Netzwerk Bodenseegärten, Pressemitteilung
02.05.2016, 3.394 Zeichen, 5 Bilder, Langfassung

Gartennetzwerk feiert die blaue Stunde

Lauschige Abende in den Bodenseegärten

Der Sonnenuntergang bringt eine ganz spezielle Lichtstimmung in die Bodenseegärten. Oft mit Seeblick oder direkt am Wasser gelegen, gehört das Blau hier ganz selbstverständlich zum Grün. Die Veranstaltungsreihe „Lange Nacht der Bodenseegärten“ feiert diese blaue Stunde am 11. Juni und am 10. September 2016 mit insgesamt 25 Events in Parks und Gärten rund um den See. Weitere Informationen unter www.bodenseegaerten.eu/langenacht  

Viele der Bodenseegärten haben regelmäßig bis in die Abendstunden geöffnet, die Blumeninsel Mainau schließt beispielsweise traditionell erst zum Sonnenuntergang. Mit einem speziellen Sonnenuntergangsticket ist der Eintritt ab 17 Uhr sogar um die Hälfte günstiger. Wer am Bodensee ein besonders ausgefallenes Gartenerlebnis mit nach Hause nehmen möchte, sollte sich den 11. Juni vormerken. In den Abendstunden bieten 17 Gärten einmalige Events an; das Spektrum reicht von großen Partys bis zu exklusiven romantischen Gartenrendezvous.

Grüne Liebe gemeinsam feiern
Im Garten von Martha und Godi Frischknecht können 15 verliebte Paare ein „Romantik Dinner im Lichtermeer“ erleben. Die Schweizer Hobbygärtner laden auf Anfrage auch übers Jahr zur Besichtigung ihres 600 Quadratmeter großen Prachtgartens ein. Die Siegwarth Gartenmanufaktur in Singen wartet mit musikalischen Gästen, einem Lagerfeuer und romantischen Sitzecken im 4.000 Quadratmeter großen, direkt an der Aach gelegenen Schaugarten auf. In den teilnehmenden Skulpturen-Gärten und bei einer literarisch-musikalischen Lesung im Feng Shui-Kraftort-Garten in Wasserburg warten auch auf routinierte Gärtner noch neue Inspirationen.

Prachtvolle Ausblicke und royale Parkanlagen
Der Überlinger Museumsgarten liegt in der Oberstadt und bietet einen atemberaubenden Blick aufs Wasser und den Überlinger Gartenkulturpfad. Barbara Stoll entführt hier zur Langen Nacht im Juni bei einer Lesung ins Reich des „Blühenden Unsinns“, während es langsam dunkel wird. Am 10. September 2016, beim zweiten Termin der Gartennächte, treffen sich Liebhaber des „schönsten Schlosses am See“ bei Gartenführungen und Jazz-Konzert. Der englische Landschaftspark von Schloss Arenenberg ist rund ums Jahr ein Magnet für Romantiker. Die Aussichtsterrasse bietet beste Sicht darauf, wie die Abendsonne in den Untersee eintaucht.

Reservierung empfohlen
Für einige Events der Langen Nacht der Bodenseegärten können auf www.bodenseegaerten.eu/langenacht Plätze reserviert werden. Der Eintritt ist nicht einheitlich, sondern wird von jedem Garten individuell festgelegt, bei einigen der Events ist er auch frei. Bezahlt wird vor Ort. Wenige der teilnehmen Gärten lassen ihr Event bei schlechter Witterung ausfallen, oft gibt es aber einen „Plan B“, gerade für wechselhaftes Wetter. Auch dazu stehen alle Informationen auf der Website des Gartennetzwerks und sind im druckfrischen Event-Flyer aufgeführt.

Kontakt: „Bodenseegärten“, Internationale Bodensee Tourismus GmbH, Hafenstr. 6, D-78462 Konstanz, Tel. +49 7531 90 94 90, info@bodenseegaerten.eu, www.bodenseegaerten.eu, www.bodenseegaerten.eu/langenacht 

 

 


Nutzungsbedingungen

Lange Nacht der Bodenseegärten

Bildnachweis: Bodenseegärten
Bildinfos: 15x12cm,300dpi
Bild herunterladen

Aussichtsterrasse Arenenberg

Bildnachweis: Bodenseegärten
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Überlinger Gartenkulturpfad

Bildnachweis: KuT Überlingen
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Kartause Ittingen

Bildnachweis: Bodenseegärten
Bildinfos: 15x6cm,300dpi
Bild herunterladen

Insel Mainau

Die Blumeninsel Mainau schließt immer erst zum Sonnenuntergang. Wer am Abend mit dem Schiff die Insel Richtung Meersburg verlässt, sieht wie die Sonne hinter dem Schloss in den Bodensee eintaucht.
Bildnachweis: Achim Mende
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen