder über kurze Zugangswege angebunden, lässt sich der SeeGang leicht auf eigene Bedürfnisse einrichten. Etappenlänge und Etappenorte sind individuell und nach Lust, Laune und Tagesform wählbar. Der in beide Richtungen lückenlos markierte Weg kann so problemlos von einem Feriendomizil aus erwandert oder als Etappenwanderung von Ort zu Ort begangen werden.

Weitere Informationen: https://premiumwanderweg-seegang.de/


Nutzungsbedingungen

Wanderrevier Bodanrück

Vier der fünf aussichtsreichen und in beide Richtungen gut beschilderten "Radolfzeller Runden" leiten Wanderer über den beeindruckenden Bodanrück.
Bildnachweis: TSR GmbH / Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Beim Wandern den herrlichen Ausblick genießen

Radolfzell am Bodensee bietet viele Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren. Bei den „Radolfzeller Runden“ handelt es sich um vier Rundwanderwege und eine familienfreundliche Kurzrunde.
Bildnachweis: TSR GmbH / Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Unterwegs auf dem Bodanrück

Die Bodanrück-Runde verläuft teilweise auf der Strecke des Premiumwanderwegs SeeGang und bietet an klaren Tagen einen tollen Blick über über die Radolfzeller Bucht, den Bodensee und die Alpen.
Bildnachweis: TSR GmbH / Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Herrliche Aussichten über die Seeregion

Ausgangspunkt der Mühlsberg-Runde ist Liggeringen, der höchstgelegene Ortsteil Radolfzells.
Bildnachweis: TSR GmbH / Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Der Mindelsee

Ganz in der Nähe des Bodensees gibt es noch kleinere Seen, Überbleibsel der Eiszeiten und Eldorado seltener Vogelarten. Der Mindelsee, etwa steht seit seit achtzig Jahren unter Naturschutz . Gepflegt wird das Gebiet vom BUND, der hier auch Führungen anbietet.
Bildnachweis: TSR GmbH / Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Blick von Moos auf Radolfzell und den Bodanrück

Bildnachweis: TSR GmbH / Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Bisonherde auf dem Bodanrück

Auf der Bodanrück-Runde lassen sich am Hofgut Bodenwald Selfies mit Bisons machen. Hier startet und endet auch die familienfreundliche Muckeseckele-Runde.
Bildnachweis: TSR GmbH / Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen