Ostschweiz Tourismus, Aktuelle Pressemitteilung
10.07.2013, 2.550 Zeichen, 4 Bilder, Langfassung

Unterwegs auf dem Klettgau-Rhein-Weg durch die Nordostschweiz

Lustwandern durchs Blauburgunderland

Wer auf dem Klettgau-Rhein-Weg der Route 34 folgt, wandert durch die grösste zusammenhängende Rebenlandschaft der Deutschschweiz. Auch Familien und untrainierte Ausflügler können diese Route bequem meistern. Ihre 1.350 Höhenmeter verteilen sich moderat auf zwei Tage und über 43 Kilometer. Vom Hauptort des Blauburgunderlandes Hallau aus verläuft sie meist über Naturpfade übers Siblinger Randenhaus bis Schaffhausen. Sogar ein alter Höhenweg wird eingeschlagen, den die Wiedertäufer der Reformationszeit einst als Schleichweg nutzten. Heute erlaubt der so benannte „Täufersteig" Wanderern den grünen Grenzgang zwischen Schweiz und Deutschland und dabei phänomenale Panoramen über mediterrane Baumlandschaften bis hin zum Schweizer Alpenkranz. Für gluschtige Pausen mit Degustationen von Blauburgunder oder Riesling-Silvaner lässt die Wandertour genug Zeit. Zahlreiche „Räbhüüsli" und „Kellerbeizli" geben Gelegenheit dazu, auch am Zielort Schaffhausen. Dort sollte man in den Sommermonaten nicht verpassen, sich in der „Rhybadi" bei einem Sprung in den Rhein zu erfrischen, ehe man den etwa einstündigen Fussmarsch zu Europas grösstem Wasserfall antritt, dem Rheinfall.

Die NaTour pur-Pauschale „Klettgau-Rhein-Weg" kostet 218 Schweizer Franken (aktuell 180 Euro) pro Person inklusive Übernachtung, Gepäcktransport, Reiseunterlagen und Kartenmaterial. Sie ist von April bis Oktober buchbar, im September und Oktober sogar 20 Prozent vergünstigt. Außerdem feiern die Hallauer an den beiden ersten Sonntagen im Oktober Winzerfeste mit einem traditionellen Festumzug, mit Platzkonzert und Pferdefuhrwerkfahrten.

Weitere Informationen zu weiteren NaTour pur-Angeboten etwa der „Ostschweizer Wein-Route" unter Ostschweiz Tourismus, Fürstenlandstrasse 53, CH-9000 St. Gallen, Tel. +41 71 274 99 00, www.natourpur.ch.

Kurz skizziert (490 Zeichen)
Wer steckt dahinter?
NaTour pur ist eine Angebotslinie von Ostschweiz Tourismus in Zusammenarbeit mit der SwissTrails GmbH. Unter dem Dach von Ostschweiz Tourismus sind die Schweizer Destinationen St. Gallen-Bodensee, Thurgau Bodensee, Appenzellerland Al und Appenzellerland AR, Heidiland, Toggenburg, Schaffhauserland, Zürichsee sowie das Fürstentum Liechtenstein zusammengeschlossen. Ziel ist die gemeinsame Vermarktung von destinationsübergreifenden Rad-, Mountainbike- und Wanderangeboten.


Nutzungsbedingungen

Reben soweit das Auge reicht

Wer auf dem Klettgau-Rhein-Weg der Route 34 folgt, wandert durch die größte zusammenhängende Rebenlandschaft der Deutschschweiz.
Bildnachweis: Ostschweiz Tourismus
Bildinfos: 15x10 cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Der Munot in Schaffhausen

In Schaffhausen lässt sich die Wanderung durchs Blauburgunderland bei einem Glas Rebsaft am Rheinufer mit Blick zur Festung Munot oder in einer der zahlreichen Weinstuben der Schaffhauser Altstadt standesgemäß beenden.
Bildnachweis: Schaffhauserland Tourismus
Bildinfos: 15x10 cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Hallauer Traubenblütenfest

Weinbauern verstehen zu feiern. Sei es zur Traubenblüte oder bei der Weinlese im Herbst. So findet in Hallau, Hauptort des Blauburgunderlandes, an den ersten beiden Sonntagen im Oktober ein traditioneller Festumzug statt.
Bildnachweis: Schaffhauserland Tourismus
Bildinfos: 15x10 cm, 300 dpi
Bild herunterladen

Zimmer mit Ausblick im Siblinger Randenhaus

Das Panorama vom Siblinger Randenhaus, Ziel der ersten Etappe von Hallau aus, kann sich sehen lassen. Ebenso die stilvoll eingerichteten Zimmer oder die Karte des Restaurants mit einer Reihe von Goût Mieux-Gerichten nach saisonaler Küche.
Bildnachweis: Siblinger Randenhaus
Bildinfos: 15x11 cm, 300 dpi
Bild herunterladen