REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V., Aktuelle Pressemitteilung
14.05.2019, 4.987 Zeichen, 6 Bilder, Kurzfassung

Mit E-Antrieb oder ohne, per Mountainbike oder Familienkutsche lässt sich gerade der westliche Teil des Bodensees perfekt unter die Räder nehmen

Sattelfest am See und unter Vulkanen

Der Bodensee-Radweg zählt zu den Klassikern unter den Radwegen. Kein Wunder: Der drittgrößte See Europas ist ein landschaftliches Großereignis. Das glasklare Wasser radelt immer mit und die sich am Horizont abzeichnenden Alpen sehen aus wie frisch geputzt. Am westlichen Bodensee ist das Landschaftserlebnis besonders intensiv. Verträumte Buchten, historische Städtchen, Inseln und Vulkane sorgen immer wieder für neue Horizonte. Und die Touren lassen sich perfekt zu Rad-Kreuzfahrten mit dem Schiff ergänzen. Leicht radelt man etwa rund um den Untersee – schnell in einem, genüsslich in bis zu drei Tagen. Stationen sind die Konzilstadt Konstanz, das Napoleonschloss auf dem Arenenberg und Stein am Rhein am Schweizer Ufer. In Deutschland dann die Gemüsehalbinsel Höri, das historische Städtchen Radolfzell und die Weltkulturerbe-Insel Reichenau. Radtouren können ganz leicht individuell geplant werden – am besten stattet man sich für die Schiffspassagen zuvor mit den Fahrplänen der Untersee-Schifffahrt aus. Etwas weiter westlich recken sich die Vulkane des Hegaus in den Himmel. Wie für Mountainbiker modelliert sind diese Erhebungen. Sie freuen sich über lückenlos beschilderte Routen. Zwei Längen- und Anspruchsvarianten – eine 30 Kilometer, die längere 49 lang – wurden 2017 für die UCI Weltmeisterschaft im Mountainbike Marathon ausgewiesen. Typisch für den Hegau: es gibt keine langen Anstiege, dafür viele kurze. Als Belohnung für die Bergpassagen winken herrliche Ausblicke auf Bodensee und Alpenkette. Hobbygärtner verbinden am westlichen Bodensee ihr Interesse für grüne Themen mit dem genüsslichen Rollen auf zwei Rädern. Vom Klettgau über Schaffhausen, von Singen über die Insel Reichenau bis zum Thurgau finden sich die 70 grünen Oasen des Grenzenlosen Garten-Rendezvous. Per Pedal lassen sich die schönsten Gärten auf fünf Routen ideal verbinden. Routen-Informationen hält die Broschüre zum Projekt sowie die Website www.bodenseewest.eu parat. Literaturfreunde freuen sich über die zwei Routen des Tourenangebots Per Pedal zur Poesie, die dem Untersee gewidmet sind. Eine führt durch die Literaturlandschaft der Halbinsel Höri. Hier fand Anfang des 20. Jahrhunderts Hermann Hesse eine erste Heimat. Weiter geht‘s nach Radolfzell und Allensbach, wo Fritz Mühlenweg „In geheimer Mission durch die Wüste Gobi“ schrieb. Die zweite Untersee-Route führt entlang des schweizerischen Untersee-Ufers gleich durch zweihundert Jahre Literaturgeschichte von Gottlieben über Ermatingen, Arenenberg und Steckborn nach Stein am Rhein. Echtes Donauwasser führt das Flüsschen Aach zum Bodensee. Es entspringt im Aachtopf, der wasserreichsten Quelle Deutschlands. Der Flusserlebnispfad Hegauer Aach folgt seinem Lauf durch Volkertshausen, Beuren und Singen bis zum Mündungsgebiet. Hier schlängelt sich das Wasser durchs Radolfzeller Ried, bevor es in den Bodensee fließt. 40 Kilometer lang ist die Strecke ab Mühlhausen. Der Ort eignet sich als Startpunkt, weil hier der Regionalzug hält, ein günstiger Zubringer zur Radelstrecke. Nun sind es nur noch ein paar Kilometer bis zum Aachtopf. Ab dort geht es höhenmeterabwärts Richtung Bodensee. Günstiger Boxenstopp auf der Strecke: Das MAC Museum Art&Cars, das Automobile und Kunst zeigt und darüber hinaus gute Wegzehrung bereit hält.

Tourenplaner mit Höhenprofil und GPS-Daten hält www.bodenseewest.eu bereit. Weitere Informationen: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e. V., Obere Laube 71, D-78462 Konstanz, info@bodenseewest.eu

 

SERVICE

Bike-Verleih in Radolfzell

Eine Riesenauswahl an Leihrädern hat das Radolfzeller Geschäft Zweirad Joos im Angebot. Von elektrisch unterstützten Mountainbikes bis Trekkingrädern, von Familienkutschen bis Radanhängern. www.zweirad-joos.de

 

Urlaub mit Chauffeur mit der BODENSEECARD WEST

Für umweltfreundlichen Urlaub am westlichen Bodensee steht die BODENSEECARD WEST. Sie gilt als Fahrschein für Bus und Bahn im gesamten Landkreis Konstanz, aber auch in Überlingen und Stein am Rhein. Übernachtungsgäste erhalten sie in den Gemeinden Allensbach, Bodman-Ludwigshafen, Gaienhofen, Gailingen, Moos, Öhningen, Reichenau, Steißlingen sowie in den Städten Radolfzell und Stockach gratis beim Einchecken. Die zugehörige Broschüre liefert nicht nur Inspiration für Ausflüge, sie gibt auch einen Überblick über Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Sonderkonditionen. Der Ausflugsführer wird zusammen mit der BODENSEECARD WEST bei der Ankunft in Hotel, Ferienwohnung oder Pension ausgegeben. Detaillierte Infos unter: www.bodenseewest.eu

 


Nutzungsbedingungen

Radfahren am See

Bei der Runde um den Untersee kommt man auch durch das historische Städtchen Radolfzell, das mit seiner hübschen Altstadt und Naturschutzgebieten, etwa auf der Halbinsel Mettnau, lockt.
Bildnachweis: Kühnle+Knödler, Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Radtour mit Badepause

Ist man in der warmen Jahreszeit am westlichen Bodensee mit dem Rad unterwegs, kann man sich leicht unterwegs mit einem Sprung hinein erfrischen - sei es in den vielen Strandbädern oder entlang der naturbelassenen Ufer.
Bildnachweis: Westlicher Bodensee
Bildinfos: 300 dpi / 13x18cm
Bild herunterladen

Trails zwischen Vulkanen und See

Mountainbike-Fans freuen sich über die beschilderten WM-Routen im Hegau.
Bildnachweis: Armin M. Küstenbrück
Bildinfos: 20x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Mit dem Mountainbike über die Vulkanlandschaft

Mountainbiker finden auf den Mountainbike-Routen „Vulkan-Genuss Hegau" perfekt beschilderte Strecken.
Bildnachweis: Laura Großklaus
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Literarische Radroute

Auf der Radroute „Per Pedal zur Poesie“ lassen sich Stationen von Dichtern und Schriftstellern entdecken, die den Untersee bereisten oder hier lebten. In zwei Etappen geht es rund um den Untersee.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Radolfzeller Aach

Echtes Donauwasser führt das Flüsschen Aach zum Bodensee. Es entspringt im Aachtopf, der wasserreichsten Quelle Deutschlands. Der „Flusserlebnispfad Hegauer Aach“ folgt seinem Lauf durch Volkertshausen, Beuren und Singen bis zum Mündungsgebiet im Radolfzeller Ried (Bild), ein bedeutendes Naturschutzgebiet, bevor es in den Bodensee fließt.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen