Radurlaub ZeitReisen GmbH, Pressemitteilung
10.06.2020, 2.601 Zeichen, 1 Bild

Radurlaub ZeitReisen startet in Griechenland und Kroatien mit ersten Schiffsreisen

Jetzt: Leinen los für Inselhüpfer

Endlich können die ersten Inselhüpfen-Schiffe in Griechenland und Kroatien auslaufen. Der auf kombinierte Rad- und Schiffsreisen spezialisierte Veranstalter ZeitReisen startet dort ab Mitte Juni mit einwöchigen Inseltouren in die Saison.

Das Schiff ist bei diesem Reisekonzept „schwimmendes Hotel“. Es bringt die Urlauber von Insel zu Insel oder nimmt sie nach einer Radtour am nächsten Hafen wieder auf. Griechenland und Kroatien waren von der Pandemie vergleichsweise wenig betroffen. Für Einreisende aus europäischen Ländern bestehen dort keine Einschränkungen mehr. In beiden Ländern ist bereits eine schrittweise Rückkehr zur Normalität erfolgt.

Restaurants und Bars, die Außenterrassen zur Bewirtung bereitstellen können oder über ausreichend große Innenräume für Tischabstände von zwei Metern verfügen, haben wieder geöffnet. Freilichtmuseen und Strände bei begrenzter Besucherzahl ebenfalls. Gereist wird beim Inselhüpfen normalerweise in Gruppengrößen bis 36 Personen, in diesem Jahr werden es deutlich weniger sein. Man hält sich vor allem an der frischen Luft auf – an Deck ebenso wie bei den Radtouren. Für die Einhaltung von Hygieneregeln stehen Schiffscrews und Reiseleiter ein. Auf den geräumigen Schiffen ist Abstand halten bei reduzierten Gruppengrößen überall sehr gut möglich. Nur gesunde Teilnehmer kommen an Bord und genießen ihr Reiseland so exklusiv wie nie zuvor. Alle Informationen zu Reisedaten und Sicherheitsmaßnahmen finden sich unter www.inselhuepfen.de

 

Radurlaub ZeitReisen in Kürze:

Seit 1998 veranstaltet der Inselhüpfen-Anbieter Aktivkreuzfahrten mit Rad und Schiff – mittlerweile im gesamten Mittelmeerraum. Mit Vietnam zählt seit 2008 auch ein exotisches Reiseziel dazu, Schottland markiert das nördlichste Revier des Konstanzer Unternehmens. Montenegro, das Bergland Kroatiens, Albanien, Kreta, Südafrika und seit Kurzem die norwegischen Lofoten bereisen Inselhüpfer per Rad von Hotel zu Hotel. Radurlaub ZeitReisen steht für innovative und prämierte Reiseideen. Das Unternehmen wird seit 2008 von Firmenmitbegründer Klaus Schenk als alleinigem Geschäftsführer geleitet. 16 feste Mitarbeiter sind im Firmensitz Konstanz tätig. Mehr als 45 Reiseleiter arbeiten an Bord der Schiffe der jeweiligen Destinationen. 2019 war mit gut 7.500 Gästen das bislang erfolgreichste Jahr seit Gründung.


Nutzungsbedingungen

Leinen los!

Endlich können die ersten Inselhüpfen-Schiffe in Griechenland und Kroatien auslaufen. Der auf kombinierte Rad- und Schiffsreisen spezialisierte Veranstalter ZeitReisen startet dort ab Mitte Juni mit einwöchigen Inseltouren in die Saison.
Bildnachweis: Inselhüpfen, Ivan Duran
Bildinfos: 15x11cm, 300dpi
Bild herunterladen