Napoleonmuseum Thurgau, Pressemitteilung
23.06.2021, 1800 Zeichen, 4 Bilder

Am 30. Juni 2021 ist internationaler "Natur im Garten"-Tag als starkes Zeichen für Umweltschutz und Artenvielfalt.

"Natur im Garten"-Tag auf dem Arenenberg

Seit dem Jahr 2012 setzt sich die „European Garden Association – Natur im Garten International“ für die Ökologisierung von Gärten und Grünräumen ein. Beim "Natur im Garten"-Tag am 30. Juni finden europaweit Aktionen statt, die auf die Bedeutung natürlicher Gärten hinweisen. Auch der Arenenberg ist dabei.

Am Mittwoch, 30. Juni 2021 erleben Besucher den Arenenberg ganz unter grünen Vorzeichen. Zwei kulturhistorische Parkführungen mit Museumsdirektor Dominik Gügel stehen um 11:00 und um 14:00 auf dem Programm. Außerdem können sich Gartenfreunde über ökologisches Gärtnerns informieren. Dazu lädt um 15:30 Gärtner Mirco Steer zu einer Fragestunde ein. Er ist auf dem Arenenberg zuständig für die Biodiversität und informiert etwa über den Bau und Einsatz von Insektenhotels, Öko-Nestern und über naturnahes Gärtnern.

Flankiert wird der Aktionstag auf dem Arenenberg von einem kleinen Flohmarkt des Arenenberger Museumshops. Zusätzlich stellt Dominik Gügel das neue Buch «Die schönsten Bodenseegärten und ihre Geschichte» vor und signiert auf Wunsch persönliche Exemplare.

Seit mehreren Jahren bereits stellen alle Abteilungen des Schlossguts Arenenberg auf biologische Produktion um. Biodiversität besitzt in den Arenenberger Park- und Gartenanlagen einen hohen Stellenwert, der beständig ausgebaut wird. So etwa hat sich die Gärtnerei mit dem Projektverantwortlichen Mirco Steer um den begehrten "European Award for Ecological Gardening" beworben.

Die Teilnahme an den Führungen und der Fragestunde sind kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter reservation.nap@tg.ch oder +41 58 345 7410.

Weitere Informationen unter www.napoleonmuseum.ch

 

PROGRAMM, 30. Juni 2021

11:00 und 14:00 Uhr: Kulturgeschichtliche Parkführung mit Dominik Gügel, Direktor von Schloss & Park Arenenberg, geschäftsführender Präsident Bodenseegärten etc.

15:30 Uhr: Fragestunde mit Mirco Steer, zuständig für die Biodiversität in den Arenenberger Gärten, beantwortet alle Fragen rund um den Bau und Einsatz von Insektenhotels, Öko-Nestern und naturnahem Gärtnern.

Flankiert wird der Aktionstag auf dem Arenenberg von einem kleinen Flohmarkt des Arenenberger Museumsshops. Zusätzlich stellt Dominik Gügel das neue Buch Die schönsten Bodenseegärten vor und versieht es auf Wunsch mit persönlicher Widmung.

 

HINTERGRUND

Zur Schaffung eines europaweiten Bewusstseins für die Bedeutung von naturnahen Lebensräumen für die heimische Fauna und Flora wurde der 30. Juni von der «European Garden Association» zum internationalen „Natur im Garten-Tag". An diesem Datum wird jährlich europaweit Lobby-Arbeit für Naturgärten betrieben. Denn wer den Garten nach den Kriterien von „Natur im Garten“ pflegt, betreibt aktiv Umweltschutz. Die Ökologisierung von Gärten und Grünräumen fördert die Artenvielfalt und verbessert die Ökobilanz.

Seit dem Jahr 2012 setzt sich die „European Garden Association – Natur im Garten International“ für die Ökologisierung der Gärten und Grünräume ein. Rund 21.000 „Natur im Garten“ Plaketten zieren aktuell in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Lichtenstein, Italien, Tschechien und der Slowakei die Gartenzäune von Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtnern und sind ein Zeichen dafür, dass dieser Garten nach den Kernkriterien von „Natur im Garten“ gepflegt und großer Wert auf Biodiversität gelegt wird.

www.naturimgarten.at

 

SERVICE

Kontakt

Napoleonmuseum Thurgau
Schloss und Park Arenenberg
CH-8268 Salenstein
www.napoleonmuseum.ch
www.arenenberg.ch

Museum: +41 (0)58 3457410

 

Öffnungszeiten

Juni bis September: Täglich, 10:00 - 17:00 Uhr

Oktober bis Mai: Dienstag bis Sonntag, 10:00 - 17:00 Uhr, Montag Ruhetag

 

Das Napoleonmuseum Thurgau in Kürze:
Schloss und Park Arenenberg mit dem 1906 gegründeten Napoleonmuseum ist das einzige deutschsprachige Museum zur napoleonischen Geschichte. Sein Forschungsgebiet reicht von der französischen Revolution bis zum Ersten Weltkrieg. Zu diesem Zweck unterhält das Haus wertvolle Sammlungen verschiedener Genres sowie ein umfangreiches Archiv. Seine ca. 25'000 Bände umfassende Forschungsbibliothek wird laufend erweitert. Seit einigen Jahren unterzieht sich das Napoleonmuseum Thurgau einem Wandel. Zusätzliche Räume des ehemaligen Schlossguts Arenenberg erlauben es, aus dem bestehenden Haus ein modernes Institut zur Erforschung, Bewahrung und Präsentation der napoleonischen Geschichte zu entwickeln. Die Sammlung umfasst weltweit begehrte Ausstellungsstücke.

Mit jährlich rund 30'000 Besuchern zählt das Museum darüber hinaus zu den Anziehungspunkten des Bodenseegebietes. Regelmässige Sonderausstellungen beschäftigen sich mit Facetten der napoleonischen Geschichte am Bodensee. Der umliegende Landschaftspark ist frei zugänglich. In der «Arenenberger Gartenwelt» können Besucher eine Gartenzeitreise en miniature erleben. Der Museumsshop bietet neben Napoleonika auch regional- und landestypische Produkte an.

Aufgrund seiner Lage am internationalen Bodensee und seiner Geschichte versteht sich das Napoleonmuseum Thurgau als Mittler zwischen den Staaten. Frankreich, die Schweiz, Deutschland, Italien, England, Polen, die USA: Es gibt praktisch kein Land zu dem die Familie Bonaparte von Schloss Arenenberg aus nicht in Verbindung stand. Dieser Tradition folgend unterhält das Napoleonmuseum umfangreiche internationale Kontakte.


Nutzungsbedingungen

Die "Natur im Garten"-Plakette des Arenenbergs

Diese Plaketten zieren Gärten, in denen nach ökologischen Kriterien gegärtnert wird, beispielsweise mit einem besonderen Augenmerk auf Biodiversität.
Bildnachweis: Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 12x16cm, 300dpi
Bild herunterladen

Gärtner Mirco Steer...

...ist zuständig für die Biodiversität auf dem Arenenberg und informiert Besucher über naturnahes Gärtnern.
Bildnachweis: Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 12x16cm, 300dpi
Bild herunterladen

Kulturhistorische Parkführungen beim "Natur im Garten"-Tag auf dem Arenenberg

Dominik Gügel, der Direktor des Napoleonmuseum, bietet beim "Natur im Garten"-Tag kulturhistorische Parkführungen an.
Bildnachweis: Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Naturnahes Gärtnern auf dem Arenenberg

Beim "Natur im Garten"-Tag am 30. Juni 2021 können sich Besucher auf dem Arenenberg unter anderem über den Bau und Einsatz von Insektenhotels und Öko-Nestern informieren.
Bildnachweis: Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 16x12cm, 300dpi
Bild herunterladen