Radolfzell am Bodensee, Pressemitteilung
16.03.2017, 860 Zeichen, 3 Bilder

12. bis 20. Mai 2017: 2. Radolfzeller Bildhauersymposium

Skulpturen entstehen im Vorübergehen

Wenn die Künstler, die am 2. Radolfzeller Bildhauersymposium teilnehmen, im Mettnaupark an ihren Skulpturen arbeiten, wird geklotzt, nicht gekleckert. Mit Hämmern und Meißeln, Motorsägen und Schweißgeräten bearbeiten sie vor den Augen der Besucher und Flaneure vom 12. bis 20. Mai 2017 ihre Werkstoffe Stein, Holz oder Metall zum Thema „Naturmomente“. Täglich, außer am Sonntag, kann den sechs international renommierten Bildhauern über die Schulter geschaut werden. Zwei Jahre lang werden die Skulpturen danach im Mettnaupark ausgestellt. Die Eröffnung findet am Freitag, 12. Mai 2017 um 16 Uhr statt. Bei einem Rundgang am 20. Mai 2017 um 15 Uhr werden die Kunstwerke für die folgenden zwei Jahre der Öffentlichkeit übergeben. Infos: www.radolfzell.de/bildhauersymposium

 


Nutzungsbedingungen

Radolfzeller Bildhauersymposium

Wenn die Künstler im Mettnaupark an ihren Skulpturen arbeiten, wird geklotzt, nicht gekleckert. Mit Hämmern und Meißeln, Motorsägen und Schweißgeräten bearbeiten sie vor den Augen der Besucher. Das nächste Bildhausersymposium findet 2019 statt.
Bildnachweis: Kuhnle & Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Radolfzeller Bildhauersymposium

Das nächste Bildhausersymposium findet 2019 statt.
Bildnachweis: Kuhnle & Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Radolfzeller Bildhauersymposium

Das nächste Bildhausersymposium findet 2019 statt.
Bildnachweis: Kuhnle & Knödler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen