REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V., Pressemitteilung
17.02.2021, 1.114 Zeichen, 1 Bild

Meldung

KunstRoute: Instapoints der Bodenseemaler

Schon die Höri-Maler fanden die malerischen Unterseeufer und die steilen Vulkanschlote inspirierend. Wer die Inseln und Vulkane des westlichen Untersees einmal durch ihre Augen wahrnehmen will, ist auf der KunstRoute bestens aufgehoben. 31 eiserne Stelen offenbaren, wo die Staffeleien von Größen wie Otto Dix, Adolf Dietrich oder Erich Heckel standen. Sie geben den Motivaussichten der Maler einen Rahmen und zeigen den Vergleich zum fertigen Bild. Es ist geplant, die Stationen 2021 zu erneuern und in einem weiteren Schritt auf den Hegau und auf Konstanz auszuweiten. Auch Schriftsteller-Größen weilten zuhauf am See: Acht Jahre lang lebte Hermann Hesse auf der Höri. Das alte Bauernhaus von damals beherbergt heute das Hesse Museum Gaienhofen. Die literarische Radroute „Per Pedal zur Poesie“ folgt Literaten von Johann Wolfgang von Goethe bis Fritz Mühlenweg, die am Untersee lebten oder ihn bereisten. www.bodenseewest.eu

Weitere Informationen: REGIO Konstanz-Bodensee- Hegau e. V., Obere Laube 71, D-78462 Konstanz, info@bodenseewest.eu, www.bodenseewest.eu


Nutzungsbedingungen

Kunst erkunden am westlichen Bodensee

Schon die Höri-Maler fanden die malerischen Unterseeufer und die steilen Vulkanschlote inspirierend. Wer die Inseln und Vulkane des westlichen Untersees einmal durch ihre Augen wahrnehmen will, ist auf der KunstRoute bestens aufgehoben.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen