REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V., Pressemitteilung
01.02.2024, 11200 Zeichen, 10 Bilder

Jubiläum und besondere SinnesImpulse 2024

Pures Glück am westlichen Bodensee

Der westliche Bodensee feiert 2024 das große Jubiläum „1300 Jahre Reichenau“! In der ganzen Region wird man auf Spurensuche gehen können, denn das berühmte Insel-Kloster auf der Reichenau war von Anfang an auf Erzeugnisse aus dem Umland angewiesen – aus Ackerbau, Viehzucht, Fischerei und Handwerk. Diese Verbindungen werden in vielen Orten und Städten auf unterhaltsame Weise sichtbar gemacht. Genuss und Entschleunigung stehen darüber hinaus bei den VeggieWochen, beim GartenRendezvous, bei den KräuterWochen, den BodenseefischWochen und den WildenWochen im Mittelpunkt. „Leinen los“ zum grenzenlosen Herbst-Hopping heißt es im Oktober und November. Zum Jahresabschluss bringt dann das funkelnde WinterSeeLeuchten den westlichen Bodensee zum Strahlen und macht ihn zum wahren Seelenwärmer.


MELDUNG 1

Welterbe-Jubiläum: Der westliche Bodensee feiert „1300 Jahre Reichenau“

Im Jahr 724, also vor 1300 Jahren, gründete der Wanderbischof Pirmin auf der Insel Reichenau ein Benediktinerkloster. Protegiert von Königen und Kaisern wuchs es im frühen Mittelalter zu einem der bedeutendsten politischen und kulturellen Zentren Europas heran. Das Kloster-Skriptorium, in dem die Mönche kostbare Bücher abschrieben und verzierten, war im ganzen christlichen Abendland berühmt. Die Malereien, mit denen die Handschriften illustriert wurden, sind einzigartige Zeugnisse der Kunst aus der Zeit Karls des Großen und darüber hinaus. Das Jubiläum wird unter dem Motto „Wir knüpfen ein Band“ groß gefeiert. Doch nicht nur auf der Insel Reichenau und auf dem Reichenauer Festland lässt sich das Jubiläum erleben. So etwa findet die große Landesausstellung „Welterbe des Mittelalters - 1300 Jahre Klosterinsel Reichenau“ auch in Konstanz statt. Dort werden fünf der kostbarsten Prachthandschriften aus dem Reichenauer Skriptorium erstmals gemeinsam ausgestellt. Darüber hinaus machen viele Orte am westlichen Bodensee mit Silhouetten von historischen und fiktiven Persönlichkeiten auf die Verbindungen aufmerksam, die die Region zum Kloster unterhielt. So waren es dem Kloster verpflichtete Bauern in Lehnshöfen, Fischer und Handwerker in der Umgebung, die die Versorgung der Mönche und den Erhalt des Klosters sichergestellt haben. Sie erzählen im Jubiläumsjahr auf unterhaltsame Weise ihre Geschichten, ergänzende Erläuterungen finden sich via QR-Code im Netz. Den Weg zu den Silhouetten weist eine historisierende Faltkarte. Sie macht die Verknüpfungen zwischen Kloster und Region anschaulich, stellt die Persönlichkeiten hinter den Silhouetten in Geschichten vor und animiert dazu, sie zu besuchen – auf dem Bodanrück, im Hegau, in Konstanz und Kreuzlingen. Mehr Informationen und Karte zum Download ab April auf www.bodenseewest.eu/reichenau1300.


MELDUNG 2

GartenTräume: Tête-à-Tête in blühenden Paradiesen

Hinter blühenden Hecken und Gartentörchen verbergen sich in der westlichen Bodenseeregion wahre Gartenträume. Beim „Grenzenlosen GartenRendezvous“ laden 69 üppige Privat- und Künstlergärten sowie opulente Schloss- und Inselanlagen auf der deutschen und schweizerischen Seeseite zu einem Besuch ein. Viele sind jederzeit zugänglich. Bei anderen bedarf der exklusive Blick hinter den Gartenzaun einer vorherigen Anmeldung bei den Besitzern, die dann auch oft gerne für einen Plausch zu Gartenthemen zur Verfügung stehen. Neu hinzugekommen sind in diesem Jahr der Klosterpark in Hegne, der Streuobst-Lehrpfad in Moos, der Künstlergarten Floetemeyer-Löbe sowie die Privatgärten Gerard in Öhningen und Möbius in Singen. Im Jubiläumsjahr „1300 Jahre Kloster Reichenau“ werden außerdem die neu angelegten „Klostergärten“ eröffnet.

Tipp: Mit dem Fahrrad lassen sich die Anlagen des GartenRendezvous besonders naturnah erkunden. Die vier Touren „Per Pedal zum Gartenglück“ verbinden nun noch mehr Gärten entlang der Strecke. www.bodenseewest.eu/grenzenloses-gartenrendezvous


MELDUNG 3

Farbenpracht & grenzenloser Weitblick an Bord

Wenn hinter den Hegau-Vulkanen die Sonne versinkt, entzündet sich am Himmel über dem westlichen Bodensee ein Feuerwerk von Farben. Dieses atemberaubende Schauspiel hat die Schifffahrtsgesellschaften zu stimmungsvollen Sonnenuntergangsfahrten auf dem Untersee inspiriert, die den ganzen Sommer über stattfinden – ein besonderes Highlight für Gäste und Einheimische! Auch untertags sind die Kursschiffe und Solarfähren als schwimmende Brücken zwischen den Ufern, Orten und Städten auf deutscher und Schweizer Seeseite unterwegs. Sie verbinden Kreuzlingen und Konstanz mit Schaffhausen am berühmten Rheinfall sowie die Orte am schweizerischen Untersee mit der Halbinsel Höri, der Insel Reichenau und dem historischen Radolfzell. Flüsterleise und nur mit der Kraft der Sonne gleiten Fahrgäste mit den Solarfähren „Helio“ und „Insel Reichenau“ über den See. Fast alle Anbieter haben in der Saison 2024 anregende und stimmungsvolle Event- und Genussfahrten auf dem Programm. Sie variieren von Live-Musik und Lesungen an Bord über Brunch-Schifffahrten bis hin zur Schlemmerbuffet-Fahrt. Außerdem gibt es Thementouren, beispielsweise zur Höri-Bülle oder die Vogelschau-Fahrt, bei der die Welt der Wasservögel per Fernglas erkundet wird. https://www.bodenseewest.eu/schifffahrt


MELDUNG 4

Freifahrtschein für einen entspannten Urlaub

Wer Urlaubstage am westlichen Bodensee verbringt, kann sich in dieser Zeit entspannt durch die Region chauffieren lassen: In vielen Ferienorten und
-städten erhalten Gäste in ihrer Unterkunft mit der BODENSEECARD WEST einen Freifahrtschein für den öffentlichen Verkehr im gesamten Landkreis Konstanz bis Überlingen und Stein am Rhein in der Schweiz – seit diesem Jahr sogar als unkomplizierte digitale Anwendung fürs Smartphone. Darüber hinaus sind zahlreiche Vorteile enthalten. So gibt es Ermäßigungen bei verschiedenen Schifffahrtsgesellschaften, für beliebte Ausflugsziele wie das SEA LIFE in Konstanz und auf den Verleih von Rädern, Kanus, Ruder- und Tretbooten. Ferienorte und -städte, deren Gastgeber ihren Gästen die BODENSEECARD WEST überreichen, sind Allensbach, Bodman-Ludwigshafen, Gaienhofen, Gailingen, Konstanz, Moos, Öhningen, Radolfzell, Reichenau, Rielasingen-Worblingen, Singen, Steißlingen, Sipplingen und Stockach. Mehr Infos: www.bodenseewest.eu/bodenseecardwest


MELDUNG 5

Frisch&knackig: Die VeggieWochen am westlichen Bodensee

In der westlichen Bodenseeregion feiern die Küchenchefs während der VeggieWochen vom 14. Februar bis Karfreitag am 29. März den vegetarischen Genuss mit einfallsreichen, regionalen, köstlichen und vor allem gesunden Kreationen. 17 Restaurants sind dabei. Sie verarbeiten die große Fülle regionaler Erzeugnisse, die traditionell auf den Äckern und in den Gewächshäusern der Region im milden Bodenseeklima bestens gedeihen. Veggie-Kochkurse und eine Führung durch einen Gemüsebaubetrieb auf der Insel Reichenau sowie ein Gewinnspiel machen das VeggieWochen-Angebot rund. Die VeggieWochen bilden den Auftakt zum zu den unterschiedlichen GenussWochen der Region. Es folgen die KräuterWochen vom 11. Mai bis 16. Juni, die BodenseefischWochen vom 9. September bis 6. Oktober und die WildenWochen vom 12. Oktober bis 24. November 2024. Mehr Informationen zu den VeggieWochen und zu den verschiedenen GenussWochen gibt es auf www.bodenseewest.eu/genusswochen.


MELDUNG 6

KräuterWochen machen die Region zum Sinnesgarten

Am westlichen Bodensee regen vom 11. Mai bis 16. Juni 2024 die KräuterWochen dazu an, die im milden Bodenseeklima gedeihenden Würzkräuter mit allen Sinnen zu genießen. Dann sprießen unter anderem die grünen Blätter von Bärlauch, Rauke, Borretsch und Rosmarin und verbreiten in den Gärten, Wiesen und Wäldern der Region den betörenden Duft ihrer ätherischen Öle. Den Auftakt der KräuterWochen macht der Radolfzeller Kräutermarkt, der am Samstag, 11. Mai, beim Konzertsegel am Bodenseeufer stattfindet. Die Küchenstars gibt es hier als Pflanze im Topf, mit Öl zu feinem Pesto vermengt, als schmackhaftes Kräutersalz oder verwandelt in Hochprozentiges. In den folgenden fünf Wochen tischen die Restaurants zwischen See und Hegau-Vulkanen feine Kräutermenüs auf, Vorträge und Workshops lassen Kräuterwissen sprießen und Aktionstage in den Kräutergärten der Region laden zum Entdecken der grünen Schätze ein, so etwa bei den Hohenstoffeln Kräutertagen in der Kräutergärtnerei Syringa in Hilzingen. Die KräuterWochen sind eingebettet in die GenussWochen der Region am westlichen Bodensee, die auch zu den VeggieWochen, den BodenseefischWochen und den WildenWochen einladen. Mehr Informationen: www.bodenseewest.eu/genusswochen


MELDUNG 7

Herbst-Hopping: Kreuzfahrt zwischen Inseln und Vulkanen

Am Schiffsbug eine feine Brise im Gesicht spüren, dem Rauschen der Fahrtwellen lauschen und die von goldenen Baumwipfeln betupfte Landschaft sacht vorbeiziehen lassen – das ist Entschleunigung pur! Die Schweizerische Schifffahrtgesellschaft Untersee und Rhein verlängert auch in diesem Jahr wieder die Schifffahrtssaison bis weit in den Herbst hinein und lädt an fünf Wochenenden im Oktober und November zum Herbst-Hopping ein. Am 5. und 6.10., 12. und 13.10., 19. und 20.10, 26. und 27.10. sowie 2. und 3.11., kreuzt die Flotte mehrmals täglich zwischen den schweizerischen Orten Steckborn, Berlingen und Mannenbach, der Halbinsel Höri, dem historischen Städtchen Radolfzell und der Welterbe-Insel Reichenau, die in 2024 ihr 1300-jähriges Jubiläum feiert. Fahrgäste können mit dem Tagesticket so oft aus- und wieder zusteigen wie sie möchten und haben an Land genügend Zeit für Entdeckertouren zu Ausflugszielen auf deutscher und Schweizer Seeseite. Besonders attraktiv: auch das Fahrrad ist inkludiert. So lockt der goldene Herbst zu ausgedehnten Touren per Pedal und Schiff. Auch Wanderer und Spaziergänger kommen rund um die Landestellen auf ihre Kosten, so etwa bei der Tour „Rund um die Insel Reichenau“ oder auf dem „Panoramarundweg Berlingen“. Familien freuen sich über einen günstigen Familienfahrschein, Gruppen erhalten Gruppenrabatt und können aus einem spannenden Zusatzprogramm auswählen, etwa Führungen und Degustationen. Mehr Informationen: www.herbst-hopping.eu


MELDUNG 8

WinterSeeLeuchten und Mainauer Christmas Garden

Zum Jahresausklang hüllen sich der westliche Bodensee und die Vulkanlandschaft des Hegaus in winterlich-warmen Glanz. Die Orte und Städte verzaubern mit stimmungsvollen Adventsmärkten und lichtvollen Dekorationen. Direkt am See lädt Konstanz mit liebevoll geschmückten Hütten zum größten Weihnachtsmarkt der Vierländerregion Bodensee. Glühwein, Punsch und ein 360° Panorama-Deck gibt es hier sogar auf einem Weihnachtsschiff. Auf der Insel Mainau spazieren die Besucher im Christmas Garden durch die aufwändig nur mit Licht gestalteten Bilder und Installationen. In Engen „leuchtet die Gass“ und in Radolfzell verwandelt sich der Marktplatz rund ums historische Münster in einen gemütlichen „Christkindlemarkt“. Viele Hotels schnüren für die Zeit im Advent und zwischen den Jahren zudem seelenwärmende Pakete. Wellness, Gaumenfreuden, ein besonderes Riesenrad und der Blick auf die winterlich verträumte Naturlandschaft versprechen Erholung pur. www.bodenseewest.eu/winterseeleuchten

 

Die Region Westlicher Bodensee in Kürze

Formen, Farben, Inspiration: Mit herrlich gelegenen Inseln und Halbinseln, naturbelassenen Ufern, versteckten Buchten und skurrilen Vulkanformationen öffnet sich zwischen Konstanz, dem Hegau, dem Schweizer Seeufer, der Insel Reichenau, der Halbinsel Höri, dem historischen Radolfzell und dem Seeort Allensbach die anregende Landschaft der westlichen Bodenseeregion. Die Kombination der weiten Fläche des Sees mit grünen Naturparadiesen, Kulturschätzen und besonderen Genussmomenten ist einzigartig und inspirierend und 365 Tage im Jahr einen Besuch wert.

Die Naturlandschaft und die gewachsene Kultur am westlichen Bodensee stellen einen hohen Wert dar. Damit verbindet sich eine große Verantwortung. Deshalb hat sich die Region auf den Weg zur „Green Destination“ gemacht und fördert regionale Vernetzung, Umweltschutz und Inklusion. www.bodenseewest.eu


Nutzungsbedingungen

Jubiläum und besondere SinnesImpulse in 2024

Am westlichen Bodensee bieten sich schöne Aussichten auf das Jahr 2024: Neben dem großen Jubiläum "1300 Jahre Kloster Reichenau" lockt die Schifffahrt auf den See und feine kulinarische Wochen versprechen Genuss und Entschleunigung.
Bildnachweis: REGIO e.V.
Bildinfos: 4000x2667px
Bild herunterladen

Der westliche Bodensee feiert „1300 Jahre Reichenau“

Das Jubiläum "1300 Jahre Reichenau" wird unter dem Motto "Wir knüpfen ein Band" groß gefeiert. Doch nicht nur auf der Insel Reichenau und auf dem Reichenauer Festland lässt sich das Jubiläum erleben - die westliche Bodenseeregion feiert mit.
Bildnachweis: TMBW / Oliver Raatz
Bildinfos: 4000x2664px
Bild herunterladen

Grenzenloses GartenRendezvous

Beim „Grenzenlosen GartenRendezvous“ laden 69 üppige Privat- und Künstlergärten sowie opulente Schloss- und Inselanlagen auf der deutschen und schweizerischen Seeseite zu einem Besuch ein, etwa der Privatgarten Wilhelm in Öhningen-Wangen.
Bildnachweis: REGIO e.V. / KD-Studio
Bildinfos: 3872x2581px
Bild herunterladen

Farbenpracht & grenzenloser Weitblick an Bord

Wenn hinter den Hegau-Vulkanen die Sonne versinkt, entzündet sich am Himmel über dem westlichen Bodensee ein Feuerwerk von Farben. Dieses atemberaubende Schauspiel hat die Schifffahrtsgesellschaften zu stimmungsvollen Sonnenuntergangsfahrten auf dem Untersee inspiriert, die den ganzen Sommer über stattfinden
Bildnachweis: REGIO e.V.
Bildinfos: 4000x2667px
Bild herunterladen

Helio Solarfähre im Sonnenuntergang

Flüsterleise und nur mit der Kraft der Sonne gleiten Fahrgäste mit den Solarfähren „Helio“ und „Insel Reichenau“ über den See.
Bildnachweis: TSR GmbH / Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 3992x2992px
Bild herunterladen

Freifahrtschein für einen entspannten Urlaub

In vielen Ferienorten und -städten erhalten Gäste in ihrer Unterkunft mit der BODENSEECARD WEST einen Freifahrtschein für den öffentlichen Verkehr im gesamten Landkreis Konstanz bis Überlingen und Stein am Rhein in der Schweiz.
Bildnachweis: SBB GmbH
Bildinfos: 4000x2670px
Bild herunterladen

VeggieWochen am westlichen Bodensee

In der westlichen Bodenseeregion feiern die Küchenchefs während der VeggieWochen vom 14. Februar bis Karfreitag am 29. März den vegetarischen Genuss mit einfallsreichen, regionalen, köstlichen und vor allem gesunden Kreationen. Im Bild: Hubert Neidhart vom Restaurant Grüner Baum in Moos.
Bildnachweis: REGIO e.V.
Bildinfos: 2857x4000px
Bild herunterladen

KräuterWochen am westlichen Bodensee

Am westlichen Bodensee regen vom 11. Mai bis 16. Juni 2024 die KräuterWochen dazu an, die im milden Bodenseeklima gedeihenden Würzkräuter mit allen Sinnen zu genießen. Im Bild: Der Garten Pfiffikuss auf der Insel Reichenau.
Bildnachweis: Pfiffikuss
Bildinfos: 4000x2667px
Bild herunterladen

Kreuzfahrt zwischen Inseln und Vulkanen

Die Schweizerische Schifffahrtgesellschaft Untersee und Rhein verlängert auch in diesem Jahr wieder die Schifffahrtssaison bis weit in den Herbst hinein und lädt an fünf Wochenenden im Oktober und November zum Herbst-Hopping ein.
Bildnachweis: REGIO e.V. / Kuhnle+Knödler
Bildinfos: 1772x1180px
Bild herunterladen

WinterSeeLeuchten am westlichen Bodensee

Zum Jahresausklang hüllen sich der westliche Bodensee und die Vulkanlandschaft des Hegaus in winterlich-warmen Glanz. Die Orte und Städte verzaubern mit stimmungsvollen Adventsmärkten, etwa Konstanz mit dem größten Weihnachtsmarkt am See.
Bildnachweis: Achim Mende
Bildinfos: 1280x780px
Bild herunterladen