INSPIRATION BODENSEE: Kirchen, Klöster, Weltkultur, Pressemitteilung
19.08.2022, 3900 Zeichen, 6 Bilder, Langfassung

Klostererlebnistage am Bodensee

Bodensee-Klöster öffnen ihre Pforten

Bei den Klostererlebnistagen am Bodensee erleben die Besucher vom 6. bis zum 9. Oktober 2022, wie man einst in Klöstern lebte und heute noch lebt. „Living History“ steht dabei ebenso auf dem Programm wie Führungen, Konzerte und gelebte Spiritualität, etwa bei Stundengebeten. 23 Klosterorte öffnen rund um den Bodensee ihre Pforten und gewähren ungewöhnliche und immer wieder auch persönliche Einblicke. www.bodensee-kloester.eu

Die Klöster rund um den Bodensee waren schon immer einflußreiche Trendsetter, allen voran die einstigen Benediktinerklöster auf der Insel Reichenau und in St.Gallen, von denen vor allem im Mittelalter bedeutende Impulse für die europäische Kultur und Geschichte ausgingen. Die drei Reichenauer Klosterkirchen lassen heute noch die klare Schönheit der Romanik erstrahlen, während in der St. Galler Kathedrale das Zeitalter des Barock in aller Opulenz auflebt.

Von der Klosterbaustelle zum fliegenden Pater
Wie baute man früher eigentlich ein Kloster? Das Campus Galli, Freilichtmuseum und Klosterbaustelle in Meßkirch, gibt Antworten: Hier entsteht mit Werkzeugen und Techniken aus dem Mittelalter ein Kloster nach dem berühmten „St. Galler Klosterplan“. Bei Führungen nehmen die Gäste die Perspektive der Mönche des Mittelalters ein. Nicht weit entfernt erkunden Besucher mit „Bruder Johannes“ die Stadt Mengen mit ihren malerischen Fachwerkhäusern und zahlreichen Kirchen und Kapellen. In luftigen Höhen ist Pater Mohr unterwegs: Er wollte vor 400 Jahren den Menschen das Fliegen beibringen. Ob er ein verkanntes Genie oder doch eher ein Hans-Guck-in-die-Luft war, das erfahren Besucher bei einem amüsanten Rundgang durch das frühere Kloster Bad Schussenried.

Klosterfrühstück, Worte und Klänge
Mit einem ausgiebigen Klosterfrühstück beginnt am 2. Oktober der Erlebnistag in der Komturei Tobel am schweizerischen Jakobsweg. Köstlich geht es im oberschwäbischen Weingarten zu: Die Klosterbäckerin kennt viele Geschichten aus Dorf und Kloster und berichtet von teuflischen Orgelbauern sowie baulustigen Kirchenfürsten. Das barocke ehemalige Kloster Wiblingen bei Ulm steht am 8. Oktober mit Mitmachaktionen und Führungen ganz im Zeichen von „Liebe, Lust und Leidenschaft“. Entschleunigung und innere Einkehr genießen Besucher der Kartause Buxheim bei Memmingen unter dem Motto „Wort-Klang“ bei Lesungen mit Musik und Gesang am 7. und 10. Oktober.

Am spirituellen Puls: Klöster von heute
Einige aktive Klöster machen bei den Klostererlebnistagen mit und zeigen, wie ihr Leben heutzutage funktioniert. Im Kloster Roggenburg sind Besucher bei den Prämonstratensern zu Gast. In Kloster Kellenried geben die Benedikterinnen der Abtei St.Erentraud am Samstag, 8. Oktober, eine Einführung ins Psalmensingen und laden anschließend zum gemeinsamen Abendlob ein. Einfach mal abschalten heißt es im Kloster Hegne: Am „Tag der Stille“ am 8. Oktober eröffnen Meditationen, spirituelle Impulse und kreatives Gestalten in völliger Ruhe ein überraschend inspirierendes Erlebnis. Atmosphärisch und besinnlich wird es auf der Insel Reichenau: In Niederzell können Besucher in der Eginokapelle am Stundengebet der beiden Benediktinermönche teilnehmen, die mit der kleinen Cella St. Benedikt das mönchische Erbe der Insel wiederbelebt haben. Einige Klöster, wie Roggenburg oder Hegne am westlichen Bodensee, bieten zudem die Möglichkeit, im klostereigenen Hotel zu nächtigen und so das Klostererlebnis noch zu vertiefen.

Prunkvolle Schätze und grenzenlose Kultur
Ein grenzenloses Klostererlebnis bietet die Stadt Konstanz: Von hier aus erkunden Besucher bei einer Stadtführung unter dem Motto „Das große sakrale Erbe – Kirchen und Klöster einer Bischofsstadt“ prunkvolle Kirchenschätze.

Mehr Infos zu den Klostererlebnistagen und das komplette Programm zum Download gibt es unter www.bodensee-kloester.eu.

 

Abdruck frei. Beleg erbeten.

SERVICE

Liste teilnehmender Klöster und Klosterorte: Kloster Wiblingen, Kloster Untermarchtal, Prämonstratenser-Kloster Roggenburg, Kloster Heggbach, Campus Galli Meßkirch, Stadt Mengen, Kloster Schussenried, Kartause Buxheim, Tourist-Information Pfullendorf, Kloster Kellenried, Klosterkirche Weissenau, Tourist-Information Weingarten, Kloster und Schloss Salem, Kloster Hegne mit Theodosius Akademie, Klosterinsel Reichenau, Marketing und Tourismus Konstanz GmbH, Bibelgalerie Meersburg, Pallottiner St. Josef Hersberg, Tourist-Information Friedrichshafen, Kloster St. Katharinental, Kartause Ittingen, Komturei Tobel, Stiftsbezirk St. Gallen.

 

Das Projekt INSPIRATION BODENSEE in Kürze
Tourismus und Kirche im Bunde
Das Tourismusprojekt „Inspiration Bodensee: Kirchen, Klöster, Weltkultur“ rückt den großen Schatz an bedeutenden Klöstern und Kirchen der Region, an Geschichte, Geschichten und Traditionen ins Bewusstsein. Dafür arbeiten Vertreter von regionalen Tourismusverbänden und Kirchen grenzüberschreitend an dem Ziel, Tourismus und Spiritualität miteinander zu verbinden und zugleich die Bedeutung der Bodenseeregion für das kulturelle Erbe Europas hervorzuheben. Die Zusammenarbeit eröffnet neue, innovative Möglichkeiten. Sie überschreiten die traditionellen Themenbereiche von Tourismus und Kirche und ermöglichen eine neue Offenheit im Umgang miteinander. Vorläufer von „Inspiration Bodensee: Kirchen, Klöster, Weltkultur“ war das Magazin „Kirchen, Klöster und Konzil“, entstanden anlässlich des Jubiläums „600 Jahre Konstanzer Konzil 2014–2018“. Nun haben sich die Partner des Projekts neu positioniert, die Kirchen ins Boot geholt und INTERREG-Fördergelder eingeworben, um an die erfolgreiche Zusammenarbeit anzuknüpfen. Mit „Inspiration Bodensee: Kirchen, Klöster, Weltkultur“ sollen sowohl Einheimische als auch Besucher für die Botschaften der Projektpartner begeistert werden. Inhaltlich geht es um die Themen Weltkulturerbe, Konstanzer Konzil, Oberschwäbische Barockstraße sowie Pilger- und Jakobswege. Aber auch um die Aspekte „Lebendigkeit der Traditionen“ und „Spiritualität als Plus“. Das Interreg-Projekt „Kirchen, Klöster, Weltkultur in der Vierländerregion“ wurde gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Hinzu kommen Mittel aus dem Schweizer Fonds der Neuen Regionalpolitik (NRP).

 

Die Projektpartner

REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V., Projektkoordination, Obere Laube 71, D-78462 Konstanz
www.bodenseewest.eu

Marketing und Tourismus Konstanz GmbH, Obere Laube 71, D-78462 Konstanz,
www.konstanz-info.com

Oberschwäbische Barockstraße, c/o Oberschwaben Tourismus GmbH, Neues Kloster 1,
D-88427 Bad Schussenried, www.himmelreich-des-barock.de

Verkehrsverein Reichenau e.V., Pirminstraße 145, D-78479 Reichenau,
www.reichenau-tourismus.de

Erzdiözese Freiburg, Evangelische Landeskirche in Baden, Diözese Rottenburg-Stuttgart und
Evangelische Landeskirche in Württemberg, www.kirche-tourismus-bw.de

Thurgau Tourismus, Friedrichshafenerstrasse 55a, CH-8590 Romanshorn
www.thurgau-bodensee.ch

Ittinger Museum, Kartause Ittingen, CH-8532 Warth, www.kunstmuseum.ch

St. Gallen Bodensee Tourismus, Bankgasse 9, CH-9001 St. Gallen, www.st.gallen-bodensee.ch

Weltkulturerbe Stiftsbezirk St. Gallen, Klosterhof 6 a, CH-9000 St. Gallen, www.stiftsbezirk.ch


Nutzungsbedingungen

Stiftsbezirk St.Gallen

Auch der Stiftsbezirk St.Gallen macht bei den Klostererlebnistagen mit. Hier ist der frühmittelalterliche St.Galler Klosterplan im Original ausgestellt.
Bildnachweis: Achim Mende
Bildinfos: 300dpi, 18x12cm
Bild herunterladen

Campus Galli bei Klostererlebnistagen dabei

Die "Karolingische Klosterstadt Meßkirch" ist ein modernes Bauvorhaben zur Nachbildung eines frühmittelalterlichen Klosters auf der Grundlage des St.Galler Klosterplans. Gebaut wird mit den Mitteln und Werkzeugen des frühen Mittelalters. Im Bild ist die Weberei zu sehen.
Bildnachweis: Campus Galli
Bildinfos: 300dpi, 18x12cm
Bild herunterladen

Führungen und Stundengebet auf der Insel Reichenau

Vom Kloster der Insel Reichenau gingen einst prägende Impulse für die europäische Kunst und Kultur aus. Bei Führungen und beim Stundengebet in der Cella St. Benedikt wird das reiche Erbe der heutigen Welterbestätte lebendig. Im Bild: St.Peter und Paul in Niederzell
Bildnachweis: Achim Mende
Bildinfos: 300dpi/10x18cm
Bild herunterladen

Einkehr halten

Am Jahresende schöpfen wir Menschen Kraft und finden Zeit uns zu besinnen. Viele Gäste des Hotel St. Elisabeth nutzen die spirituellen Angebote des benachbarten Klosters – von Meditation, Kreativkurse bis hin zum spirituellen Impuls.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Kartause Ittingen im Abendlicht

Im ehemaligen Kartäuserkloster Ittingen im Schweizer Kanton Thurgau kann man während der Klostererlebnistage an der Führung "Gemeinsam einsam - Einsiedler als Vorbild" teilnehmenn. Sie findet am So, 9. Oktober statt.
Bildnachweis: Ivo Scholz
Bildinfos: 300dpi, 18x12cm
Bild herunterladen

Auf Tour mit dem fliegenden Pater Mohr im Kloster Schussenried

Bildnachweis: Christiane Würtenberger
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen