BodenSeeWest Tourismus e.V., Aktuelle Pressemitteilung
09.06.2016, 1.381 Zeichen, 2 Bilder

Mooser Wasserprozession am 18. Juli 2016

Blumenparade auf dem Wasser

1796 grassierte eine verheerende Viehseuche in Süddeutschland. In ihrer Not pilgerten die Mooser Bürger nach Radolfzell und riefen die drei Stadtheiligen Theopont, Senius und Zeno um Hilfe an. Nachdem sie von der Viehseuche verschont blieben, gelobten sie, alljährlich nach Radolfzell zu pilgern. Traditionell tun sie dies in alter Tracht und in blumengeschmückten Ruderbooten – ein Fest fürs Auge, auch heute. Wer die Prozession auf einem Passagierschiff begleiten oder die Wallfahrer in Radolfzell in Empfang nehmen möchte, muss allerdings früh aufstehen. Um sieben Uhr bereits beginnt der Tag mit einer Andacht in der Mooser Kirche, an die sich die Prozession zum Hafen anschließt. Hier schiffen sich Wallfahrer und Gäste ein. Um acht Uhr schließlich sind die Pilger in Radolfzell, wo sie sich zur Messe ins Münster begeben.

Die Mooser Wasserprozession ist einer der Höhepunkte des Radolfzeller Hausherrenfestes, mit dem die Stadt am westlichen Bodensee alljährlich ihre drei Stadtpatrone ehrt. 2016 findet es vom 16. bis 18. Juli statt. Das einst rein christliche Fest hat sich im Laufe der Zeit zu einem großen Stadtfest gewandelt. Am Sonntag, den 17. Juli locken unter anderem ein großes Feuerwerk (Beginn ca. 22.50 Uhr), Konzerte und ein buntes Kinderprogramm. www.radolfzell-tourismus.de


Nutzungsbedingungen

Mooser Wasserprozession

Frühmorgens legen die Wallfahrer in Moos ab und werden am Radolfzeller Hafen von Gläubigen und Schaulustigen erwartet, die die Prozession zum Münster Unserer Lieben Frau begleiten.
Bildnachweis: Katja Angermaier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Feierliche Wasserprozession

Ein Höhepunkt des Radolfzeller Hausherrenfestes ist die feierliche Wasserprozession von Moos nach Radolfzell.
Bildnachweis: Katja Angermaier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen