REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V., Aktuelle Pressemitteilung
11.06.2018, 10.469 Zeichen, 9 Bilder, Langfassung

Malerei, Literatur, Weltkultur und Musik sind am Untersee und im Hegau zuhause

Das Kulturrevier am Bodensee

Am westlichen Bodensee wird die Kultur regelrecht gefeiert – mit feinen Museen, tollen Musikfesten und mit Routen, die es leicht machen, den Pfaden der Künstler und Literaten, die sich hier niederließen, zu folgen.

Als Wiege abendländischer Kultur gilt die Bodenseeregion. Pulsgeber waren dafür im frühen Mittelalter die großen Benediktinerklöster St. Gallen und Reichenau. Mit ihren Bibliotheken und Schreibstuben setzen sie die Standards für Bildung, Kunst und Kulturtransfer. Die beiden ehemaligen Klöster gehören heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auf der im Untersee gelegenen Insel Reichenau zeugen die drei romanischen Kirchen und das Museum  Reichenau von der einstigen Bedeutung des Inselklosters. Auch in späteren Jahrhunderten ragen immer wieder bedeutende Köpfe und Werke hervor…

Auf der Kunstroute den Untersee-Malern auf der Spur
Als die Landschaftsmaler ihre Ateliers verließen und mitten in der Natur die Ölfarben aus ihren Tuben auf die Leinwand drückten, wurde der westliche Bodensee mit seinen malerischen Unterseerufern und mit den steilen Vulkanschloten des Hegau zu einem Magnet für Kreative. Die Kunstroute führt Gäste dorthin, wo die Maler die Motive für ihre Bilder fanden. 31 eiserne Stelen geben durch Ausschnitte den Blick in die Landschaft frei. Darunter ist jeweils das zugehörige Gemälde abgebildet, das zeigt, wie das Gesehene umgesetzt wurde. Einige der Originale hängen übrigens im Hesse Museum in Gaienhofen.

„Zum Kotzen schön": Zu Otto Dix nach Hemmenhofen…
Kamen die Maler zunächst aus freien Stücken, so waren später Otto Dix und Erich Heckel zum Rückzug aus den städtischen Zentren gezwungen. Ihre Kunst war von den Nazis als „entartet“ gebrandmarkt worden. Der Großstädter Dix war schwer irritiert von der Idylle am See: „Ein schönes Paradies. Zum Kotzen schön,“ bemerkte er. Das Museum Haus Dix nimmt die Besucher mit in die Lebenswelt der Familie und ins weitgehend originale Atelier des Malers. Im Singener Rathaus ist außerdem seit diesem Jahr das einzige erhaltene monumentale Wandbild des Künstlers mit dem Titel „Krieg und Frieden“ auch am Wochenende für die Öffentlichkeit unkompliziert zugänglich.

Kunstwerke und historische Automobile
Eine ungewöhnliche Verbindung gehen Kunst und Automobile im Singener MAC Museum Art & Cars ein. Seltene Oldtimer und Werke aus den Sammlungen der Südwestdeutschen Kunststiftung treten miteinander in Dialog. Schon das Gebäude des privat geführten Museums ist ein Hingucker. Die FAZ verglich die kurvig-bewegte Architektur sogar bereits mit dem Guggenheim Museum in Bilbao.

Stippvisite bei Hermann Hesse & Co.
Einer der berühmtesten See-Literaten war Hermann Hesse. Angespitzt durch die Ideale der Lebensreform-Bewegung zog der junge Autor 1904 mit der ihm gerade angetrauten Mia auf die damals vollkommen abgeschiedene Halbinsel Höri. Acht Jahre währte die Zeit am Untersee. Das alte Bauernhaus, in dem er sich zunächst einrichtete, birgt heute das Hesse Museum Gaienhofen. Rund um den monumentalen Schreibtisch des Autors zeigt es ausgesuchte Exponate. Ein weiteres feines Literaturmuseum ist im Allensbacher Bahnhof untergebracht. In der früheren Wohnung des Schrankenwärters ist mit dem MÜHLENWEGMUSEUM eine Ausstellung über den Schriftsteller Fritz Mühlenweg zu sehen. Berühmt machten ihn seine Expeditionen in die Mongolei. Der Roman „Auf geheimer Mission durch die Wüste Gobi“ avancierte in den 1950er Jahren zum Bestseller.

Radroute: Per Pedal zur Poesie
Auf der literarischen Radroute „Per Pedal zur Poesie“ lassen sich weitere Stationen von Dichtern und Schriftstellern entdecken, die den Untersee bereisten oder hier lebten. Von Konstanz, wo Johann Wolfgang von Goethe 1779 und 1788 nächtigte, über Gottlieben mit dem Bodman-Literaturhaus , Ermatingen, Mannenbach mit Schloss und Park Arenenberg, Stein am Rhein, die Höri und Allensbach geht es in zwei Etappen rund um den Untersee. Zwei detaillierte Broschüren stellen die einzelnen Routen und ihre literarischen Sehenswürdigkeiten vor.

Da ist Musik drin!
Weltstars der Jazzmusik geben sich bereits seit 20 Jahren bei der Allensbacher Konzertreihe „JAZZ am SEE “ die Klinke in die Hand. Zum Jubiläum kommen unter anderen Till Brönner, Richard Galliano und Dieter Ilg in die kleine Seegemeinde mit dem Zwiebelkirchturm. Eine echte Institution sind hier auch die Seegartenkonzerte, die in Allensbach im Sommer unter dem Motto „umsonst&draußen“ stattfinden. Radolfzell am Bodensee wird vom 30. Juli bis zum 8. August zur klingenden Stadt. Anlässlich der Internationalen Sommerakademie begleiten hochkarätige klassische Konzerte die Meisterkurse für Violine, Bratsche und Klavier. Das Hohentwielfestival steht dagegen für Legenden aus Rock und Pop. Dieses Jahr ist Alan Parsons Project mit dabei. Es findet statt vom 21. bis 29. Juli. Mit dem „Jahr der Kultur“ beschließt das Konstanzer Konziljubiläum den fünfjährigen Veranstaltungsreigen rund um das Gedenken an die Zeit des Konzils vor 600 Jahren. Höhepunkt: die Oper „La Juive“ von Jaques F. Halévy und Eugène Scribe aus dem Jahr 1835. Sie wird vom 14. Juni bis 9. Juli an verschiedenen Schauplätzen in der Stadt aufgeführt. Es ist eine dramatische Liebesgeschichte, die zur Zeit des Konzils in Konstanz spielt, gleichzeitig ein Plädoyer für Menschlichkeit und eine Warnung vor Fanatismus jeder Art.

Informationen bei: REGIO Konstanz Bodensee Hegau e. V., Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaienhofen,
Tel. +49 7735 91 90 55, info@bodenseewest.eu, www.bodenseewest.eu

 

SERVICE

Hesse Museum Gaienhofen
2015 wurden Museumskonzept und Präsentation des Museums komplett erneuert. Seither ist die Dauerausstellung: „Gaienhofener Umwege. Hermann Hesses 1. Haus“ zu sehen. Aktuell zeigt das Museum außerdem noch bis zum 16. September die Ausstellung „Die Manns am Bodensee“. Adresse und Kontakt: Kapellenstraße 8, 78343 Gaienhofen,
Museumskasse Tel. +49 7735 440949, info@hesse-museum-gaienhofen.de, www.hesse-museum-gaienhofen.de

MÜHLENWEGMUSEUM
Fritz Mühlenweg, gelernter Kaufmann, nahm ab 1927 als Rechnungsführer an Sven Hedins letzter Ostasien-Expedition teil und durchreiste bis 1932 drei Mal die Mongolei. Die Begegnungen und Eindrücke verarbeitete er in zwei Romanen, Erzählungen, Gedichten und Bildern. Das Mühlenweg Museum inszeniert diese faszinierende Biographie mit Bildern, dem Expeditionsfilm, Hörstationen und Leihgaben der Familie. Adresse und Kontakt: Konstanzer Str. 12, Im Bahnhof, 78476 Allensbach,
Tel. +49 7533 801-35, mma@allensbach.de, www.muehlenwegmuseum.de

Museum Haus Dix in Hemmenhofen
2013 ist das frühere Otto-Dix-Haus in Hemmenhofen als Museum Haus Dix unter der Regie des Kunstmuseum Stuttgart neu eröffnet worden. Adresse und Kontakt: Otto-Dix-Weg 6, 78343 Gaienhofen,
Tel. +49 711 216 2743, www.museum-haus-dix.de

Otto Dix im Singener Rathaus
Seit diesem Jahr wird das monumentale Wandgemälde „Krieg und Frieden“ von Otto Dix im Singener Ratssaal für Besucher regelmäßig zugänglich gemacht. Und kann an jedem Samstag und Sonntag zwischen dem 30. Juni und 9. September von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden. Das Ticket zum Wandbild ist zugleich das Ticket für das Kunstmuseum Singen. Flyer-Download unter: https://bit.ly/2szPiEX

MAC Museum Art&Cars
Die aktuelle Ausstellung „Starke Frauen“ läuft bis 28. Oktober 2018. Adresse und Kontakt: Parkstr. 1, 78224 Singen am Hohentwiel,
Tel. +49 7731 92 65 374, museum@museum-art-cars.com, www.museum-art-cars.com

Die Kunstroute mit Stelen rund um den Untersee
Dort, wo Otto Dix, Adolf Dietrich, Erich Heckel und viele andere einst ihre Staffeleien aufstellten, zeigt heute die grenzüberschreitende Kunstroute den Künstlerblick auf die Landschaft. Wer hinter den eisernen Stelen mit Reproduktionen der Kunstwerke Stellung bezieht, erblickt Bild und Landschaftsmotiv im direkten Vergleich. Eine Broschüre informiert über die Standorte der Stelen und die Künstler. Die Route führt auch an den Ateliers und Wohnhäusern der Künstler vorbei. So etwa gibt das kleine Atelier von Adolf Dietrich in Berlingen Einblick in sein Leben als Maler. Die Broschüre kann angefordert werden bei: REGIO Konstanz Bodensee Hegau e. V., Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaienhofen,
Tel. +49 7735 91 90 55, info@bodenseewest.eu, www.bodenseewest.eu

Konzerte in Allensbach
Die vielen Kulturveranstaltungen und erstklassigen Konzerte in Allensbach sind unter www.allensbach.de/kultur abrufbar.

„Jahr der Kultur“ zum Finale des Konziljubiläums in Konstanz
Im "Jahr der Kultur" 2018 feiert Konstanz das Finale des Konziljubiläums mit Konzerten und Festivals, Ausstellungen und vielen weiteren Veranstaltungen. Zu den Kulturangeboten des Jahres hat die Marketing & Tourismus Konstanz GmbH eine eigene Broschüre herausgebracht, die auf rund 50 sämtliche Veranstaltungen und Angebote präsentiert. Download: https://bit.ly/2kBPFen oder Bestellung bei unter www.konstanz-tourismus.de (Service, Prospekte und Broschüren).

Urlaub mit Chauffeur!
Gästekarte wird Fahrschein

Kostenlos mit Bus und Bahn fahren Übernachtungsgäste vieler Orte am westlichen Bodensee. Die von den Beherbergungsbetrieben ausgegebene VHB-Gästekarte gilt im ganzen Landkreis Konstanz inklusive Stein am Rhein und bis Überlingen als Fahrschein. Außerdem enthalten: 20 Prozent Ermäßigung bei der Untersee-Schifffahrt, die kostenlose Nutzung des Wasserbusses zwischen dem Bodenseeforum  und dem Konstanzer Hafen (verkehrt nur samstags von 10.15-19.45 Uhr), reduzierte Eintritte in Museen und günstige Leihgebühren für Fahrräder oder Boote. Beteiligt sind die Beherbergungsbetriebe in Moos, Gaienhofen, Öhningen, Radolfzell, Stockach, Allensbach, Reichenau, Gailingen, Steisslingen und Bodman-Ludwigshafen.


Nutzungsbedingungen

Die Kunstroute Untersee

Die Kunstroute führt Gäste dorthin, wo verschiedene Maler die Motive für ihre Bilder fanden. Hier im Bild: Der Landessteg in Gaienhofen mit einem Bild von Walter Herzger.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
Bildinfos: 15x11cm, 300dpi
Bild herunterladen

Hermann Hesse mit seiner Frau Mia

Bildnachweis: Hesse Museum Gaienhofen
Bildinfos: 12x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Ausstellung im Hesse Museum Gaienhofen

Das Hesse Museum im Gaienhofen befindet sich in dem alten Bauernhaus des Literaten. 1904 zog der junge Autor auf die damals vollkommen abgeschiedene Halbinsel Höri.
Bildnachweis: Gerald Jarausch, Kultur- und Gästebüro
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das MAC Museum Arts& Cars

Kunst, Automobile und Architektur gehen im MAC Museum Arts & Cars eine ungewöhnliche Verbindung ein. Schon das Gebäude des privat geführten Museums ist ein Hingucker. Die FAZ verglich die kurvig-bewegte Architektur des Museumsgebäudes bereits mit dem Guggenheim Museum in Bilbao.
Bildnachweis: Sabine Tesche
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

"Starke Frauen" im MAC Museum

Die aktuelle Ausstellung „Starke Frauen“ läuft bis 28. Oktober 2018
Bildnachweis: MAC Museum Arts & Cars
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das MÜHLENWEGMUSEUM

Im Allensbacher Bahnhof, in der früheren Wohnung des Schrankenwärters, ist eine Ausstellung über den Schriftsteller Fritz Mühlenweg zu sehen.
Bildnachweis: Fotodesign Kuhnle & Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Zu Otto Dix nach Hemmenhofen…

Das Museum Haus Dix nimmt die Besucher mit in die Lebenswelt der Familie und ins weitgehend originale Atelier des Malers.
Bildnachweis: Kunstmuseum Stuttgart
Bildinfos: 15x11cm, 300dpi
Bild herunterladen

Literarische Radroute

Auf der Radroute „Per Pedal zur Poesie“ lassen sich Stationen von Dichtern und Schriftstellern entdecken, die den Untersee bereisten oder hier lebten. In zwei Etappen geht es rund um den Untersee.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Stippvisite bei Hermann Hesse

Acht Jahre währte Hesses Zeit am Untersee. Das alte Bauernhaus, in dem er sich zunächst einrichtete, birgt heute das Hesse Museum Gaienhofen.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen