Arenenberg, Basispressetext
25.04.2022, 2850 Zeichen, 4 Bilder

Im Hotel Arenenberg genüsslich Zeit verbringen

Logieren in kaiserlicher Nachbarschaft

Der Arenenberg ist einer der schönsten und romantischsten Plätze am ganzen Bodensee. An diesem inspirierenden Ort fällt es leicht, den Alltag hinter sich zu lassen, bei Seminaren und Tagungen frische Ideen zu entwickeln oder sich einfach zu erholen. Mit seinen freundlichen Räumen bietet das Hotel Arenenberg Tagungs- und Feriengästen dafür den passenden Rahmen.

Nur ein paar Schritte ist das Hotel Arenenberg von dem Schloss entfernt, in dem Napoleon III. – der letzte Kaiser Frankreichs – einen Teil seiner Kindheit und Jugend verbrachte. Von der Schlossterrasse aus bietet sich ein spektakulärer Blick über die gesamte Unterseeregion, bis hin zu den Vulkankegeln des Hegaus. Heute befindet sich dort das Napoleonmuseum und zeigt die original eingerichteten Räume, in denen schon die kaiserliche Familie ihre Gäste empfing.

Moderner Komfort und Slow-Food für Tagungs- und Feriengäste
Die Tradition des gastlichen Schlossguts wird heute im Hotel Arenenberg fortgeführt. Das helle und grosszügige Gebäude beherbergt 39 komfortable Zimmer und Tagungsräume für bis zu 100 Personen. Die grossen Fenster lassen die Natur herein und bieten teilweise Seesicht.

Ferien- und Tagungsgäste können auf dem Arenenberg genüsslich Zeit verbringen und dabei das Schloss mit seinen Schätzen entdecken, im weitläufigen Park flanieren, die Aussicht bestaunen, im exquisiten Sortiment des Museumsshops Mitbringsel erstehen und im Bistro Louis Napoléon herzhaft-feine Küche geniessen. Zubereitet wird diese nach der Philosophie von Slow Food. Die Zutaten stammen nach Möglichkeit vom eigenen Gutsbetrieb oder von persönlich bekannten Betrieben. Ein Highlight für Weinliebhaber: Alle angebotenen Weine werden auf dem Arenenberg angebaut und vor Ort gekeltert.

Ausflugsparadies westlicher Bodensee
Das Hotel verfügt über eine eigene Liegewiese am See und ist idealer Ausgangpunkt für die Erkundung der herrlichen Region. Per hoteleigenem E-Bike, mit dem Schiff und im Regionalzug Thurbo kommt man bis nach Stein am Rhein und Schaffhausen oder auch ins nah gelegene Kreuzlingen. Rund ums Hotel locken ausserdem die perfekt beschilderten Wanderwege auf den geheimnisvollen Thurgauer Seerücken, der immer wieder grossartige Ausblicke bietet – bei guter Sicht sogar bis zu den Alpen.

Idyllisch Feiern mit Aussicht
Für stimmungsvolle Feiern ist der Arenenberg wie gemacht: Eine kleine Kapelle lädt zum Ja-Wort und überall finden sich idyllische Orte für einen Apéro. Auch ein schönes Rahmenprogramm ist möglich: So werden Führungen durch die historische Gartenwelt und das kaiserliche Schloss angeboten sowie durch den Gutsbetrieb und das Weingut Arenenberg, die rund um Hotel und Schloss biologisch-nachhaltige Landwirtschaft betreiben.

Mehr Informationen zum Hotel Arenenberg: www.arenenberg.ch

 

 

Kontakt

Hotel Arenenberg & Bistro Louis Napoléon
CH-8268 Salenstein
+41 (0)58 345 80 00
info@arenenberg.ch
www.arenenberg.ch

 

Der Arenenberg in Kürze:

1906 schenkte die französische Kaiserin Eugénie dem Kanton Thurgau das Schlossgut Arenenberg am westlichen Bodensee. Mit der Schenkung wurde die Einrichtung einer landwirtschaftlichen Schule und eines napoleonischen Museums vereinbart.
Seither ist der Arenenberg ein Ort, an dem sich auf die Vergangenheit besonnen und zugleich «Zukunft gemacht wird».
Die Berufsfachschule, das Beratungszentrum und die Arenenberger Versuchsbetriebe stehen heute für die kompetente Vermittlung nachhaltiger Landwirtschaft. Zudem ist der Arenenberg inspirierender Lernort für unterschiedlichste Gruppierungen.
Das Napoleonmuseum präsentiert mit den originalen Interieurs seiner ehemaligen kaiserlichen Bewohner und dem grossen Landschaftspark rund ums Schloss einen wichtigen Teil der Arenenberger Geschichte. Das Bistro Louis Napoléon sowie das Hotel Arenenberg sorgen zudem für unvergessliche Genussmomente.


Nutzungsbedingungen

Napoleonschloss neben Hotel Arenenberg

Auf Schloss Arenenberg wuchs der spätere Kaiser Napoleon III. seit seinem neunten Lebensjahr als Prinz Louis Napoléon auf. Seine Mutter Hortense de Beauharnais hatte Frankreich nach dem Fall ihres Stiefvaters Napoleon I. verlassen müssen. Das Schloss ist dem Hotel Arenenberg unmittelbar benachbart.
Bildnachweis: Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Bistro Louis Napoléon

Bildnachweis: Arenenberg, Raffael Soppelsa
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Gemütliches Zimmer im Hotel Arenenberg

Bildnachweis: Arenenberg, Raffael Soppelsa
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Slow Food im Bisto Louis Napoléon geniessen

Bildnachweis: Arenenberg, Raffael Soppelsa
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen