Radolfzell am Bodensee, Basispressetext
13.02.2020, 7.544 Zeichen, 23 Bilder, Langfassung

Die drittgrößte Stadt am See ist umgeben von intakter Natur

Radolfzell am Bodensee macht Naturfans und Genießer glücklich

Rundherum Seelandschaft, Naturschutzgebiete mit Ried und Wäldern – und mittendrin: eine lebendige Stadt mit langer Vergangenheit. Radolfzell am Bodensee gelingt die Verbindung von Ruhe und Trubel spielend.

Die Natur spielt in Radolfzell seit Jahrzehnten eine große Rolle. Schon 1989 wurde die drittgrößte Stadt der Seeregion von der Wochenzeitschrift Spiegel zur „heimlichen Umwelthauptstadt“ Deutschlands gekürt. Die Halbinsel Mettnau, nur wenige Gehminuten von der lebendigen Altstadt entfernt, ist eines der ältesten Naturschutzgebiete des Landes – und eine Oase der Ruhe. Im hinteren Teil der Landzunge ist außer dem Quaken der Enten, dem Flügelschlag der Schwäne und – im Frühjahr und Sommer – dem Fiepen der Haubentaucherjungen kaum ein Laut zu hören. Auf der Mettnau hat auch das traditionsreiche Zentrum für Bewegungstherapie METTNAU seinen Sitz, das mit dem Motto „Bewegung ist Leben“ sowohl Rehabilitation als auch präventive Kuraufenthalte anbietet. Als „flankierende Maßnahme“ bietet sich der Besuch der direkt am Seeufer gelegenen bora-Sauna an – mit Outdoor-Wellness das ganze Jahr hindurch.

Radolfzeller Markttreiben
Nur durch Bahngleise von Seepromenade und Schiffsanleger getrennt, breitet sich die gemütliche Altstadt rund um das gotische Münster mit zahlreichen individuell geführten Geschäften aus. Besonders an den Markttagen (Mittwoch und Samstag) pulsiert das Leben in der Stadt und auf dem Platz neben dem Kirchengebäude: Der Marktgang ist für die Radolfzeller ein Pflichttermin! Hier verkaufen die Bauern der nahen Bodensee-Halbinsel Höri Gemüse und Kräuter, Landmetzger ihr Fleisch, es gibt Obst und Most aus der Region und sogar einen Stand mit Brot nach original italienischen Rezepten – gesalzen, aber auch original ungesalzen… Ist das Marktcafé am frühen Morgen noch Treffpunkt der Marktbeschicker, gönnen sich hier später die Radolfzeller und die Gäste der Stadt ihren Cappuccino mit Blick aufs Treiben zwischen den Ständen. Einzigartig ist der Radolfzeller Abendmarkt, der in den Sommermonaten donnerstags von 16 bis 21 Uhr stattfindet. Bei Most oder Wein, Dünnele oder Fischspezialitäten kann man sich neben dem Einkauf durch die Spezialitäten der Region schlemmen – musikalisches Rahmenprogramm inklusive.

Heimat des Feinripps
Der Stadtkern von Radolfzell ist in den letzten Jahren zu einer weitläufigen Fußgängerzone entwickelt worden. Charmante Besonderheit: Radler dürfen hier im Sattel bleiben, sofern sie umsichtig und der Situation angepasst fahren. Dort, wo die Wäsche-Firma Schiesser ihren Sitz hatte, ist ein langgestreckter Gründerzeitbau von 1900 in ein florierendes Geschäftshaus, den „Jahr100bau“ verwandelt worden. Einst beherbergte er die erste mechanische Fertigung für Strickstoffe. Heute flankiert er die neue Fußgängerachse zwischen Altstadt und Outlet-Center seemaxx. Neben einem umfangreichen Feinripp-Angebot gibt es in diesem Shopping-Paradies über 40 hochwertige Markenshops auf zwei Etagen. Direkt nebenan steht die größte Kletterhalle der Seeregion. Auf 2.500 Quadratmetern Fläche kann man hier klettern, bouldern und slacken, was Kraft und Balance hergeben.

Ganz leise oder mit großem Radius: Ausflüge übers Wasser
Beinahe geräuschlos bewegt sich die futuristische Solarfähre Helio übers Wasser. Angetrieben allein von Sonnenkraft ist sie bei Rundfahrten zwischen Hafenmole und Mettnau der perfekte Aussichtsposten für weite Blicke über den See bis zur nahen Alpenkette. Für Ausflüge etwa zum Schweizer Ufer oder zur Insel Reichenau steigt man am besten in eines der Bodensee-Kursschiffe. Auch die Fahrräder können an Deck geschoben werden – Schiffs- und Fahrradtour lassen sich problemlos kombinieren. Wer bei seinen Ausflügen lieber festen Boden unter den Füßen behält, nimmt den Regionalzug und kutschiert in wenigen Minuten Richtung Konstanz, Singen oder Überlingen.

Die Ortsteile und jede Menge Seen
Umgeben von Natur und mit jeweils eigenem Charakter gruppieren sich die sechs Ortsteile um die Kernstadt. Sie sind perfekte Ausgangspunkte für Wanderungen, etwa zu den kleinen Seen, die ebenfalls auf Radolfzeller Gemarkung liegen. In Markelfingen kann man sich sogar zwischen Bodensee und Mindelsee entscheiden. Zu Güttingen gehören die drei Buchenseen. Der Böhringer See ist ein Gletscherrelikt, der Ortsteil Böhringen selbst ist übrigens Heimat von über 20 Storchenfamilien. Sie sind u.a. Forschungsthema in Möggingen, wo das Max-Planck-Institut für Ornithologie zuhause ist. In dessen „Hennhouse“ erfahren Gäste bei 360-Grad-Projektionen Erstaunliches über die Migrationsbewegungen von Vögeln. Stahringen liegt am Fuß der mittelalterlichen Burgruine Homburg. Und das aussichtsreiche Liggeringen ist Ziel vieler Fans der badischen Pizza-Variante namens „Dünnele“.

Radolfzeller Festlichkeiten
Das wichtigste Fest im Jahreskalender ist das Hausherrenfest für die drei Stadtheiligen Theopont, Senesius und Zeno. Es beginnt jährlich am Samstag des dritten Wochenende im Juli und dauert bis Montag, wo die Mooser Wasserprozession am frühen Morgen viele Gäste an die Hafenmole lockt.

Die Alemannische Fasnacht wird in Radolfzell ausgiebig gefeiert. Richtig los geht sie am Vorabend des Schmotzige (schmutzigen) Donnerstag mit dem Hemdglonker-Umzug, einem freien Umzug für jedermann ohne Anmeldung und Startnummer, aber mit weißem Nachthemd und Zipfelmütze. Besonderheit in Radolfzell: Die Klepperle. Die Holzbrettchen werden wie Kastagnetten gegeneinander geschlagen und machen ordentlich Lärm.

Seit vielen Jahren kommen Musikstudentinnen und -studenten aus der ganzen Welt zur Internationalen Sommerakademie nach Radolfzell, um in Meisterkursen für Violine, Violoncello, Klavier (im August) und Dirigieren (im September) intensiv an ihrem musikalischen Talent zu arbeiten. Vom Lerneifer der musikalischen Nachwuchstalente profitieren auch die Radolfzeller und ihre Gäste. Denn begleitet werden die Meisterkurse von einer Vielzahl von Konzerten, die die ganze Stadt zum Klingen bringen.

Mehr Informationen: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Bahnhofplatz 2, D-78315 Radolfzell, info@radolfzell-tourismus.de, +49 (0)7732 - 81-500, www.radolfzell-tourismus.de.

 

SERVICE

3 Gastro-Locations direkt am See

Strandcafe Mettnau: Modernes Lokal mit Seeblick, Terrasse und eigenem Steg. Strandbadstraße 102, 78315 Radolfzell am Bodensee, geöffnet Mo-So von 11-23 Uhr, Tel.: +49 7732 1650, www.strandcafe-mettnau.de

VELA | café restaurant: Yachtclub-Restaurant mit Terrasse und Blick auf den See mit feiner deutsch-mediterraner Cross-Over-Küche. Karl-Wolf-Straße 11, 78315 Radolfzell am Bodensee, geöffnet Di-Sa von 12-23 Uhr, So von 10-22 Uhr, Tel.: +49 7732 4478, www.vela-yachtclub.de

Seebar am Konzertsegel: Beachbar und Biergarten direkt am See. Karl-Wolf-Str. 1, Uferpromenade, 78315 Radolfzell am Bodensee, geöffnet Mo-So bei freundlichen Temperaturen von 10-01 Uhr (März bis Oktober), Tel: +49 7732 943088, www.seebar-radolfzell.de


Nutzungsbedingungen

Das älteste Naturschutzgebiete des Landes

Nur wenige Gehminuten von der lebendigen Altstadt entfernt findet sich auf der Halbinsel Mettnau eines der ältesten Naturschutzgebiete des Landes.
Bildnachweis: Achim Mende
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Bewegung ist Leben

Das traditionsreiche Zentrum für Bewegungstherapie METTNAU bietet sowohl Rehabilitation als auch präventive Kuraufenthalte an.
Bildnachweis: Kühnle+Knödler, METTNAU
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Zentrum für Bewegungstherapie METTNAU

Auf der Halbinsel Mettnau befindet sich das traditionsreiche Zentrum für Bewegungstherapie METTNAU.
Bildnachweis: Kühnle+Knödler, METTNAU
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Motto „Bewegung ist Leben“

Auf der Halbinsel Mettnau besuchen Reha- und Urlaubsgäste das Zentrum für Bewegungstherapie METTNAU.
Bildnachweis: Kühnle+Knödler, METTNAU
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Ein Zimmer im Neubau des Bewegungszentrums

Unter dem Motto „Bewegung ist Leben“ bietet es sowohl Rehabilitation als auch präventive Kuraufenthalte an.
Bildnachweis: Kühnle+Knödler, METTNAU
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Marktgeschehen

Zweimal die Woche werden in Radolfzell auf dem Marktplatz Stände mit Produkten aus der Region aufgebaut, von Juni bis Anfang September sogar gleich dreimal. Der Abendmarkt, eine Spezialität Radolfzells, findet an zwölf Donnerstag-Abenden statt und hat sich zu einem echten Ausflugsziel entwickelt.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 22x20cm, 300dpi
Bild herunterladen

Regional und frisch auf dem Markt einkaufen

Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Die Ausstellung „Mein Schiesser – gestern und heute“

In Radolfzell gründete Jacques Schiesser aus der Schweiz im Jahr 1875 seine Trikotagenfabrik. Die Ausstellung fand im Jahr 2017 statt.
Bildnachweis: Stadt Radolfzell, Ilja Mess
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Sechs Ortsteile und jede Menge Seen

In Markelfingen kann man sich zwischen Bodensee und Mindelsee entscheiden. Zu Güttingen gehören die drei Buchenseen. Der Böhringer See ist ein Gletscherrelikt. Hier im Bild kann man den Steg im Buchenseebad entdecken.
Bildnachweis: Kühnle+Knödler, Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Radfahren am See

Die drittgrößte Stadt der Seeregion macht Naturfans und Genießer glücklich.
Bildnachweis: Kühnle+Knödler, Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Meisterkurse bringen Radolfzell zum Klingen

Musikstudentinnen und -studenten aus der ganzen Welt kommen ins malerische Radolfzell am Bodensee, um bei Meisterkursen während der „Internationalen Sommerakademie“ ihr Spiel auf Violine, Violoncello und Klavier zu perfektionieren.
Bildnachweis: Norbert Braun
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Blumenparade auf dem Wasser

Die Mooser Wasserprozession ist einer der Höhepunkte des Radolfzeller Hausherrenfestes, mit dem die Stadt alljährlich ihre drei Stadtpatrone ehrt.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 22x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Radolfzeller Markttreiben

Hier verkaufen die Bauern der nahen Bodensee-Halbinsel Höri Gemüse und Kräuter, Landmetzger ihr Fleisch, es gibt Obst und Most aus der Region und sogar einen Stand mit Brot nach original italienischen Rezepten.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 16x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Radolfzeller Marktgang

Besonders an den Markttagen (Mittwoch und Samstag) pulsiert das Leben in der Stadt.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 16x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Einkauf auf dem Wochenmarkt

Der Marktgang ist für die Radolfzeller ein Pflichttermin.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Spaziergang am Bodenseeufer

Kein anderer Ort am Bodensee kann mit einem so langen begehbaren Uferabschnitt aufwarten wie Radolfzell.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Outlet-Center seemaxx

Das Outlet-Center seemaxx verfügt über ein umfangreiches Feinripp-Angebot und über 40 Markenshops.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Die Seemeile

Der Stadtkern von Radolfzell hat sich in den letzten Jahren zu einer weitläufigen Fußgängerzone entwickelt.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Seepromenade

Ein Spaziergang auf dem Seeuferweg ist ein Muss. Kein anderer Ort am Bodensee kann mit einem so langen begehbaren Uferabschnitt aufwarten wie Radolfzell.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Die Radolfzeller Seewiefke

Der Schnupperturn auf dem originalen Friesländer Plattbodenschiff der Familie Habenicht bringt richtig Laune.
Bildnachweis: Event-Segeln-Bodensee GmbH
Bildinfos: 15x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Ein Stand auf dem Radolfzeller Wochenmarkt

Mit den Gemüsebauern von der Höri, der Reichenau und dem Hegau, die auf dem Wochenmarkt ihre Erzeugnisse anbieten, kommt man an den Markttagen Mittwoch und Samstag ins Gespräch.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Radolfzeller Markttreiben

Das Radolfzeller Markttreiben in der historischen Altstadt, die sich rund um das gotische Münster ausbreitet.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Wochenmarkt in Radolfzell

Bauern von der nahen Halbinsel Höri und der Insel Reichenau verkaufen Gemüse und Kräuter, Landmetzger ihr Fleisch, es gibt Obst und Most aus der Region. Einzigartig ist der Radolfzeller Abendmarkt, der in den Sommermonaten immer donnerstags stattfindet.
Bildnachweis: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Kuhnle und Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen