Radurlaub ZeitReisen GmbH, Basispressetext
14.03.2018, 12.191 Zeichen, 20 Bilder, Langfassung

Radurlaub ZeitReisen kombiniert Urlaub stimmig

Mit Rad und Schiff die Welt entdecken

Seit 1998 veranstaltet der Konstanzer Reiseanbieter Radurlaub ZeitReisen
Aktivauszeiten mit Rad und Schiff. Inselhüpfen nennt sich diese spezielle
Form des Urlaubs. Sie kombiniert das Erkunden von fernen Küsten und Inseln per Pedal mit dem Kreuzfahrterlebnis an Bord einer romantischen Motoryacht.

Angefangen hat alles in Kroatien. Peter Eich und Klaus Schenk organisierten im Sommer 1998 in der Kvarner Bucht im Auftrag und Namen des ADFC Baden-Württemberg eine Rad- und Schiffsreise. Selbst leidenschaftliche Radfahrer, entwickelten die beiden Studenten kurz darauf eine ganz eigene Reiseform, das Inselhüpfen mit Rad und Schiff. Sie gründeten die Radurlaub ZeitReisen GmbH. Seit 2008 ist Klaus Schenk alleiniger Geschäftsführer.

Ein Reisekonzept, das Welle machte
Von anfänglich zwei Radkreuzfahrten wuchs das Tourangebot in den vergangenen zwanzig Jahren kontinuierlich an auf bis zu aktuell 260 Aktivkreuzfahrten pro Jahr. Nach wie vor hüpft der Spezialanbieter mit seinen Urlaubsgästen am häufigsten im Mittelmeer: Ob in der griechischen Ägäis, in den Gewässern der Ionischen Inseln, auf den Balearen, entlang der türkischen Küste, inmitten der kroatischen Adria – von Istrien bis Süddalmatien. Auch exotische Fernziele werden angesteuert. So bereichert Vietnam seit der Saison 2008 konstant das Reiseangebot. Seit 2011 zählen Nordrouten zum Destinationsangebot des Konstanzer Reise-Veranstalters. Mit dem Hochseeschoner Flying Dutchman kreuzen Inselhüpfer hauptsächlich per Windantrieb vor schottischen Küsten, mit dem Großsegler Atlantis vor den Balearen und zuletzt mit dem Thallship Talassa in Nordirland. Seit 2012 reisen sie auch auf dem Trockenen, per Rad von Hotel zu Hotel in Kroatien, ab 2013 auch in Albanien und in 2014 wird auch Montenegro nach diesem Konzept beradelt. Die Kombination aus Radfahren und Safari in den Naturreservaten Südafrikas ist seit 2017 Teil des Programms. Neu zählen auch die norwegischen Lofoten dazu.
Dank E-Technologie wagen sich auch immer mehr Freizeitsportler ins Gelände. Mountainbike-Reisen boomen. Sie sind seit Langem feste Größe im Angebot des Konstanzer Veranstalters. So gibt es neben Reisen in Dalmatien, der Kvarner Bucht und in der Griechischen Ägäis nun auch eine neue Moutainbike-Kreuzfahrt im Golf von Gökova in der Türkei. Selbst eine  MTB Family-Kreuzfahrten ist im Programm, wo neben Bikespaß auch genug Raum für Spiel und Abenteuer bleibt. Seit 2018 bereichern auch mehrere Hotel & MTB Touren in Kroatien und Griechenland das Angebot.

Parallel zum Tourangebot sind auch die Besucherzahlen gestiegen. Mit gut 6.500 Passagieren war 2017 das bislang erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte. Von Familien mit Kindern jeden Alters bis zum rüstigen Rentner war alles mit an Bord. Gut 50 Prozent der Gäste stammen aus dem englischsprachigen Raum. Das Durchschnittsalter eines Inselhüpfers liegt bei 48 Jahren.

Reiseträume für Jedermann
So unterschiedlich die Traumziele der Urlauber sind, so geteilt sind auch ihre Wünsche nach Entspannung oder Bewegung. Inselhüpfen ist „Meer als Urlaub“. Wer also einen Bordtag dem Pedalsport an Land vorzieht, nutzt Sonne und Ruhe für eine Siesta auf dem Sonnendeck oder an einem schattigen Plätzchen auf Achtern. Neben Radkreuzfahrten zählen auch Erlebniskreuzfahrten für Familien, über die Partnerfirma Amazing Adventures auch Mottotouren wie Musik-, Veggi- oder Malkreuzfahrten  sowie Charter zum Jahresprogramm. Fast alles beim Inselhüpfen dreht sich jedoch ums Rad. Hier hat sich das Team um Klaus Schenk weiter spezialisiert. Auf ausgewiesenen Mountainbike-Kreuzfahrten in der griechischen Ägäis, der Kvarner Bucht und Istrien oder in Mittel- und Süddalmatien kommen Off Road-Biker auf ihre Kosten. Dem immer noch wachsenden E-Bike-Markt geschuldet können seit Beginn 2011 E-Bike-Kreuzfahrten gebucht werden. Diese Touren sind Teil des PLUS-Programms bei Inselhüpfen und finden auf eigens dafür konstruierten Schiffen, den luxuriösesten der Inselhüpfen-Flotte, statt: der Princeza Diana, der Harmonia und der Andela Lora. Seit Frühjahr 2015 verstärkt die MY Melody und seit 2018 die Newstar das Luxussegment der Inselhüpfen-Flotte. Gemischte Gruppen sind genauso an Bord willkommen wie Spezialisten. Alle mit demselben Ziel, nur anders erlangt: Der eine mit eingebautem Rückenwind, der andere mit purer Muskelkraft.

Wie Freibeuter reisen
Küstengebiete und Inselwelten werden mit dem Schiff angesteuert und per Fahrrad erobert. Mindestens ein Reiseleiter ist immer dabei. Übernachtet wird an Bord der Motorsegler – entweder in einem romantischen Hafen oder einer einsamen Bucht. Jeden Tag geht es auf zu neuen, sehenswerten Zielen, die zunächst ein gutes Stück weit mit dem Fahrrad erobert werden wollen. Neben Aktivität, kommen Genuss und Kultur beim Inselhüpfen nicht zu kurz. Sei es beim Besuch historischer Stätten längst vergangener Hochkulturen oder im lebendigen Gespräch mit den Inselbewohnern. Die Überfahrten zum nächsten Reiseziel lassen Raum für Entspannung und Ruhe. Die warme Brise und in den Sommermonaten eher ruhige See garantieren angenehme Passagen. „Unsere Touren bedienen viele Urlaubswünsche in einer organisierten Reise, die sich dennoch einen individuellen Charakter bewahrt", weiß Geschäftsführer Klaus Schenk.

See- und sattelfest unterwegs
Neben den luxuriösen Motoryachten Newstar, Melody, Princeza Diana, Harmonia und Andela Lora oder dem Hochsee tauglichen Großsegler Atlantis gehören bis zu 20 weitere, nach traditionellem Vorbild neu gebaute oder teils liebevoll restaurierte Schiffstypen zur Inselhüpfen-Flotte – vom stattlichen Dreimaster bis zur Dschunke, je nach Reise und Destination. So klingende Namen wie Romantica, Thalassa, Flying Dutchman oder San Snova dienen Inselhüpfern als Unterkunft und Transportmittel zugleich. Wer Luxus auf den Mahagoni-Planken schätzt, ist auf einer nach traditionellem Vorbild restaurierten oder neu gebauten Gulet bei einer Radkreuzfahrt vor der türkischen Südküste bestens aufgehoben. Komfortable Doppelkabinen mit Dusche und WC sind bei allen Schiffen Standard. Diese bieten zwischen 20 und 40 Passagieren Quartier. Die Schiffsmessen sind großzügig geschnitten. Dort werden Frühstück und mindestens eine warme Mahlzeit am Tag eingenommen. Ist das Wetter gut, serviert der Smutje die frisch zubereiteten, landestypischen Mahlzeiten auch an Deck.

Inselhüpfen goes Austria
Leihräder gibt es sowohl für Mountainbike -Fans wie auch für Touren- oder Genussradler. Sogar Trailerbikes und Kindersitze sowie Elektroräder sind Teil des Radfuhrparks, der von den Reiseleitern gepflegt und gewartet wird. Es sind vielfach Räder der Marke Eigenbau, die auf die Bedürfnisse der Inseltouren angepasst sind. „Mittlerweile fast acht Millionen Radkilometer auf Inselpfaden haben zur Optimierung unserer Räder beigetragen“, erklärt Klaus Schenk. Ab 2018 geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter und lässt immer mehr Räder in einer eigens dafür eingerichteten Manufaktur in Salzburg fertigen. Von dort aus wird künftig der Inselhüpfen-Fuhrpark bestückt – unter anderem auch mit den neu entwickelten FLEXeBIKES der Marke TEMPORA, bei denen ein E-Bike mit geringem Aufwand jederzeit in ein normales Trekkingrad umgewandelt werden kann.

Sponsoring zur Selbsthilfe
Abseits der Reiseangebote ist das Unternehmen von Beginn an auch als Co-Organisator des 4 ISLANDS MTB STAGE RACE in Kroatien aktiv. Seit 2017 engagiert sich Radurlaub Zeitreisen mit dem Aegean Trails Projekt auch beim Trailbau in der Destination Griechenland. Die Konstanzer Ideenschmiede unterstützt Initiatoren und Einheimische mit Know-how, Logistik und Schiffen als Unterkunft für Arbeitswillige. Der Mix aus zerklüfteten Küstenpfaden und karstigem Gebirge, flowigen Singletrails und verkehrsarmen Asphaltstraßen machen die Eilande der Ägäis zu einem perfekten Terrain für Radaktivisten aller Couleur. Den Bewohnern der Ägäis eröffnen sie einen neuen Markt, Reisewilligen neue Panoramen.

Antrieb und Achse des Unternehmens – das Team
Radurlaub ZeitReisen ist ein kleines Unternehmen, das aber global agiert. Ein Erfolg steht und fällt hier besonders mit den Köpfen dahinter. „Wir sind alle mit dem Herzen dabei“, sagt Marketingleiterin Catharina Flämig, selbst erfahrene Reiseleiterin mit Schwerpunkt Griechenland und dessen Kulturstätten. 45 Reiseleiter unterschiedlicher Nationalitäten zählen zum Stamm des Unternehmens. 80 Partner zählen zu unserem Netzwerk – von Schiffseigner über unseren Trikothersteller bis zu Radexperten und kooperierenden Hotels. Auf den Schiffen wird deutsch und englisch gesprochen. Die Muttersprachler aus dem Team sind mit Land & Leuten und mit Sprache und Kultur der angesteuerten Reiseziele vertraut – und sind auch mit vielen wertvollen Tipps zur Unterhaltung schnell bei der Hand. Ihre Kenntnisse in Erster Hilfe und Fahrradkunde werden jährlich geschult. Entertainer-Qualitäten haben fast alle – sei es im Sattel oder abends an Bord mit der Gitarre. Jedes Schiff hat eine vier-bis achtköpfige Crew, die fast unmerklich dafür sorgt, dass alles rund läuft. Mit vielen der Schiffseigner arbeitet Klaus Schenk schon seit Jahren zusammen. Am Firmensitz Konstanz nimmt das Kernteam von 16 Mitarbeitern Buchungen entgegen, entwickelt Jahr um Jahr neue Reiserouten und testet sie vor Ort aus, sorgt für das Marketing oder springt auch mal als Reiseleiter ein, wenn Not an Bord ist. „Von diesem Engagement und Ideenreichtum lebt unser Unternehmen“, weiß Klaus Schenk und fährt fort, „denn nur so entdecken wir in jedem Jahr Neuland – mal sehen, was der Globus noch so für uns hergibt.“

 

Informationen und kostenloser Katalog:
Radurlaub ZeitReisen, Max-Stromeyer-Str. 57, D-78467 Konstanz,
Tel. +49 (0)7531-36186-0, Fax +49 (0)7531-36186-11,
info@inselhuepfen.de, www.inselhuepfen.de.

 


Radurlaub ZeitReisen in Kürze
Seit 1998 veranstaltet Radurlaub ZeitReisen Aktivkreuzfahrten mit Rad und Schiff. Inselhüpfen-Touren finden mittlerweile im gesamten Mittelmeerraum statt – für Genussradler und Spezialisten, Erlebnis- und Kultureisende. In Kroatien bietet das Unternehmen Touren in Istrien, der Kvarner Bucht sowie Mittel- und Süddalmatien an. Seit 2002 sind auch Reisen in Griechenland, den Dodekanes, den Kykladen oder Ionischen Inseln, aber auch an der West- und Südküste der Türkei möglich. Die Balearen sind ebenfalls ein beliebtes Terrain für Radkreuzfahrer. Die Dänische Südsee ist in der neuen Saison erneut Ziel von Inselhüpfern. Mit Vietnam zählt seit 2008 auch ein exotisches Reiseziel dazu, mit Schottland seit 2011 und Nordirland seit 2017 zwei Ziele in Nordeuropa. Montenegro und Albanien bereisen Inselhüpfer per Rad von Hotel zu Hotel. Dieses Konzept zählt seit 2013 zum Angebot von Radurlaub Zeitreisen und hat bereits im selben Jahr den Touristik Preis der Sonntag Aktuell für innovative Reiseideen gewonnen. Ein Preis, mit dem das Konstanzer Unternehmen bereits 2010 für seine Erlebniskreuzfahrt ausgezeichnet worden ist. Das Unternehmen wird seit 2008 von Firmenmitbegründer Klaus Schenk als alleinigem Geschäftsführer geleitet. 16 feste Mitarbeiter sind im Firmensitz Konstanz tätig. 45 Reiseleiter arbeiten an Bord der Schiffe der jeweiligen Destinationen, 80 Partner bereichern unser Network. 2017 war mit gut 6.500 Gästen das bislang erfolgreichste Jahr seit Gründung.


Nutzungsbedingungen

Mit Radurlaub ZeitReisen zu den griechischen Sonneninseln

Die Mountainbike-Kreuzfahrt von Inselhüpfen führt mitten hinein in eine Postkartenromantik der griechischen Sonneninseln, mit viel Geschichte, viel unberührter Natur und hübschen Hafenstädtchen mit würfelförmigen Häuschen und bunten Fensterläden.
Bildnachweis: Agathe Paglia
Bildinfos: 15x16cm, 300dpi
Bild herunterladen

Mit Inselhüpfen in der Bucht von Kotor

In dem kleinen Balkanstaat an der Adria finden sich viele Superlative, wie die der steil abfallenden Kalksteinwände der Bucht von Kotor.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Mit Radurlaub ZeitReisen und dem E-Bike zu den griechischen Inseln

Mit dem Konstanzer Reiseveranstalter Inselhüpfen erleben die Gäste griechische Inseln mit Postkartenromantik und viel unberührter Natur.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Mit Radurlaub ZeitReisen zu den wilden Tieren Afrikas

Im Greater Kruger Nationalpark treffen die Reisenden von Inselhüpfen mit viel Glück auf einen Vertreter der Big Five, den Leoparden.
Bildnachweis: Agathe Paglia
Bildinfos: 15x11cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Künstlerdorf Osor

Auch das Künstlerdorf Osor zählt zu den Ausflugszielen der Erlebniskreuzfahrt von Inselhüpfen in der Kvarner Bucht.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen_Martin Bissig
Bildinfos: 15x8cm 300dpi
Bild herunterladen

Wohlverdiente Abkühlung

Vom Schiff ins Wasser: Auch der Badespaß kommt auf Touren bei Radurlaub ZeitReisen nicht zu kurz.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x11 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Küste Dalmatiens

Mit Radurlaub ZeitReisen küstennah durch geschichtsträchtige Städte und Dörfer Kroatiens radeln.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 11x15 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Insel Dugi Otok

Mit Radurlaub ZeitReisen durch den kroatischen Nationalpark Telascica radeln und dabei Ausblicke genießen, die Naturherzen höher schlagen lassen.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x11 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Insel Patmos

Die griechische Insel hat farbenfrohe Natur und atemberaubende Ausblicke zu bieten - die Touren von Radurlaub ZeitReisen führen an diese Plätze.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Melody - die luxuriöse Yacht

Radurlaub ZeitReisen kann auch Luxus: Zur Flotte gehört unter anderem Melody, deren Jacuzzi zum Entspannen einlädt.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Mountainbiken in Griechenland

Im Sortiment von Radurlaub ZeitReisen: Mountainbiken entlang der griechischen Küste. Blaues Meer, grüne Hügel und tolle Aussichten sind gratis.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Golf von Gökova

Mit dem Mountainbike erklimmen Aktivurlauber von Radurlaub ZeitReisen Trails in der Türkei.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Mountainbiken in der Türkei

Mit dem Mountainbike die Landschaft rund um den Golf von Gökova erkunden. Radurlaub ZeitReisen führt Biker durch die türkische Natur.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 25x8 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Tierische Einwohner Griechenlands

Radurlaub ZeitReisen bringt seine Aktivurlauber nicht nur zu besonderen Aussichtsplätzen - hin und wieder trifft man auch Schildkröten oder andere Bewohner.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Schottlands Hafen

Bunte Häuser zieren den Hafen Schottlands. Die Touren von Radurlaub ZeitReisen führen zu besonderen Plätzen.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Flying Dutchman

Die Flying Dutchman schippert für Radurlaub ZeitReisen in schottischen Gewässern. Ab und zu erhaschen Aktivurlauber einen Blick aus der Ferne auf das Schiff - umgeben von saftig-grüner Natur.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 16x9 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Tallship Thalassa

Per Schiff durch Nordirland: Inselhüpfer von Radurlaub ZeitReisen cruisen durch Nordirland und genießen dabei Blicke auf atemberaubende Landschaft.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 16x9 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Schiff der Träume

Der Zweimaster San Snova schippert für Radurlaub ZeitReisen durch Dalmatien und bringt Inselhüpfer an Plätze kroatischer Vielfalt.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x11 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Vom Schiff ins Wasser

Abkühlung verschaffen mit einem Sprung ins Wasser: für Aktivurlauber von Radurlaub ZeitReisen immer drin.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10 cm, 300dpi
Bild herunterladen

Vietnam: Inselhüpfen in fernöstlichem Flair

Die 14-tägige Reise des Konstanzer Reiseveranstalters beginnt in Hanoi und endet in Ho-Chi-Minh-Stadt, dem ehemaligen Saigon. Dazwischen liegen die unberührte Natur des Mekong Delta und die Küstenwelt des Südchinesischen Meeres.
Bildnachweis: Radurlaub ZeitReisen
Bildinfos: 15x10 cm, 300dpi
Bild herunterladen