Oberschwaben Tourismus, Basispressetext
01.01.2020, 8.826 Zeichen, 8 Bilder, Langfassung

Sprudelnde Thermalquellen und heilendes Moor in der Gesundheitslandschaft Oberschwaben-Allgäu

Wellness-Sterne am Barockhimmel

Heiße Thermalquellen, saftige Wiesen, schwankendes Moor und eine Vielzahl kleiner Städte mit bauhistorischen Schätzen: So gesund und so reizvoll ist die Region Oberschwaben-Allgäu. Sie liegt eingebettet zwischen Bodensee und Donau im Süden Baden-Württembergs. Das Schwäbische Oberland ist mit Thermalbädern gesegnet. Ihre Wellness-Sterne leuchten hell am blauen Himmel dieses vom Barock geprägten Hügellandes.

Oberschwabens Schätze muss man nicht lange suchen. Sie sind wie auf einer Perlenkette aufgefädelt: An der Schwäbischen Bäderstraße geht es von Therme zu Therme, die Oberschwäbische Barockstraße führt zu Höhepunkten klösterlichen Lebens und zwei Fernradwege verbinden Oberschwaben mit Donau und Bodensee. An diesen Wegen liegen alle Schmuckstücke, die die Gesundheitsregion zu einem Ziel des sanften Tourismus machen. Ideal für einen Kurzurlaub, das Verwöhn-Wochenende zu zweit oder einen längeren Gesundheitsaufenthalt. Die in den meisten Orten vorhandenen Stellplätze für Wohnmobile machen auch eine spontane Auszeit in der Gesundheitsregion Oberschwaben-Allgäu jederzeit möglich. Für alle Gäste gilt die Devise: Bademantel statt Businesslook.

Wasser-Kraft in Biberach
Auf gehobenen 4-Sterne-Service gepaart mit familiärer Gastlichkeit dürfen sich die Gäste bei einem Aufenthalt im Parkhotel Jordanbad in Biberach an der Riß freuen. Über einen beheizten Bademantel-Gang gelangen Hotelgäste trockenen Fußes in die Therme Jordanbad auf insgesamt 9.000 Quadratmeter. Der Eintritt in die Therme Jordanbad mit großzugig angelegtem Saunadorf ist für Parkhotelgäste inklusive. Auch am Anreise- und Abreisetag kann die Therme ganztägig genutzt werden.
Die Stadt Biberach hat dem Besucher mit ihrer historischen Altstadt und den Museen viel zu bieten. Wer an den Markttagen nach Biberach kommt, erlebt auf einem der schönsten Plätze Süddeutschlands buntes Treiben. Schmackhafter Beweis für die barocke Lebensfreude der Oberschwaben sind regionale Spezialitäten wie Seelen und Nonnenfürzle aus Biberacher Backstuben.

Unverfälscht: Thermenwellness in Bad Saulgau
In der mit dem Prädikat Heilbad ausgezeichneten Kurstadt Bad Saulgau fließt schwefelhaltiges Thermalwasser naturbelassen in die sieben Becken der schön gelegenen Sonnenhof-Therme. In einer Tiefe von 650 Metern hat sich das Wasser über tausende von Jahren mit heilungskräftigenden Inhaltsstoffen angereichert. Die Therme ist mit fünf der begehrten Wellness-Stars ausgezeichnet und macht mit ihrer Saunalandschaft und den Entspannungszonen den Besuch zu einem gesunden Verwöhntag. Massagen mit heißen Steinen, wohltuenden Essenzen und Klangschalen lassen die Seele zur Ruhe kommen.
Bad Saulgau ist weit über die Stadtgrenzen hinaus für seine historische Bausubstanz und sein Engagement für den Naturschutz bekannt. Als „Landeshauptstadt der Biodiversität“ legt sie u.a. Gärten für Schmetterlinge an, gibt Bächen ihren natürlichen Verlauf und bietet verschiedene thematische Naturlehrpfade und Rundwege. Das Surren und Summen gehört in Bad Saulgau zur Sommermusik wie das Plätschern des Trinkbrunnens zum Eingangsbereich der Sonnenhof-Therme.

Die heißeste Quelle Oberschwabens in Bad Waldsee
Zwei begehrte Titel schmücken Bad Waldsee: Moorheilbad und Kneippkurort. Die historische Stadt mit barockem Charme freut sich über vier Medical Wellness Stars und das heißeste Thermalquellwasser Oberschwabens. Mit 65 Grad Celsius sprudelt das kostbare Nass aus annähernd 2.000 Meter Tiefe nach oben. Temperiert auf wohlige 28 bis 37 Grad füllt es die 720 Quadratmeter große Badelandschaft des Gesundheitszentrums Waldsee-Therme. Erst 2017 wurde es modernisiert und um eine tolle Wellness- und Saunalandschaft erweitert.
Mit dem ursprünglich aus Ägypten stammenden Rhassoulbad bietet die Waldsee-Therme eine ganz besondere Moorzeremonie zur Hautpflege an. Dampfbadbesucher können sich mit dem „schwarzen Gold“ Oberschwabens einreiben. Durch den Temperaturanstieg auf bis zu 50 Grad wird die Haut wunderbar weich.
Der namengebende See am Rande der Altstadt von Bad Waldsee ist für Einheimische wie Gäste Badesee im Sommer und Eislaufarena in kalten Wintern. Das Waldsee-Resort zieht Freunde des Golfsports an. Es ist das zweitgrößte Golfareal Süddeutschlands.

Keltensauna und Moorgesundheit am Federsee
Der größte See Oberschwabens, der Federsee bei Bad Buchau, ist eine Berühmtheit. Schon vor 15.000 Jahren war das Ufer dicht besiedelt. Die prähistorischen Pfahlbauten sind heute UNESCO Weltkulturerbe. Im Federsee-Museum werden steinzeitliche Funde gezeigt. Im Gesundheitszentrum Federsee mit seinen Reha-Kliniken, dem Thermenhotel und der Adelindis Therme werden die naturgegebenen Heilmittel Moor und Thermalwasser in der Präventionsmedizin, in der Rehabilitation und im Wellnessbereich eingesetzt. Die enthaltenen Huminsäuren wirken entzündungshemmend und schmerzstillend. Im Außenbereich der Saunalandschaft der Adelindis Therme wird der Bezug zu den keltischen Vorfahren der Oberschwaben sichtbar: Highlight ist die Keltensauna mit ihrem charakteristischen Spitzdach. Mit fünf Wellness-Stars gehört die Adelindis Therme zur Spitzenklasse der Thermen- und Saunalandschaften.

Unter der gläsernen Kuppel abtauchen und aufleben
In der Schwaben-Therme Aulendorf vereinen sich Bade-, Sauna- und Wellnesslandschaft unter einer imposanten Glaskuppel, die sich im Sommer öffnen lässt. Bei angenehmen 34 Grad wirkt das schwefel- und fluoridhaltige Thermalwasser entspannend für die Muskeln, anregend für den Kreislauf und lindernd bei chronischen Erkrankungen. Ein Jungbrunnen gehört ebenso zu den Attraktionen wie verschiedene Rutschen und Sportbahnen, ein Strömungskanal und ein Kleinkinderbecken. Die insgesamt sechs Saunen bieten viel Platz zum Relaxen und im Wellnessbereich wartet ein umfangreiches Angebot an Massagen und Day-Spa-Anwendungen. Von jeglicher Hektik verabschieden können sich die Gäste des neuen Thermal-Hotels. Nur wenige Schritte im Bademantel liegen zwischen dem gemütlichen Hotelzimmer und der erfrischenden Poolbar im Bad.

Mobiles Wohnen direkt an der Quelle
Wer weiß, dass Oberschwaben die Heimat des Wohnmobilbaues ist, wundert sich nicht über die große Zahl gut ausgestatteter Stellplätze in der Gesundheitslandschaft Oberschwaben-Allgäu. Direkt an den Thermen oder in Altstadtnähe gelegen, bieten sie Wohnmobil-Besitzern eine Heimat auf Zeit. Von dort aus sind es nur wenige Minuten zum Wellnessaufenthalt, dem Bummel durch die historischen Städtchen oder zu einem der Barockdenkmäler. So etwa in Bad Saulgau, wo Gäste mit eigenem Wohnmobil auf einem von 53 Stellplätzen direkt neben der Therme übernachten können.

Radwege zwischen Donau und Bodensee
Wer Entspannung mit körperlicher Aktivität würzen möchte, verbindet seinen Besuch in der Gesundheitslandschaft Oberschwaben-Allgäu mit einer Radtour auf dem Bäderradweg. Diese in Überlingen am Bodensee startende 250 Kilometer lange Strecke verbindet neun Kurorte der Gesundheitsregion Oberschwaben-Allgäu. Weitere berühmte Fernradwege sind der Donau-Bodensee-Radweg und die Radrunde Allgäu. Ein Stopp in einem der Thermalbäder sorgt für frische Muskelkraft. Und die am Weg liegenden Gasthäuser und Restaurants bieten hausgemachte Spezialitäten für den notwendigen Kaloriennachschub.

Alle Informationen sowie die kostenlose Broschüre zur Gesundheitslandschaft Oberschwaben-Allgäu erhalten Sie bei Oberschwaben Tourismus, Tel. +49 (0)7583 92638-0, info@oberschwaben-tourismus.de und unter www.gesundheitsregion-oberschwaben.de

 

Kontaktinformationen zu den im Text genannten Partnern:

****Parkhotel Jordanbad, Im Jordanbad 7, D-88400 Biberach an der Riß,
Tel. +49 (0)7351 343-300, hotel@jordanbad-parkhotel.de

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau, Am schönen Moos 1, D-88348 Bad Saulgau, Tel. +49 (0)7581 48390, www.bad-saulgau.de

Gesundheitszentrum Waldsee-Therme, Badstraße 16, D-88339 Bad Waldsee, Tel. +49 (0)7524 94-1221, www.waldsee-therme.de

Gesundheitszentrum Federsee, Am Kurpark 1, D-88422 Bad Buchau,
Tel. +49 (0)7582 800-0, info@gesundheitszentrum-federsee.de

Schwaben-Therme Aulendorf, Ebisweiler Str. 5, D-88326 Aulendorf,
Tel. +49 (0)7525/93-50, www.schwaben-therme.de


Nutzungsbedingungen

Schwaben-Therme Aulendorf

Unter einer imposanten Glaskuppel vereinen sich Bade-, Sauna- und Wellnesslandschaft. Im Sommer lässt sich die Kuppel öffnen.
Bildnachweis: Schwaben-Therme Aulendorf
Bildinfos: 15x10cm 300dpi
Bild herunterladen

Entspannen und wohlfühlen in der Therme Jordanbad

Der Außenbereich der Sauna lädt zum Ausruhen ein.
Bildnachweis: Parkhotel Jordanbad
Bildinfos: 15x9cm, 300dpi
Bild herunterladen

Entspannung am Federsee

Die prähistorischen Pfahlbauten am Federsee bei Bad Buchau gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Gesundheitszentrum Federsee befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet.
Bildnachweis: Jennewin
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Keltensauna in der Adelindis Therme in Bad Buchau

Bildnachweis: Gesundheitszentrum Federsee
Bildinfos: 16x8cm, 300dpi
Bild herunterladen

Die Sonnenhof Therme in Bad Saulgau bei Dämmerung

Bildnachweis: Ingo Rack
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Gesundheitszentrum Bad Waldsee

Bildnachweis: Rauhut
Bildinfos: 16x7cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Parkhotel Jordanbad in Biberach

Bildnachweis: Parkhotel Jordanbad
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Saunadorf der Therme Jordanbad

Bildnachweis: Parkhotel Jordanbad
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen