Netzwerk Bodenseegärten, Aktuelle Pressemitteilung
25.04.2018, 5.068 Zeichen, 7 Bilder, Langfassung

Gartenfestival am Bodensee wächst weiter

Bodensee-Gartennacht um Blütenzauber erweitert

Das Gartenfestival des Netzwerks Bodenseegärten wächst und gedeiht. Die seit drei Jahren erfolgreiche Lange Nacht der Bodenseegärten wird durch die Nachmittagsveranstaltungen des „Blütenzaubers“ ergänzt. Von der Führung durch den Kräutergarten über romantische Lesungen bis zum rauschenden Gartenfest: Vom 8. bis 10. Juni und vom 7. bis 9. September 2018 treffen die insgesamt 29 Events rund um den See jeden Gartengeschmack. Überblick, Anmeldung und Informationen unter  www.bodenseegaerten.eu/langenacht

Die Lange Nacht der Bodenseegärten wird 2018 durch Tagesevents ergänzt: Den Auftakt vom 8. bis 10. Juni macht erstmals der „Blütenzauber“ und lädt auch nachmittags in grüne Oasen rund um den See. Insgesamt 18 Gärten und Parks in Deutschland und der Schweiz sind mit von der Partie. Die einzelnen Veranstaltungen stehen jetzt schon online, auch Reservierungen sind bereits möglich.

Rosige Aussichten beim Blütenzauber
Gleich mehrere Gärten widmen sich bei ihren Veranstaltungen der Königin der Blumen: der Rose. Auf der Reichenau lernen Gäste in der Gärtnerei Böhler, wie sie am besten gedeiht, im Privatgarten von Karin Böhler ist sie Kulisse für ein abendliches Konzert direkt am See. Unter dem Motto „La vie en rose“ steht die schöne Blume bei Gedichten, Erzählungen und Liedern im Privatgarten Steinmann in Stockach im Mittelpunkt. Der Überlinger Museumsgarten liegt in der Oberstadt und bietet einen atemberaubenden Blick aufs Wasser. Während es langsam dunkel wird, entführt hier die poetisch-orientalische Märchenlesung „Der Rosenbey“ am 9. Juni ebenfalls in die Welt der Rosen. Die Kartause Ittingen besitzt die größte Sammlung historischer Rosen der Schweiz, sie verwandeln die ehemalige Klosteranlage in einen wahren Blütentraum. In Deutschlands größtem Duftgarten Syringa weht Besuchern bei einer abendlichen Führung Rosenduft um die Nase, aber auch von unzähligen Kräutern. Auf eine rosige Vergangenheit blickt das Bio-Hotel Schloss Wartegg zurück: Es feiert seinen 20. Geburtstag und begeht dieses Jubiläum am 10. Juni mit zwei Freiluftkonzerten in seiner Englischen Parkanlage.

Tag der offenen Bauerngärten
Bauerngärten haben in der Schweiz eine jahrhundertelange Tradition. 15 von ihnen haben sich im Bodenseekanton Thurgau zu einer Bauerngarten-Route verbunden. Direkt neben herrlichen Riegelhäusern gelegen sind diese Gärten in der Regel von einer niedrigen Hecke oder einem Zaun umgeben und verbinden den Anbau von Gemüse, Obst und Kräutern mit Zierpflanzen wie Sommerblumen, Stauden und Sträuchern. Auch sie machen beim Blütenzauber der Bodenseegärten mit und öffnen ihre Gartentore am Sonntag, 10. Juni 2018 von 10 bis 16 Uhr.

Die Bodenseegärten feiern den Spätsommer
Am zweiten Septemberwochenende geht das Gartenfestival in die zweite Runde und elf Gärten laden zur Langen Nacht. Die Parkanlagen rund um das Schweizer Napoleonschloss auf dem Arenenberg bilden am 8. und 9. September die Kulisse für ein romantisches Gartenfest. Musik, Feuerwerk und Sonnenuntergang über dem Untersee erwartet die Besucher am Samstag, beim Kaiserlichen Gartentag am Sonntag stehen traditionell Kutschfahrten, flanierende Kostümgruppen und Führungen auf dem Programm. Im Kreuzlinger Seeburgpark ziehen am 8. September Performance-Künstler mit Licht- und Klanginstallationen die Blicke auf sich. Passend zum Jahresmotto „Baobab und Bonobo – Faszination Afrika“ bietet die Mainau am selben Tag eine Inselsafari nach Sonnenuntergang an. Sowohl im MAC Museum Art & Cars in Singen als auch im Hesse-Haus in Gaienhofen können Kulturinteressierte an Führungen teilnehmen, auch die zugehörigen Gärten stehen zur Besichtigung offen.

Reservierung empfohlen
Für einige Events der Langen Nacht der Bodenseegärten können auf www.bodenseegaerten.eu/langenacht Plätze reserviert werden. Der Eintrittspreis ist nicht einheitlich, sondern wird von jedem Garten individuell festgelegt. Bei einigen der Events ist er auch frei. Bezahlt wird vor Ort. Wenige der teilnehmenden Gärten lassen ihre Veranstaltung bei schlechter Witterung ausfallen, oft gibt es aber einen „Plan B“, gerade für wechselhaftes Wetter. Auch dazu stehen alle Informationen auf der Website des Gartennetzwerks und sind im druckfrischen Event-Flyer aufgeführt.

Weitere Informationen: Verein Bodenseegärten, Schloss Arenenberg, CH-8268 Salenstein, Tel. +41 (0)58 345 74 27, www.bodenseegaerten.eu 

 

In Deutschland wird die Lange Nacht von der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg (www.lotto-bw.de) unterstützt. Weitere Förderung kommt von der Dr. Heinrich Mezger-Stiftung im Thurgau und von der Thurgauer Kantonalbank.

 


Nutzungsbedingungen

Lange Nächte im Spätsommer

Die Parkanlagen rund um das Schweizer Napoleonschloss auf dem Arenenberg bilden die Kulisse für ein romantisches Gartenfest.
Bildnachweis: Napoleonmuseum Thurgau
Bildinfos: 15x10cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Privatgarten Böhler

Im Privatgarten von Karin Böhler auf der Insel Reichenau ist die Rose Kulisse für ein abendliches Konzert.
Bildnachweis: Bodenseegärten
Bildinfos: 15x10cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Die Kartause Ittingen

Die ehemalige Klosteranlage besitzt die größte Sammlung historischer Rosen der Schweiz.
Bildnachweis: Kartause Ittingen
Bildinfos: 25x10cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Lange Nacht der Bodenseegärten auf der Insel Mainau

Am 8. September bietet die Insel Mainau eine Inselsafari nach Sonnenuntergang an.
Bildnachweis: Insel Mainau, Peter Allgaier
Bildinfos: 15x10cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Lange Nacht auf Schloss Wartegg

Das Bio-Hotel Schloss Wartegg feiert dieses Jahr seinen 20. Geburtstag und begeht das Jubiläum mit zwei Freiluftkonzerten.
Bildnachweis: Schloss Wartegg
Bildinfos: 15x10cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Licht- und Klanginstallationen

Im Kreuzlinger Seeburgpark ziehen am 8. September Performance-Künstler mit Licht- und Klanginstallationen die Blicke auf sich.
Bildnachweis: Thomas Meier-Löpfe
Bildinfos: 15x10cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Märchenlesung in Überlingen

Im Überlinger Museumsgarten lauscht man der poetisch-orientalischen Märchenlesung „Der Rosenbey“.
Bildnachweis: Bodenseegärten
Bildinfos: 15x10cm, 300 dpi
Bild herunterladen