Radolfzell am Bodensee, Aktuelle Pressemitteilung
17.09.2018, 4.121 Zeichen, 6 Bilder, Kurzfassung

Radolfzeller Runden: Bodanrück wird Wanderrevier

Neue Wanderwege mit Weitblick am westlichen Bodensee

Vier neue Wanderwege werden im Herbst am westlichen Bodensee unter dem Namen „Radolfzeller Runden“ eröffnet. In verschiedenen Höhenlagen erschließen sie die Naturlandschaft des Bodanrücks rund um Radolfzell. Die Streckenlänge bewegt sich zwischen knapp neun und familienfreundlichen drei Kilometern. Eine engmaschige Beschilderung bringt Wanderer und Spaziergänger zuverlässig zum Ausgangspunkt zurück.

Der Molassebuckel, der sich zwischen Überlinger See und Untersee in den Bodensee schiebt, ist ein beeindruckendes Relikt aus der Eiszeit. Bodanrück genannt, verbindet er waldreiche Gebiete mit Obstbaumwiesen, Weiden und aussichtsreichen Picknickplätzen. Eine Besonderheit sind mehrere kleine Seen, deren Becken einst von Gletscherzungen ausgeschürft wurden. Der Mindelsee etwa ist über zwei Kilometer lang und bis zu 570 Meter breit. Entlang seiner naturbelassenen Ufer führt die leichte Mindelsee-Runde auf knapp acht Kilometern einmal rundherum. Dabei wird man durch eines der ältesten Naturschutzgebiete Baden-Württembergs geführt, das dieses Jahr übrigens achtzigjähriges Jubiläum feiert. Herrliche Aussichten über die Seeregion versprechen die Mühlsberg- und die Bodanrück-Runde, die auch zu einer sportlichen Runde verbunden werden können. Ausgangspunkt für beide Routen ist Liggeringen, der höchstgelegene Ortsteil Radolfzells. Die mittelschweren Wanderungen sind zwischen acht und neun Kilometer lang. Dabei sind zwischen 200 und 260 Höhenmeter zu überwinden. Verkürzt lässt sich die Bodanrück-Runde auf der Muckeseckele-Runde als abwechslungsreicher Spaziergang mit der Familie erleben. Der ungewöhnliche Name Muckeseckele oder auch Muggeseggele steht im Alemannischen für etwas sehr Kleines.

Alle Runden sind mit Stadtbus oder Bahn gut erreichbar. Die Strecken können online mit allen Informationen zu Verlauf und Kilometrierung unter
www.radolfzell-tourismus.de/radolfzellerrunden abgerufen werden.

Eine Karte mit Kurzbeschreibungen, Höhenprofilen und ergänzendem Wanderwegenetz kann außerdem angefordert werden bei: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Bahnhofplatz 2, D-78315 Radolfzell, info@radolfzell-tourismus.de, +49 (0)7732 81-500, www.radolfzell-tourismus.de.

 

 

Erste Strecke bereits eröffnet

Anlässlich des 80-Jahre-Jubiläums des Naturschutzgebiets Mindelsee wurde mit der Mindelsee-Runde am 16. September 2018 die erste der vier Wanderstrecken eröffnet. Die Beschilderung der drei weiteren Routen wird Ende Oktober fertiggestellt sein. Unter
www.radolfzell-tourismus.de/radolfzellerrunden können alle Strecken aber bereits jetzt eingesehen und mit den jeweiligen Streckeninformationen heruntergeladen werden. Informationen zum BUND-Jubiläum gibt es unter:
www.bund-bawue.de

 

 

Kurzinfo zu Radolfzell am Bodensee

Bodenseestadt für Naturfans und Genießer

Rundherum Seelandschaft, Schutzgebiete mit Ried und Wäldern – und mittendrin: eine lebendige Stadt mit langer Vergangenheit.

Die Natur spielt in Radolfzell am Bodensee, der drittgrößten Stadt der Seeregion und heimlichen „Umwelthauptstadt Deutschlands“, seit Jahrzehnten eine große Rolle. Mehrere Umweltorganisationen haben hier ihren Sitz und nur wenige Gehminuten von der lebendigen Altstadt entfernt findet sich auf der Halbinsel Mettnau eines der ältesten Naturschutzgebiete Baden-Württembergs. Gleich benachbart besuchen Reha- und Urlaubsgäste das traditionsreiche Zentrum für Bewegungstherapie METTNAU. Quirlig geht es in der historischen Altstadt zu, die sich rund um das gotische Münster ausbreitet. Besonders an den Markttagen pulsiert hier das Leben. Einzigartig ist der Radolfzeller Abendmarkt, der in den Sommermonaten immer donnerstags stattfindet. Bei Wein, Dünnele oder Fischspezialitäten schlemmt man sich neben dem Einkauf durch die Spezialitäten der Region.


Nutzungsbedingungen

Wanderwege mit Weitblick

Der Bodanrück verbindet waldreiche Gebiete mit Obstbaumwiesen, Weiden und aussichtsreichen Picknickplätzen.
Bildnachweis: TSR GmbH, Kuhnle und Knoedler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Unterwegs auf dem Bodanrück

Die Bodanrück-Runde verläuft teilweise auf der Strecke des Premiumwanderwegs SeeGang und bietet an klaren Tagen einen tollen Blick über über die Radolfzeller Bucht, den Bodensee und die Alpen.
Bildnachweis: TSR GmbH, Kuhnle und Knoedler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Bisons auf dem Bodanrück

Auf der Bodanrück-Runde passiert man die Bisonweiden der benachbarten Bisonstube Bodenwald.
Bildnachweis: TSR GmbH, Kuhnle und Knoedler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Rund um den naturbelassenen Mindelsee

Durch eines der ältesten Naturschutzgebiete Baden-Württembergs führt die Mindelsee-Runde auf knapp acht Kilometern einmal rund um das völlig naturbelassene Ufer.
Bildnachweis: TSR GmbH, Kuhnle und Knoedler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Der Bodanrück wird zum Wanderrevier

Vier neue Wanderwege werden im Herbst am westlichen Bodensee unter dem Namen „Radolfzeller Runden" eröffnet.
Bildnachweis: TSR GmbH, Kuhnle und Knoedler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Herrliche Aussichten über die Seeregion

Ausgangspunkt der Mühlsberg-Runde ist Liggeringen, der höchstgelegene Ortsteil Radolfzells.
Bildnachweis: TSR GmbH, Kuhnle und Knoedler
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen