Kloster Hegne, Hotel St. Elisabeth, Pressemitteilung
31.08.2022, 2960 Zeichen, 11 Bilder, Kurzfassung

Inspirierender Urlaub im Klosterhotel St. Elisabeth in Allensbach-Hegne 

Klosterhopping am Bodensee

Von den Klöstern der Bodenseeregion gingen über Jahrhunderte bedeutende Impulse für die europäische Kultur aus. Dieses Erbe ist auch heute gegenwärtig: in den UNESCO-Welterbestätten Reichenau und St.Gallen, in eindrucksvollen Bauwerken und rekonstruierten historischen Gärten, in Pilgerwegen, aktiven Ordensgemeinschaften und lebendigen Traditionen. Im Kloster Hegne am westlichen Bodensee kann sogar übernachtet werden. Mit dem Hotel St. Elisabeth haben die Kreuzschwestern ein modernes Refugium geschaffen, das idealer Ausgangspunkt ist zur Erkundung der klösterlich geprägten Bodenseeregion. Besonders geeignet sind dafür übrigens die Klostererlebnistage vom 6. bis 9. Oktober 2022, zu denen 23 Klosterorte einladen.

Direkt vor Hegne mit seinem Kloster liegt im westlichen Bodensee die Insel Reichenau. Das dortige Kloster war – ebenso wie das Kloster St.Gallen - über Jahrhunderte eines der wichtigsten Zentren der europäischen Kultur. Heute gehören beide Stätten zum UNESCO-Weltkulturerbe. Berühmt ist der Stiftsbezirk St.Gallen vor allem für seine Rokoko-Bibliothek, die als schönster Büchersaal der Welt gilt. Relikte des Reichenauer Klosters sind die drei eindrucksvollen Kirchenbauten aus dem frühen Mittelalter.

In Hegne kann kirchengeschichtlicher Reichtum nicht nur besichtigt, sondern in modernisierter Form auch erlebt werden: Mit einem vielfältigen Angebot wenden sich die Kreuzschwestern an Menschen, die sich nach Inspiration, Kreativität, Begleitung, Führung oder einfach Stille sehnen. Viele dieser Kurse finden im Klosterhotel St. Elisabeth statt. Hier genießen Gäste herrlichen Seeblick, Schlemmermenüs und den idyllischen hoteleigenen Strand. Ein besonderes Schmuckstück: Die hauseigene, lichte Kapelle.

Das klerikale Erbe der Bodenseeregion hat noch viele weitere Facetten: Pilgerwege führen hier Schritt für Schritt zur inneren Einkehr und kirchliche Festlichkeiten, etwa die Wasserprozessionen auf dem Untersee, verbinden Landschaft, Tradition und lebendigen Glauben. Allerorts finden sich schmucke Kirchen und Kapellen. Wenig bekannt beispielsweise ist die historische Lorettokapelle in Konstanz, wo dank Seeblick und einer offenen Bethalle die Natur ganz nah ist. Berührend sind auch die wunderbaren, von Otto Dix entworfenen Buntglasfenster in der Petruskirche Kattenhorn auf der Halbinsel Höri.

Tipp: Bei den Klostererlebnistagen Bodensee, die vom 6. bis 9. Oktober 2022 stattfinden, öffnen bereits zum fünften Mal Klöster in der Vierländerregion ihre Pforten. 23 Stätten, darunter auch das Kloster Hegne, gewähren ungewöhnliche und immer wieder auch persönliche Einblicke. Weitere Infos: www.bodensee-kloester.eu

Weitere Informationen und Buchung unter:
Hotel. St. Elisabeth, Konradistr. 1, D-78476 Allensbach-Hegne, Tel. +49 7533 9366-2000, info@st-elisabeth-hegne.de, www.st-elisabeth-hegne.de

 

 

SERVICE

Buchbare Arrangements 2022/2023

R(h)ein-Schau-Tage
Buchbar noch bis zum 11. September 2022 und ab Frühjahr 2023 wieder.

3 Nächte ab Euro 360 Euro pro Person im Doppelzimmer, inkl. Schlemmer-Halbpension, Gutschein für Kaffee und Kuchen im Café VIS à VIS, Klosterführung, Schifffahrt zu den Franziskanermönchen auf der Insel Werd, Leihfahrrad für einen Tag inkl. Lunchpaket

Feiern einmal anders
3 Nächte ab 368 Euro pro Person im Doppelzimmer, inkl. Begrüßung mit einer Überraschung, täglich reichhaltiges Frühstückbuffet, 3 Tage Schlemmer-Halbpension (4-Gänge-Menü/Abendbuffet), Gutschein für Kaffee und Kuchen im Café VIS à VIS, offene Angebote mit thematischen und spirituellen Impulsen.

Weihnachten: 23.12.2022 bis 26.12.2022 (ab 3 Nächten, keine Anreise am 23./24./25.12. möglich)
Jahreswechsel: 30.12.2022 – 02.01.2023 (ab 4 Nächten, keine Anreise am 31.12./01.01. möglich)
Ostern 2023 auf Anfrage

 

Klostererlebnistage Bodensee 2022: Vom 6. bis 9. Oktober 2022 öffnen 23 Klosterorte in der Vierländerregion mit rund 50 Angeboten ihre Pforten für Besucher. Weitere Infos und Broschüre zum Download: www.bodensee-kloester.eu

 

Das Hotel St. Elisabeth in Kürze: Das 2006 eröffnete Hotel St. Elisabeth ist das moderne Urlaubs- und Tagungshotel des Klosters Hegne. „Gastlichkeit für Leib und Seele“ sollen alle erfahren, die als Tagungs- oder Urlaubsgäste im Haus weilen. Viele Kurse der ebenfalls zum Kloster gehörenden Theodosius Akademie finden im Hotel statt und bieten Gästen einen inspirierenden Mehrwert. Acht lichtdurchflutete Tagungsräume für bis zu 150 Personen mit Blick ins Grüne oder auf den See bieten ideale Bedingungen für Workshop, Teamseminar oder Tagung. Das Hotel hat 84 komfortable Zimmer in vier Kategorien, ein Hotelrestaurant, das Café VIS à VIS und ein klostereigenes Seegrundstück, das Gäste in wenigen Gehminuten erreichen. 

 

Das Kursangebot des Klosters: „Einfach anders“ lautet das Motto der Theodosius Akademie des Klosters Hegne. Vom Malen in der Kreativwerkstatt über Besinnungstage im Schweigen oder Wanderexerzitien in der schönen Bodenseeregion bis zu Kursen für Führungspersonen reicht das breite Angebot der Akademie. Zudem veranstaltet die Akademie Konzerte und Ausstellungen. Das Jahresprogramm der Theodosius Akademie ist hier zu finden: www.theodosius-akademie.de/angebote oder kann postalisch angefordert werden bei: Theodosius Akademie, Konradistr. 2a, D-78476 Allensbach-Hegne, Tel. +49 7533 807-700, info@theodosius-akademie.de

 

Das Kloster Hegne in Kürze: Die Gemeinschaft der „Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz“ wurde 1856 durch den Schweizer Kapuziner Pater Theodosius Florentini (1808 – 1865) gegründet und steht in der Tradition des heiligen Franz von Assisi. Die ersten Schwestern, unter ihnen auch die Mitgründerin der Gemeinschaft, die 1995 selig gesprochene Mutter Maria Theresia Scherer (1825 – 1888), wirkten in Schulen, Heimen und Krankenhäusern und kümmerten sich um Menschen, die durch die Industrialisierung ganz an den Rand der Gesellschaft gedrängt worden waren. Schon 1858 kamen Kreuzschwestern auch nach Baden. 1895 ist das Gründungsjahr der Provinz Baden-Württemberg mit Sitz in Hegne. Die Provinz ist Gliedgemeinschaft der internationalen Kongregation mit dem Mutterhaus in Ingenbohl/Brunnen (Schweiz). Über 2700 Kreuzschwestern wirken heute in 18 Ländern: In west- und osteuropäischen Ländern und in den USA, in Indien, Taiwan, Brasilien, Uganda und Kenia.


Nutzungsbedingungen

Kloster Hegne am westlichen Bodensee

Im Klosterort Hegne kann kirchengeschichtlicher Reichtum nicht nur besichtigt, sondern in modernisierter Form auch erlebt werden: Mit einem vielfältigen Angebot wenden sich die Kreuzschwestern an Menschen, die sich nach Inspiration, Kreativität, Begleitung, Führung oder einfach Stille sehnen.
Bildnachweis: Kloster Hegne
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Hotel St. Elisabeth: Mitten im Grünen

Das Hotel St. Elisabeth ist das ideale Basislager, um die überbordende Schöpfung in einer der schönsten Regionen Deutschlands aktiv zu erleben.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 300dpi, 15x10cm
Bild herunterladen

Wie funktionieren Klöster von heute?

Das zeigen aktive Einrichtungen wie das Kloster Hegne am westlichen Bodensee bei den Klostererlebnistagen.
Bildnachweis: Kloster Hegne
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

UNESCO-Welterbe-Insel Reichenau

Das Reichenauer Kloster, mit den drei eindrucksvollen Kirchenbauten aus dem frühen Mittelalter, war über Jahrhunderte eines der wichtigsten Zentren der europäischen Kultur. Heute gehört es zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Bildnachweis: Achim Mende
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

UNESCO-Welterbestätte St. Gallen

Berühmt ist der Stiftsbezirk St. Gallen heute vor allem für seine Rokoko-Bibliothek, die als schönster Büchersaal der Welt gilt.
Bildnachweis: Achim Mende
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Kreativzeit im Hotelgarten

Viele Kurse der ebenfalls zum Kloster gehörenden Theodosius Akademie finden im Hotel St. Elisabeth statt und bieten Gästen einen inspirierenden Mehrwert.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Klosterhotel St. Elisabeth

Vom Hotel St. Elisabeth aus sind viele der schönen Ausflugsziele in der westlichen Bodenseeregion schnell erreicht.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Kloster Hegne erleben

Tipp: Bei den Klostererlebnistagen Bodensee, die vom 6. bis 9. Oktober 2022 stattfinden, öffnen bereits zum fünften Mal Klöster in der Vierländerregion ihre Pforten. 23 Stätten, darunter auch das Kloster Hegne, gewähren ungewöhnliche und immer wieder auch persönliche Einblicke.
Bildnachweis: Kloster Hegne
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Moderne Hauskapelle

Die lichte Kapelle im Hotel St. Elisabeth lädt mit ihrer modernen Gestaltung Gäste mit unterschiedlichsten Bedürfnissen und aller Konfessionen dazu ein Ruhe und Inspiration zu finden.
Bildnachweis: PR2 GmbH / Janine Quinger
Bildinfos: 18x12cm, 300dpi
Bild herunterladen

Lorettokapelle in Konstanz

Am Bodensee finden sich viele schmucke Kirchen und Kapellen, etwa die historische Lorettokapelle in Konstanz, wo dank Seeblick und einer offenen Bethalle die Natur ganz nah ist.
Bildnachweis: PR2 GmbH / Vera Holder
Bildinfos: 18x13cm, 300dpi
Bild herunterladen

Aufwachen mit Seesicht

Von den Zimmern des Hotel St. Elisabeth aus hat man eine gute Sicht hinein in die westliche Bodenseeregion.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen