Kloster Hegne, Hotel St. Elisabeth, Pressemitteilung
18.04.2016, 3.763 Zeichen, 7 Bilder, Langfassung

Im Hotel „St. Elisabeth" bei Allensbach verweilen und durchatmen

Frühjahrsputz fürs Gemüt

Der Frühling ist eine magische Zeit. Er steht für Erneuerung. Die Natur wird bunter, die Tage länger - doch auch die Taktung im Alltag wird schneller. Wer sich selbst ab und zu Auszeiten gönnt, erneuert seine Kräfte und erhält sich über den Jahresverlauf Leichtigkeit und Frische des Frühlings.

Morgensonne blinzelt ins Zimmer, Vogelgezwitscher dringt durchs geöffnete Fenster. Jetzt raus auf den Balkon und im Tag ankommen. Bunt präsentiert sich die Unterseeregion. Obstbäume blühen von Weiß bis Pink. Über die ruhige Seeoberfläche schweift der Blick hinüber zur Insel Reichenau und zu den scharfen Kanten der Schweizer Alpen. Ihre weiß beschneiten Kappen sind am Morgen nur schemenhaft zu erkennen. Diese impressionistische Szenerie bietet sich Hotelgästen des Kloster Hegne - die perfekte Kulisse für eine Auszeit.

Die Wege sind kurz am Untersee
Im Geist einer Klosterherberge geführt, schenkt das Hotel „St. Elisabeth" dennoch den Komfort eines Sterne-Hauses. Hegne ist ein Teilort von Allensbach und nur neun Kilometer von Konstanz entfernt. An diesem Teil des Untersees gibt es auf kurzen Wegen viel zu entdecken. Manche Ziele sind bequem von Hegne aus per Fahrrad oder
E-Bike zu erreichen. Etwa die Insel Reichenau, die zum Weltkulturerbe zählt. Gut ausgebaute Radwege führen am Schilfgürtel der Uferlandschaft lang und vorbei an endlos scheinenden Gemüsefeldern mitten hinein ins Zentrum der größten Bodensee-Insel. Das ist weit mehr als ein Konglomerat aus Artefakten des neunten bis elften Jahrhunderts. Denn die Reichenau ist auch bekannt für ihre Fischbuden, Restaurants und dem wohl schönsten Sonnenuntergang am See. In der warmen Jahreszeit pilgern Romantiker von überall her an die Westspitze der Insel, um einen Sundowner an der so genannten Sandseele zu genießen. Nicht weniger romantisch ist ein Tagesausflug zur Blumeninsel Mainau, die zu jeder Jahreszeit ein Naturerlebnis ist. Millionen von Tulpen, Rosen, Dahlien tauchen die Insel je nach Jahreszeit in ein neues Farbenspiel. Hunderte Rhododendren säumen die Pfade bis ins Herz der Insel mit ihrem alten Baumbestand, der überragt wird von beeindruckenden Mammutbäumen.

In Hegne ist gut verweilen
Auch Hegne selbst ist eine Oase der Ruhe, in der es leicht fällt, den Alltag hinter sich zu lassen. Vielen Gästen gelingt der Auszeitgenuss dort in kleineren Radien: Bei Spaziergängen in den Wäldern des Bodanrücks oder auf Kanu-Ausfahrten entlang des Seeufers. Andere finden spirituelle Impulse bei einer Klangschalen-Meditation, beim
Qi Gong am klostereigenen Seegrundstück oder bei Nordic Walking-Ausflügen -gemeinsam mit anderen Gästen. Wer möchte, kann sich in Hegne auch künstlerisch verwirklichen. Farbe, Pinsel und Leinwände finden sich in der Kreativwerkstatt des Hauses, Anleitung auch - durch Schwester Regina.

Weitere Informationen und Buchung unter: VCH-Hotel „St. Elisabeth", Konradistr. 1, D-78476 Allensbach-Hegne, Tel. +49 7533 9366-2000, info@st-elisabeth-hegne.de, www.st-elisabeth-hegne.de.

Buchbare Pauschalen im Hotel „St. Elisabeth":

Blütezeit auf der Mainau - vom 6. April bis 30. Juni und vom 1. September bis 11. Oktober 2016
4 bis 5 Nächte ab 279 Euro p. P.

Rad Aktiv Bodensee - vom 1. April bis 31. Oktober 2016
2 bis 3 Nächte ab 102 Euro p. P.

R(h)ein-Schau-Tage - vom 29. April bis 18. September 2016
Erkundungstouren in die Region zu Fuß, per Rad, Bahn und Schiff
3 bis 5 Nächte ab 234 Euro p. P.

Rad- / E-Bike- oder Kanu-Verleih können über die Rezeption organisiert werden.

 


Nutzungsbedingungen

Nordic Walking-Ausflug am Kloster Hegne

An diesem Teil des Untersees gibt es auf kurzen Wegen viel zu entdecken. Vielen Gästen gelingt der Auszeitgenuss bei Spaziergängen in den Wäldern des Bodanrücks.
Bildnachweis: Holger Spiering
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Start der Fahrradtour vom Kloster Hegne

Gut ausgebaute Radwege führen am Schilfgürtel der Uferlandschaft lang und vorbei an endlos scheinenden Gemüsefeldern mitten hinein ins Zentrum der größten Bodensee-Insel.
Bildnachweis: Holger Spiering
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Seegrundstück des Kloster Hegne mit Blick auf den Bodensee

Die Gäste des Hotel „St. Elisabeth“ finden spirituelle Impulse bei einer Klangschalen-Meditation oder beim Qi Gong am klostereigenen Seegrundstück.
Bildnachweis: Holger Spiering
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Zimmer im Hotel St. Elisabeth

Im Geist einer Klosterherberge geführt, schenkt das Hotel St. Elisabeth dennoch den Komfort eines Sterne-Hauses.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x8cm, 300dpi
Bild herunterladen

Blick vom Hotelbalkon des Hotel „St. Elisabeth“

Morgensonne blinzelt ins Zimmer, Vogelgezwitscher dringt durchs geöffnete Fenster. Jetzt raus auf den Balkon und im Tag ankommen.
Bildnachweis: Holger Spiering
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Hotel St. Elisabeth bei Allensbach

Bunt präsentiert sich die Unterseeregion rund um das Hotel St. Elisabeth, die perfekte Kulisse für eine Auszeit.
Bildnachweis: Holger Spiering
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Verweilen im Hotel „St. Elisabeth“

In Hegne ist gut verweilen. Hegne selbst ist eine Oase der Ruhe, in der es leicht fällt, den Alltag hinter sich zu lassen.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x20cm, 300dpi
Bild herunterladen