Sandskulpturenfestival Rorschach, Pressemitteilung
29.06.2016, 3.789 Zeichen, 7 Bilder, Langfassung

18. Internationales Sandskulpturenfestival am Bodensee

Kunst in Sand gesetzt

Man nimmt sich direkt vor, sich bei der nächsten selbstgebauten Sandburg mehr Mühe zu geben. Ein Trost: Die teilnehmenden Künstler beim Internationalen Sandskulpturenfestival in Rorschach sind allesamt echte Profis.

Ihre vergänglichen Kunstwerke entstehen vom 13. bis 20. August 2016 auf der Rorschacher Arionwiese am Seeufer, bis zu fünf Meter Höhe sind keine Seltenheit. Motto in diesem Jahr ist ein Zitat von André Heller: «Die wahren Abenteuer sind im Kopf, sind sie nicht im Kopf, dann sind sie nirgendwo.» Der Eintritt kostet 5 Franken, die Skulpturen bleiben bis zum 11. September 2016 stehen. www.sandskulpturen.ch

Körnchenweise Kunst
Auf der Ausstellungswiese verarbeiten zehn Zweierteams aus Lettland, USA, Holland, Russland, Litauen, Ukraine, Spanien und Deutschland insgesamt 250 Tonnen Sand. Zuschauer können die Künstler jeden Tag bei der Arbeit beobachten. Wichtig ist, dass der Sand optimal feucht bleibt und am besten geht es, wenn man von oben nach unten arbeitet. Mit Maurerkelle, Spachtel und Pinsel werden die Skulpturen aus gepressten Sandkuben herausmodelliert. Mit dem Sand liessen sich einige Kinderspielplätze bestücken: In den sechs Festivaltagen werden 13 Lastwagenladungen Sand zu Kunst.

Zuschauen und mitmachen
Die Bildhauer sind täglich am Werk, immer von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 19 Uhr. Nur am 15. August 2016 (Montag) gönnen sich die Carver, wie sich die Profi-Sandkünstler selbst nennen, eine Pause. Inspirierte Hobbysandburgenbauer nutzen den Besuch des Rorschacher Sandskulpturenfestivals, um vor Ort gleich selbst loszulegen: Ein grosser Sandkasten gehört als passende Spielwiese mit zur Anlage. Die Fanlounge, ein Rundzelt mit Sahara-Flair, lädt zur Pause ein.

Preisgekrönt und weit bekannt
Zum Festival gehört auch ein Wettbewerb. Eine Jury vergibt am Abend des 20. August 2016 Preise, auch das Publikum kürt seinen Favoriten. Die Besucher kommen schon längst auch aus dem Ausland, die Rorschacher Sandskulpturen haben inzwischen eine treue Fangemeinde. Das aussergewöhnliche Event ist zudem ein Medienmagnet; sogar der amerikanische Fernsehsender CNN hat schon einmal berichtet.

Weitere Informationen: www.sandskulpturen.ch, Tel. +41 (0)79 215 03 68, info@sandskulpturen.de

Termine

Ankunft und Begrüssung der Künstler Freitagabend
12. August 2016 um 19 Uhr
Eintreffen der Teilnehmer bei der Sandskulpturen Lounge auf dem Festivalplatz in Rorschach.

Künstler bei der Arbeit
13.  und 14. sowie 16. bis 20. August 2016
jeweils von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 19 Uhr

Speed-Carving
Mittwoch bis Freitag, 17. bis 19. August 2016
jeweils von 17.00 bis 19.30 Uhr
Täglich 2 Speedcarving-Durchläufe mit 4-5 Teilnehmern

Sponsorenanlass
Donnerstag, 18. August 2016 ab 18:30 Uhr
Ein Apéro für alle Sponsoren des 18. internationalen Sandskulpturen Festival in unserer Sandskulpturen Lounge
Ab 18:30 Uhr Treffpunkt an der Sandskulpturen Lounge
ca. 18.50 Uhr Begrüssung mit anschliessendem Rundgang mit Urs Koller

Preisverleihung
Samstag, 20. August 2016 um 17:30 Uhr
14 Uhr Ende der Arbeiten, Mittagessen
15 Uhr Eintreffen der Juroren
15 Uhr Bewertung der Skulpturen
17 Uhr Jurierung und Preisübergabe

Abreise der Künstler
Sonntag, 21. August 2016

Ausstellung bis 11. September 2016

Der Veranstaltungsort

Rorschach ist ein malerisches Schweizer Hafenstädtchen mit 9.100 Einwohnern. Das historische Zentrum mit prachtvollen Bürgerhäusern und schmucken Erkern lockt zum Einkaufsbummel, Restaurants und Unterkünfte aller Kategorien lassen keine Urlaubswünsche offen. Die ausgedehnte Uferpromenade verführt zum Baden und Flanieren.


Nutzungsbedingungen

Körnchenweise Kunst

Bildnachweis: Sandskulpturenfestival Rorschach
Bildinfos: 11x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Kunst in Sand gesetzt

Bildnachweis: Sandskulpturenfestival Rorschach
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Zwanzig Bildhauer sind täglich am Werk

Bildnachweis: Sandskulpturenfestival Rorschach
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Die Künstler kommen dieses Jahr aus Lettland, Litauen, USA, Holland, Russland, Ukraine, Deutschland und Spanien

Bildnachweis: Sandskulpturenfestival Rorschach
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Mit Maurerkelle, Spachtel und Pinsel werden die Skulpturen aus gepressten Sandkuben herausmodelliert.

Bildnachweis: Sandskulpturenfestival Rorschach
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Die vergänglichen Kunstwerke entstehen vom 13. bis 20. August 2016 auf der Rorschacher Arionwiese am Seeufer

Bildnachweis: Sandskulpturenfestival Rorschach
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Bis zu fünf Meter Höhe sind keine Seltenheit

Bildnachweis: Sandskulpturenfestival Rorschach
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen