BodenSeeWest Tourismus e.V., Aktuelle Pressemitteilung
08.05.2017, 2.746 Zeichen, 5 Bilder

Genuss-Tipps für jeden Geldbeutel

Neuer Genussführer für den westlichen Bodensee

Von der Fischbude bis zum Sternerestaurant mit Seeterrasse: Der Bodensee verwöhnt Gourmets mit Fülle und Vielfalt. Der neue Führer „Genuss pur am westlichen Bodensee“ stellt nicht nur Wochenmärkte und Grillplätze vor, sondern weist auch den Weg zu Direktvermarktern und 19 besonderen Restaurants. Dank Bodenseewein, Felchen und Höri Bülle bleibt es auf den Tellern hauptsächlich regional. Auch bei Angeboten wie kulinarischen Radtouren, Genussfahrten mit Ausflugsschiffen und beim Pilgern auf Badisch kommen Gäste auf den Bodensee-Geschmack.

Die Kunst von Otto Dix erwandern und sich mit einem 3-Gänge-Pilgermahl belohnen – das ist Pilgern auf Badisch am westlichen Bodensee. Bei einer kulinarischen Wanderung in vier Gängen über die Insel Reichenau haben sich Gäste nach acht Kilometern den Nachtisch redlich verdient. Individuell und auch kurzfristig buchbar ist dieses Angebot inzwischen ein leckerer Bodenseeklassiker. Die Halbinsel Höri hat jetzt mit einer 18 Kilometer langen kulinarischen Radtour nachgelegt. Wer zwar gern unterwegs ist, aber nicht gerne schwitzt, bucht eine Buffetfahrt mit einem der vielen Schifffahrtsbetriebe am See.

In Konstanz hat sich Ophelia-Küchenchef Dirk Hoberg zwei Sterne erkocht. In einer Jugendstilvilla direkt am Wasser serviert er modern interpretierte Haute Cuisine und feinste Bodenseeweine. Nicht nur hier, sondern auch in vielen Besenbeizen am Bodensee steht „Tröpfel“ auf der Karte. Der alkoholfreie Sekt aus Trauben und Äpfeln aus dem Thurgau ist inzwischen über dessen Grenzen hinaus ein Kultgetränk und kulinarischer Botschafter. Auf heimische Produkte setzen hier fast alle Gastronomen, das Gute liegt einfach zu nah. Ganz neu Slow Food zertifiziert ist beispielsweise das Bistro Louis Napoléon auf dem Arenenberg. Direkt am schönsten Schloss am Bodensee serviert man am liebsten Gerichte, deren Zutaten aus der eigenen Landwirtschaft stammen.

Wer Produkte aus der Region erstehen will, findet im neuen Genussführer für den westlichen Bodensee Adressen von Wochenmärkten und Weingütern, von Gemüsehändlern und Brennereien. Gleich weiterverarbeiten lässt sich der Einkauf auf den vielen traumhaft gelegenen Grillplätzen der Region. Und wer lieber genießt als zubereitet, der schaut bei den Wein- und Fischerfesten der Region vorbei. Neben einem guten Tropfen gibt es hier immer auch Klassiker der Bodenseeküche wie Fisch-Knusperli oder Maultaschen.

Informationen und Buchung: BodenSeeWest Tourismus e.V., Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaienhofen, Tel. +49 7735 919055, info@bodenseewest.eu, www.bodenseewest.eu


Nutzungsbedingungen

Die rote Zwiebel vom Bodensee

Ob in der Suppe, im Kuchen oder im Wurstsalat - der milde Geschmack der Höri Bülle macht sie zu einer beliebten Zutat in der regionalen Küche.
Bildnachweis: BodenSeeWest Tourismus, Noll
Bildinfos: 10x15cm, 300dpi
Bild herunterladen

Echte Bodensee-Klassiker: Fisch und Wein

Frischer Fisch vom Bodensee und dazu ein Weißwein lassen sich besonders gut an einem schönen Plätzchen am Wasser genießen.
Bildnachweis: Hotel Restaurant Gottfried, Moos
Bildinfos: 10x13cm, 300dpi
Bild herunterladen

Gaumenfreude an Bord

Strahlender Sonnenschein und eine frische Brise machen eine Schifffahrt am Bodensee zu einem Muss. Tolles Essen gibt es obendrauf.
Bildnachweis: BodenSeeWest Tourismus, Noll
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Genussradeln am Untersee

Bildnachweis: BodenSeeWest Tourismus, Noll
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Plauderstündchen am Hafen

Direkt am Wasser lässt sich wunderbar das ein oder andere Gläschen Wein genießen.
Bildnachweis: BodenSeeWest Tourismus, Noll
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen