Kloster Hegne, Hotel St. Elisabeth, Aktuelle Pressemitteilung
14.09.2017, 4.189 Zeichen, 8 Bilder, Langfassung

Tagungs- und Urlaubshotel St. Elisabeth am Untersee hat Kapazität erweitert

Hotel des Kloster Hegne ausgebaut

Acht klimatisierte Tagungsräume mit Seeblick, 67 Komfort-, 17 Pilgerzimmer und ein rundum erneuertes Restaurant mit Frontcooking-Bereich: Das Hotel St. Elisabeth in Hegne präsentiert sich künftig deutlich erweitert und mit modernen Akzenten.

Gut ein Jahr nach Spatenstich ist der Anbau an das jetzige Tagungs- und Hotelgebäude Haus Florentini in Hegne fertiggestellt. Der zweistöckige Neubau fügt sich schräg in den Hang zwischen Bodanrück und Unterseeufer. Das garantiert den Gästen aus jedem der 16 neuen Komfortzimmern Seesicht – je nach Stockwerk von Balkon oder Terrasse aus. Dunkle Fliesen und hochwertige Armaturen verleihen den Bädern des Neubaus einen edlen Look. Das WC ist Teil des Zimmers, aber nicht des Bades. Die Raumaufteilung ist großzügig. „Platz ist ein Luxus, den vor allem auch Zimmer eines modernen Rückzugsortes bieten müssen“, weiß Christoph Strobel, der seit Herbst 2013 die Geschäfte des Hotels führt. „Viele unserer Gäste grübeln häufig dort über Seminaraufgaben. Andere kommen zum Schweigen oder zum Fasten und suchen die Abgeschiedenheit der eigenen vier Wände, um zu ruhen, zu lesen oder zu schlafen.“

Lounge- statt Kantinen-Flair
Das hoteleigene Restaurant wurde zeitgleich einem Facelift unterzogen und von 80 auf 150 Plätze erweitert. Sitznischen und ein ausgeklügeltes Lichtdesign sorgen für zeitgemäße Gemütlichkeit. Moderne Kunst schmückt den Raum, eine Wand ist mit Schwemmholz verkleidet. Der Buffetbereich ist gut in das Raumkonzept integriert, die Küche offener gehalten: Eine Frontcooking-Station sorgt für Entertainment und die Erkenntnis bei den Gästen, dass im Hotel St. Elisabeth tatsächlich mit regionalen und frischen Produkten gekocht wird. Die Terrasse des Restaurants ist Kernstück der neu gebauten Hotelbereiche. Wie selbstverständlich verbindet sie den Ursprungsbau über eine großzügige Grünfläche mit der Rückseite des Neubaus und bindet auch die Kreativwerkstatt des Hauses ein. Wer den Seeblick vorzieht, kann sich in das Café VIS À VIS setzen, das am Hoteleingang lokalisiert ist. Hier wird Tee oder Kaffee zu selbstgebackenen Kuchen mit Blick zur Insel Reichenau serviert.

Entdecke die Möglichkeiten
Alle acht Tagungsräume sind mit modernster Technik ausgestattet. Der Clou: Dank eines modularen Konzepts sind die Räume variabel gestaltbar. Sie bieten Platz für kleine Gesprächsrunden und für Veranstaltungen mit bis zu 150 Personen. Großzügige Glasfronten lassen viel Tageslicht herein. Sie erlauben den Tagungsteilnehmern zum einen den Blick auf den so genannten Gnadensee, wie der Untersee zwischen Allensbach und der Insel Reichenau genannt wird. Zum anderen gelingt so auch der direkte und barrierefreie Zugang in die weitläufigen Grünanlagen um das Haus Florentini. Das Sonnenlicht erhellt, erhitzt die Tagungsräume jedoch nicht. Seit Anfang des Jahres sind sie wie auch alle Zimmer des Drei-Sterne-Superior-Hauses klimatisiert.

Teil einer Familie
Das Hotel St. Elisabeth ist – neben einem Zentrum für Bildung und Erziehung und einem Altenpflegeheim – eines von drei Unternehmungen des Ordens der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz mit Provinzsitz in Hegne bei Allensbach. Seit seiner Eröffnung 2006 hat sich das Hotel kontinuierlich weiterentwickelt. Den Anfang setzte der Ausbau des Kursbereichs im Gartengeschoss des Haus Florentini, gefolgt vom Bau einer Kreativ-Werkstatt im Garten des Hotelgebäudes. Die Erweiterung des Zimmerkontingents und des Restaurants waren logische Konsequenz auf eine steigende Nachfrage. „Das macht uns für größere Gruppen, aber auch für Veranstaltungsorte wie das Bodenseeforum in Konstanz zu einem attraktiven Partner“, so Christoph Strobel.

Weitere Informationen: VCH-Hotel St. Elisabeth, Konradistr. 1, D-78476 Allensbach-Hegne, Tel. +49 7533 9366-2000, info@st-elisabeth-hegne.de,
www.st-elisabeth-hegne.de.


Nutzungsbedingungen

Außenansicht des modernen Anbaus mit 16 neuen Zimmern

Der zweistöckige Anbau des Hotel St. Elisabeth fügt sich schräg in den Hang zwischen Bodanrück und Unterseeufer.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Bei der Einweihung gab es ein Überraschungsgeschenk der Gemeinde Allensbach

Von links nach rechts: Stefan Friedrich, Bürgermeister der Gemeinde Allensbach; Schwester Benedicta-Maria, Provinzoberin; Sabine Schürnbrand, Leiterin des Kultur- und Verkehrsbüros Allensbach; Thomas Scherrieb, Verwaltungsdirektor Kloster Hegne
Bildnachweis: Petra Reinmöller
Bildinfos: 15x16cm 300dpi
Bild herunterladen

Moderne Akzente schmücken das neue Restaurant im Hotel St. Elisabeth

Das hoteleigene Restaurant wurde zeitgleich einem Facelift unterzogen und von 80 auf 150 Plätze erweitert.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Luftig und modern bei schönem Ausblick - so lebt es sich in den neuen Zimmern des Hotel St. Elisabeth

In den neuen Zimmern mit viel Platz lässt es sich ruhen, nachdenken, lesen und entspannen.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Der Frontcooking-Bereich ist ein echter Hingucker!

Eine Frontcooking-Station sorgt für Entertainment bei den Gästen. Im Hotel St. Elisabeth wird nur mit regionalen und frischen Produkten gekocht.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Vom Hotel St. Elisabeth den Blick auf den Bodensee genießen

Seesicht ist bei den neuen Komfortzimmern inklusive – je nach Stockwerk von Balkon oder Terrasse aus.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Das Hotel St. Elisabeth kommt sehr modern daher

Dunkle Fliesen und hochwertige Armaturen verleihen den Bädern des Neubaus einen edlen Look.
Bildnachweis: Hotel St. Elisabeth
Bildinfos: 16x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Freudiger Empfang bei der Einweihung des neuen Hotel St. Elisabeth

Auf dem Bild: Schwester Benedicta-Maria, Provinzoberin und Christoph Strobel, Leiter des Hotel St. Elisabeth
Bildnachweis: Petra Reinmöller
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen